Newsletter Münster School of Business | MSB

Ausgabe 23 2019 (Februar)

Newsletter MSB

Liebe Kolleginnen und Kollegen, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Studierende, Alumni, Partner und Interessierte,

Dirk Kiso

was ist seit Versendung des letzten Newsletters passiert? Wir durften Ihnen bereits Prof. Dr. Carmen-Maria Albrecht vorstellen, die mittlerweile ein Kompetenzzentrum für Konsumentenforschung ins Leben gerufen hat: das Center for Consumer Insight and Retail Excellence (CECIRE). Wir freuen uns Ihnen demnächst mehr davon zu berichten. Ab März dürfen wir eine weitere Kollegin begrüßen. Frau Dr. Weronika Cichorek wird die kommenden fünf Jahre als Professorin die Fachgruppe Steuerlehre und Wirtschaftsprüfung unterstützen. Herzlich willkommen!

Was ist noch geschehen? Während zwei öffentlichen Ringvorlesungen haben wir erfolgreich Studierende, Lehrende und Praktiker zusammengebracht. Die Vortragsreihe des Instituts für Prozessmanagement und Digitale Transformation (IPD) behandelte das Thema „New Work" und wie die Digitalisierung die Arbeitswelt verändert. Die Professoren unserer Fachgruppe Volkswirtschaftslehre haben gemeinsam mit Experten aus der Praxis zu aktuellen Wirtschaftsgeschehnissen, zum Beispiel dem BREXIT, referiert. Beide Reihen sollen im Wintersemester 2019/20 wiederholt werden.

Auch die Studierenden haben dieses Semester wieder bemerkenswertes geleistet: So schaffte es Lars Uennigmann, Absolvent im berufsbegleitenden Masterstudiengang International Supply Chain Management (ISCM), den zweiten Platz beim Student Award 2018 zu gewinnen. Der Preis zeichnet exzellente Masterarbeiten mit einem deutlichen Praxisbezug aus. Darauf sind wir sehr stolz!

Mit Freude dürfen wir Ihnen weiter mitteilen, dass wir unseren Social-Media-Auftritt erweitert haben und jetzt auch bei Instagram vertreten sind. Auf unserem Account posten wir aktuelle Bilder aus dem Hochschulalltag und Storys über Menschen, die bei uns studieren und arbeiten. Wer uns folgen möchte, findet hier die MSB bei Instagram.

Abschließend möchte ich Ihnen noch zwei Termine nahelegen: Zum einen unsere alljährlich stattfindende Absolventenfeier am 15. November, zu der auch unsere Alumni eingeladen sind, und zum anderen unseren Business Day am 12. November, bei dem Karrierenetzwerke gespannt werden können. Wir würden uns freuen, Sie dort begrüßen zu dürfen.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der Lektüre!

Ihr Dekan
Prof. Dr. Dirk Kiso


Prof. Dr. Carmen-Maria Albrecht

Neuberufung Prof. Dr. Carmen-Maria Albrecht

Was löst beim Einkaufen Stress aus? Was führt zu einem Kaufabbruch? Wie verhalten sich Konsumenten im Handel? Diesen Fragen geht Prof. Dr. Carmen-Maria Albrecht bereits seit Jahren nach. In ihrer Doktorarbeit, bei Forschungsaufenthalten in New York und aktuell in ihrer abgeschlossenen Habilitation fand sie bereits interessante Antworten darauf. Zum Ende des Sommersemesters folgte die Expertin für Konsumentenverhalten und Handelsforschung dem Ruf an die MSB, wo sie Marketing und insbesondere Fashion Retail lehrt. Sie freut sie sich darauf, zukunftsrelevante Entwicklungen mit Bezug zu Mode und Handel zu erforschen und dabei eng mit dem Unternehmen Ernsting's family zusammenzuarbeiten, welches ihre Professur gestiftet hat. Für weitere Konsumentenforschung hat Albrecht auch schon ein Kompetenzzentrum ins Leben gerufen: das Center for Consumer Insight and Retail Excellence (CECIRE).


Weronika Cichorek

Ab dem 1. März an der MSB: Prof. Dr. Weronika Cichorek

Prof. Dr. Weronika Cichorek wird die MSB ab dem 1. März im Bereich Steuerlehre und Wirtschaftsprüfung als Vertretungsprofessorin unterstützen. Cichorek studierte zunächst erfolgreich an der TU Dresden Betriebswirtschaftslehre. Nach mehrjähriger Tätigkeit in einer mittelständischen Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft in Hamburg promovierte sie anschließend berufsbegleitend an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt an der Oder. Cichorek stammt ursprünglich aus Polen und hat sich in ihrer Promotion im Bereich des internationalen Steuerrechts mit den Gesetzgebungen in Deutschland und Polen beschäftigt. „Konkret ging es um die Analyse der Steuerbelastungen bei der Entsendung von Arbeitnehmern zwischen den beiden Ländern.“ Nach dem erfolgreichen Abschluss der Promotion, freut sie sich nun auf die neuen Herausforderungen an der MSB: „Vielleicht kann ich ja einige Studierende mit meiner Leidenschaft für das Steuerrecht anstecken.“ Mit Münster verbindet Cichorek noch nicht so viel, aber sie verzichtet aus Umweltgründen auf das Autofahren – da passt die neue Professorin doch perfekt in die Fahrradstadt Münster.


Lisa Schwabe

Neue Unterstützung für das Office for International Studies

„Ich erlebe interkulturelle Kontakte als große Bereicherung und habe selbst viele unvergessliche und wertvolle Erfahrungen im Ausland gesammelt, dass ich junge Menschen dazu ermutigen möchte, Ähnliches zu erleben“, erzählt Lisa Schwabe, die seit ein paar Monaten das Office for International Studies (OfIS) unterstützt.
Nach ihrer vierjährigen Tätigkeit als Erasmus+ Hochschulkoordinatorin an der HAW Hamburg ist die gebürtige Münsteranerin wieder zurück in ihre Heimat gekommen. Hier kümmert sich die 34-Jährige nun um die Organisation und Durchführung der EBP- und CALA-Eignungsprüfungen, ist Ansprechpartnerin für die EBP-Alumni, betreut die chinesischen Kooperationen im EBP und koordiniert den Master-Austausch an der MSB.


Student Award

Zweiter Platz beim Student Award geht an die MSB

Damit hatte Lars Uennigmann (3.v.r.) nicht gerechnet: Der Absolvent im berufsbegleitenden Masterstudiengang International Supply Chain Management (ISCM) der FH Münster schaffte es mit seiner Masterarbeit, den zweiten Preis beim Student Award 2018 zu gewinnen. Verliehen wurde ihm dieser von der Gesellschaft für Organisation (gfo). Der Preis zeichnet exzellente Masterarbeiten mit einem deutlichen Praxisbezug aus. Auch für den Betreuer Prof. Dr. Wolfgang Buchholz ist das ein großer Erfolg: „Die Qualität der Arbeit ist weit überdurchschnittlich für eine Masterarbeit.“


Constantina Rokos

Promovendin erforscht Bildung von interkulturellen Kompetenzen

Die Globalisierung, die muss man einem nicht mehr erklären. Die Welt rückt zusammen, das Internet verbindet, Menschen verlassen ihre Heimatländer aus ganz unterschiedlichen Gründen. „Interkulturelle Kompetenzen sind einfach wichtig. Der Kontakt zu anderen Kulturen ist immer da“, sagt Constantina Rokos, wissenschaftliche Mitarbeiterin für Intercultural Management an der MSB. Die Frage ist aber, wie man selbst mit Vielfalt und kulturellen Differenzen umgeht. Gerade  Studierende der internationalen Studiengänge CALA (Deutsch-Lateinamerikanische Betriebswirtschaft) und EBP (European Business Programme) müssen sich diesen Herausforderungen immer wieder stellen.


Exkursion EF

Ernsting's Family öffnete für angehende Betriebswirte die Türen

Wie kommt die Ware in den Handel? Diese Frage wurde 40 Studierenden mit Hilfe einer praxisnahen Exkursion veranschaulicht. Die Bachelorstudierenden der MSB besuchten dazu die Logistik von Ernsting's Family in Coesfeld-Lette. Dabei erhielten sie einen Überblick darüber, wie der Weg der Ware – vor allem von Kleidungsstücken – von der Anlieferung per LKW in Lette bis zum Versand in die Filiale aussieht. Dabei fanden sie es besonders interessant, die logistischen Herausforderungen des Online-Handels kennenzulernen. „Eine tolle Exkursion bei einem spannendem Unternehmen", findet auch Dr. Therese Kirsch, die die Gruppe gemeinsam mit Prof. Dr. Michael Dircksen begleitet hatte.


IPD-Ringvorlesung Bücker

Künstliche Intelligenz am Arbeitsplatz: Freund oder Feind?

Der digitale Fortschritt verändert zunehmend die Arbeitswelt. Dabei gehört die Künstliche Intelligenz (KI) zu den Antriebskräften der Digitalen Revolution. Die einen preisen sie als Fortschritt der Wirtschaft, die anderen befürchten, dass Maschinen den Menschen vom Arbeitsmarkt verdrängen. „Die Wahrheit liegt in der Mitte“, sagt Prof. Dr. Michael Bücker von der MSB, der während der Ringvorlesung „New Work – Wie die Digitale Transformation die Arbeitswelt verändert“ über KI am Arbeitsplatz sprach. Mehr als 100 Praktiker und Studierende waren dazu ins Fachhochschulzentrum (FHZ) gekommen.


VWL Plakat

Populistische Entwicklungen – wirtschaftliche Ursachen

Fast alle westlichen Gesellschaften erleben eine zunehmende soziale, wirtschaftliche und politische Polarisierung. Megatrends wie die Globalisierung und der technologische Wandel haben in den vergangenen Jahrzehnten zwar Wohlstand geschaffen. Dieser ist jedoch ungleich verteilt, sodass einige Menschen abgehängt werden und immer weniger Teilhabe an Wirtschaft und Gesellschaft haben. „Gerade solche Entwicklungen sind ein Nährboden für populistische Parteien“, sagt der VWL-Professor Dr. Manuel Rupprecht der MSB. Er hielt in der Ringvorlesung „Aktuelles Wirtschaftsgeschehen – verständlich und kompakt“ einen Vortrag zu den wirtschaftlichen Ursachen von Populismus.


Prof. Dr. Olaf Arlinghaus

Tipps für richtiges Networking

Der Aufbau eines persönlichen Netzwerks hilft beim Einstieg in die Praxis. Wir haben den Netzwerk-Experten Prof. Dr. Olaf Arlinghaus drei Fragen zum richtigen Networking gestellt.


FH STORY

Ein internationales Jahr: Diana nimmt nicht nur Fachwissen mit zurück nach Mexiko

Natürlich hat Diana Ortega Valencia in ihrem Austauschjahr an unserer Hochschule jede Menge über Logistik, Personalmanagement und andere betriebswirtschaftliche Themen gelernt. Aber die Studentin nimmt noch viel mehr mit zurück nach Mexiko. "Ich werde mein Leben lang von dieser Zeit hier profitieren", sagt sie.

Beim Weiterbildungsangebot „Digitale Transformation von Unternehmen“ des Instituts für Prozessmanagement und Digitale Transformation (IPD) der FH Münster werden die Teilnehmer gezielt auf den digitalen Wandel vorbereitet. (Foto: FH Münster/Robert Rieger)
FH-NEWS
IPD-Weiterbildung: Mit der digitalen Transformation zum Erfolg

Wer an der digitalen Transformation eines Unternehmens mitwirkt und dazu einen strukturierten Überblick benötigt, bekommt Unterstützung durch eine Weiterbildung am IPD. Diese startet am 27. März, eine Anmeldung ist bis zum 28. Februar möglich.

Cordesmeyer verabschiedet sich nach 20 Jahren im EBP in den Ruhestand. (Foto: FH Münster/MSB)
FH-NEWS
Abschied in den Ruhestand: "Man soll gehen, wenn es am schönsten ist"

Anita Cordesmeyer ist kaum von unserem European Business Programme (EBP) wegzudenken: Das internationale BWL-Studium mit Doppelabschluss ist eng mit ihr verbunden. 20 Jahre lang hat sie junge Menschen begleitet, nun geht sie in den Ruhestand.


Termine


Infoveranstaltung Bachelor Wirtschaftsinformatik

12. März 2019, 9. April 2019, 7. Mai 2019, 4. Juni 2019, jeweils 18-19 Uhr, FHZ

Infoveranstaltung Master Wirtschaftsinformatik
12. März 2019, 9. April 2019, 7. Mai 2019, 4. Juni 2019, jeweils 19-20 Uhr, FHZ

Vortrag „Erde 5.0" von Karl-Heinz Land
20. März 2019, 10:30-11:30 Uhr, FHZ (Anmeldung erforderlich)

Infoveranstaltung EBP und CALA
29. März 2019, 14-16 Uhr, FHZ

Münstarity 2019 – Die Charity-Gala
30. März 2019, ab 19 Uhr, Autohaus Beresa

Workshop-Reihe „Wecke die Gründerin in dir!"
2. April 2019, 9. April 2019, 11. Juni 2019, jeweils 16-19 Uhr, Münster und Steinfurt (Anmeldung erforderlich)

Stipendientag – Anstiften zum Abheben
4. April 2019, 10-14 Uhr, FHZ

Münstersche Lateinamerikatage
16.-18. Mai 2019, Franz Hitze Haus

Jubiläum „20 Jahre CALA"
23.-25. Mai 2019, FHZ

Hochschultag Münster
7. November 2019

Business Day – die Firmenmesse an der MSB
12. November 2019, 10-16 Uhr, FHZ

Absolventenfeier der MSB
15. November 2019, 18 Uhr, Halle Münsterland

Blutspenden an der MSB
20. November 2019, 10-15 Uhr, FHZ

„Master and More" Messe Münster
25. Januar 2020, 10-16 Uhr, Mensa am Ring

________________

IMPRESSUM

Herausgeber:
FH Münster
Fachbereich Wirtschaft
MSB | Münster School of Business

Corrensstraße 25
48149 Münster
Telefon: 0251 83-65501
Fax: 0251 83-65502
www.fh-muenster.de/msb

Verantwortlich:
Dekan: Prof. Dr. Dirk Kiso
dekanat-msb@fh-muenster.de

Redaktion/Satz:
Prof. Dr. Olaf Arlinghaus
arlinghaus@fh-muenster.de

Susanne Lüdeling M.A. und Milana Mohr M.A.
presse-msb@fh-muenster.de

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.