Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo
EN
Zentral für unsere Zukunft sind energietechnische Fragen. Neben der effizienteren Bereitstellung von elektrischer Energie in Großkraftwerken und dezentralen Versorgungseinheiten werden umweltschonende Fahrzeug- und Motorenkonzepte eine hohe Bedeutung erlangen. Die sich verändernden Rahmenbedingungen bieten neben den technisch-wissenschaftlichen Herausforderungen zudem ausgezeichnete Arbeitsplatzperspektiven für die Zukunft.

Wärme- und Energietechnik

Die Versorgung der Menschheit mit elektrischer Energie basiert zum überwältigenden Teil auf thermischen Prozessen.

Etwa ein Drittel des weltweiten Primärenergieeinsatzes wird in Form fossiler Brennstoffe in Dampfkraftwerken verbrannt, um den Bedarf an elektrischer Energie zu decken. Nimmt man zu den fossil betriebenen Kraftwerken noch die Kernkraftwerke hinzu, so erkennt man unmittelbar, dass den Phänomenen von Verdampfung und Kondensation eine ausgezeichnete Rolle innerhalb der Energietechnik zukommt. Derzeit lassen sich die höchsten Wirkungsgrade durch kombinierte Gas- und Dampfkraftprozesse realisieren.

Durch die aktuelle und zukünftige Veränderung der weltweiten Energieversorgung ergibt sich ein großer Weiterentwicklungsbedarf selbst für die traditionellen und technisch ausgereiften thermischen Kraftwerkskonzepte.

Modularer Windkanal für Strömungsuntersuchungen

Motorentechnik

Das Bestreben des Menschen, sich schwerer körperlicher Arbeit zu entziehen, hat zur Erfindung der Verbrennungskraftmaschine geführt. Heute ist der Verbrennungsmotor aus der Fahrzeug-, Antriebs- und dezentralen Energietechnik nicht mehr wegzudenken.

Angesichts der weltweiten Verbreitung und des hohen Entwicklungsstandes von Verbrennungsmotoren mag man naiv den Sinn heutiger Forschung an Verbrennungsmotoren anzweifeln. Tatsächlich erzwingen aber gerade die aktuellen Umweltaspekte zu einer vermehrten Beschäftigung mit diesem traditionellen Motorkonzept. Sowohl kurz- als auch mittelfristig wird der Verbrennungsmotor die vorherrschende Antriebsquelle im Fahrzeugbau bleiben. Aus diesem Grunde ist die Forschung, aber auch die planmäßige Ausbildung an den uns geläufigen Verbrennungsmotoren für den Maschinenbau unverzichtbar.

Motorenprüfstand mit Kraftstoffverbrauchsmessung

Forschung

Im Fokus unserer Forschungsaktivitäten liegen Wärmeübertragungsphänomene aus dem Bereich des thermischen Energiemaschinenwesens. Hierbei kommen innovative experimentelle und theoretische Methoden zum Einsatz. Im Rahmen von Kooperationen mit namhaften industriellen Partnern und Institutionen ergeben sich diesbezüglich auch für Studierende interessante berufliche Perspektiven.
Geschwindigkeitsmessung mit einem LDA-System
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken