Die Studierenden

  • lernen die Anwendungen des Internet mit ihren Möglichkeiten und Grenzen kennen und einschätzen. Dabei stehen neben dem Internet und dem WWW die Begriffe Web 2.0 und Semantic Web im Mittelpunkt der Betrachtung.
  • setzen sich in diesem Modul mit den betriebswirtschaftlichen Aspekten des E-Commerce auseinander und wissen im Anschluss, wodurch sich E- Commerce und E-Business unterscheiden und in welche Kategorien die Aktivitäten im Bereich des E-Commerce unterteilt werden.
  • kennen die typischen Geschäftsmodelle des E-Commerce und wissen über die Besonderheiten des M-Commerce. Das Wissen über Bezahlsysteme im Internet ist ein weiterer Baustein in diesem Modul.

Am Ende der Veranstaltung kennen die Teilnehmer die Besonderheiten des E-Commerce im Kontext der Bereiche Technologie, Organisation und Management und sind in der Lage, eine bestehende E-Commerce-Strategie zu analysieren und kritisch zu bewerten. In den Praktikumsveranstaltungen konzipieren, präsentieren und diskutieren die Studierenden eigenständig E- Commerce-Lösungen. Dazu werden Fallstudien im Team bearbeitet.

Inhalte

Vorlesung: Lernbriefe

Grundlagen des eCommerce

  • Definition und Abgrenzung E-Commerce und E-Business
  • Technologische Besonderheiten des elektronischen Handels
  • E-Commerce Taxonomie Geschäftsmodelle und Konzepte
  • Modelle im Bereich Business-to-Consumer (B2C)
  • Modelle im Bereich Business-to-Business (B2B)
  • Sonderformen des E-Commerce (C2C, P2P, M-Commerce, ?)
  • Einfluss des Internet auf Strategie, Struktur und Prozesse von Unternehmen Technologie des Internet
  • Hypertext und Markup Languages (SGML, HTML, XML, ?)
  • Anwendungen des Internet und Web 2.0
  • Bausteine einer E-Commerce-Web-Seite

Bezahlen im Internet

  • Arten von Bezahlsystemen
  • Kreditkarten-Transaktionen
  • Digital Bezahlsysteme Sicherheit
  • Zielkonflikt Sicherheit und Nutzbarkeit
  • Gefahren und Risiken
  • Technische Lösungen Marketing
  • Nutzerverhalten im E-Commerce
  • Internet Technologie und Business Intelligence
  • Marketing-Kommunikation im Internet Anwendungen des E-Commerce
  • Handel im Internet
  • Online-Dienstleistungen
  • B2B und Supply-Chain-Management
  • Auktionen, Portale und Communities
  • Online-Content-Provider

Lehr- und Lernformen

Lernbriefe; praxisorientierte Anwendung im Seminar

Teilnahmevoraussetzungen

Kenntnisse der Allgemeinen BWL; Grundlagen des Marketings und des strategischen Managements

Prüfungsform

Hausarbeit am Ende des 4. Semesters

Interdisziplinarität/Vernetzung

Geschäfte elektronisch mit Hilfe des Internets abzuwickeln ist das Kernthema dieses Moduls. Unternehmen werden im Hinblick auf ihre E-Commerce Strategie untersucht. Wettbewerbssituationen werden analysiert; dabei sind insbesondere Kenntnisse aus den Modulen Unternehmensplanung, Marketing (Vertrieb) und Projektmanagement wichtig.

Als "manager engineer" ist es wichtig zu wissen, ob und wie ein Unternehmen davon profitieren kann, Geschäfte elektronisch abzuwickeln. Weitere Verbindungspunkte sind zu dem Fach Managementsysteme (Wertschöpfungsketten) gegeben.

Seite drucken