Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo
EN

Abgesagt: Selbstbehauptung-Selbstverteidigung für Frauen*

Termin speichern
Datum: Samstag, 10. April 2021
Zeit: 10:00 - 16:00
Ort:

dreiraum

CoWorking für Bewegung & Therapie

Schillerstrasse 31a,  48155 Münster

 

Kontakt: Iklime Düx M.A. (i.duexfh-muensterde)
Kategorien: Aktuelles für Studierende, Architektur, Bauingenieurwesen, Chemieingenieurwesen, Design, Elektrotechnik und Informatik, Energie · Gebäude · Umwelt, Gesundheit, Institut für Technische Betriebswirtschaft, Maschinenbau, Oecotrophologie · Facility Management, Physikingenieurwesen, Sozialwesen, Terminkalender FH, Wirtschaft

Leider kann die Veranstaltung am nicht stattfinden, da sich die Pandemielage leider nicht insoweit entspannt hat, dass Präsenzveranstaltungen vor Ort stattfinden können. Wir werden die Veranstaltung in den Herbst verlegen und hoffen, dass diese dann in Präsenz stattfinden kann. Sobald der neue Termin feststeht, wird die Veranstaltung wieder im Pluspunktkatalog zu finden sein.

Für bereits angemeldete Personen: wir werden die Veranstaltung im Pluspunktkatalog absagen und Sie abmelden. Gleichzeitig würden wir bitten, sich dann zu der "neuen" Veranstaltung im Herbst neu anzumelden, wenn Sie weiterhin Interesse an der Veranstaltung und an dem neuen Termin die Zeit haben.

Zielgruppe: Studierende Frauen*

Anzahl: 8 bis maximal 16 Personen

Beschreibung:

Die zentrale Gleichstellungsbeauftragte der FH Münster organisiert eine Veranstaltungsreihe zum Thema Empowerment, Karriereförderung, Gleichstellung und den Einbezug der #metoo Debatte..

Im Themenblock Sexualisierte Belästigung/grenzübergreifendes Verhalten möchten wir für Frauen* der FH Münster einen Kurs „Selbstbehauptung-Selbstverteidigung für Frauen*“ anbieten.

Die Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungstrainerinnen vom FSV - Frauensportverein Münster e.V.- bieten einen Tageskurs von 6 Stunden an. Dieser umfasst folgende Inhalte:

  • Übungen zum Einsatz von Atem, Stimme, Körpersprache
  • Erproben und Entdecken individueller Stärken
  • Eigene Grenzen wahrnehmen und vertreten
  • Selbstsichere Kommunikationsformen und Deeskalationstechniken
  • Reflexion gesellschaftlicher Rollenzuschreibungen
  • Leichte Selbstverteidigungstechniken
  • Aufbau und Einsatz zielgerichteter Energie und Entschlossenheit
  • Unterstützungs- und Hilfeangebote

(Bis 8 angemeldeten Teilnehmerinnen wird der Kurs von einer Trainerin durchgeführt, ab 10 angemeldeten Teilnehmerinnen von 2 Trainerinnen. Die Trainingsinhalte und die maximal Teilnehmerinnenzahl (16) werden entsprechend der aktuellen Situation den Corona Schutz- und Hygienebestimmungen angepasst.)

 

 

 

 


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken