Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo
EN

Zielgruppen

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik der FH Münster richtet sich vor allem an folgende Personen:

Auszubildende

Auszubildende in IT-Berufen
  • Fachinformatiker
  • IT-System-Kaufleute
  • u.a.
Auszubildende in kaufmännischen Berufen
  • Bank-Kaufleute
  • Versicherungs-Kaufleute
  • Industrie-Kaufleute
  • u.a.

Schüler

Abiturienten
  • mit Leistungsfach Informatik und/oder
  • Mathematik und/oder
  • Naturwissenschaften
  • u.a.
Fachoberschüler
  • Berufskolleg Informationstechnischer Assistent / techn. Assistent für Betriebsinformatik
  • Fachoberschule für Wirtschaft und Verwaltung - Schwerpunkt Informatik
  • Höhere Handelsschule
  • u.a.

Fachwirte/ Betriebswirte

  • Medienfachwirt
  • Technischer Fachwirt
  • Betriebswirt, Bankbetriebswirt
  • u.a.

                               

Qualifikationsziele

Im Studium erlangen Sie folgende Kompetenzen, die für Ihre berufliche Entwicklung unabdingbar sind:

Sachkompetenz

  • Analyse- und Entwurfskompetenz
  • Implementierungskompetenz - Software-Systeme
  • Implementierungskompetenz - Web-basierte Systeme
  • Implementierungskompetenz - Datenbank- und Anwendungssysteme
  • Technologie-Kompetenz
  • Wirtschaftliche Kompetenz
  • Mathematische Kompetenz

Methodenkompetenz

  • Analytische Kompetenzen
  • Spezifikationskompetenz
  • Transferkompetenz
  • Projektkompetenz
  • Kompetenz zum wissenschaftlichen Arbeiten

Selbstkompetenz

Qualifikationsziel:
Ein Bachelor-Absolvent kann sich für die geforderten bzw. selbst gestellten Aufgaben motivieren und zeigt dabei Lern- und Leistungsbereitschaft sowie Flexibilität.
Er kann sein Verhalten reflektieren und ist kritikfähig. Übertragene bzw. selbstgestellte Aufgaben kann er mit Ausdauer und Zuverlässigkeit bearbeiten.
Er zeigt Verantwortung für sein und das gemeinschaftliche Handeln.

Module

alle Module, insbesondere

  • Schlüsselkompetenzen I & III
  • Software Engineering (Projekt)
  • Web Engineering (Projekt)
  • Transfer (1. Praxisphase)
  • Projekt (2. Praxisphase)
  • Thesis

Sozialkompetenz

Qualifikationsziel:
Ein Bachelor-Absolvent kann sich im Rahmen eines Teams rollen-adäquat und zielorientiert einbringen und sich mit den anderen Team-Mitgliedern abstimmen.
Er kann Konflikte erkennen und deren Bewältigung unterstützen, indem er sachorientiert diskutiert und zur Lösung beiträgt.
Zudem kann er sich in verschiedenen Interaktionskontexten (z.B. mit Kunden und Lieferanten, Mitarbeitern und Vorgesetzten) angemessen verhalten und zum Ausdruck bringen (kommunizieren).

Module

alle Module, insbesondere

  • Schlüsselkompetenzen II
  • Software Engineering (Projekt)
  • Web Engineering (Projekt)
  • Transfer (1. Praxisphase)
  • Projekt (2. Praxisphase)

Berufsbilder

Das Studium der Wirtschaftsinformatik an der FH Münster bietet eine ausgezeichnete Basis, um die berufliche Karriere in verschiedene Richtungen zu entwickeln.

Systemanalytiker

Analysiert (und versteht) Geschäftsabläufe, insbesondere: Analyse Ist-Situation, Erfassung Anforderungen, Entwurf Geschäftsprozessmodelle, Evaluation Standardsoftware, Customizing Standardsoftware
Inhaltliche Schwerpunkte:
Business Engineering, Betriebliche Anwendungssysteme

Web-Entwickler

Entwickelt Web-basierte Systeme, insbesondere: Entwurf, Implementierung, Test, Einführung und Wartung von Frontend-Systemen für das Internet, Intranet und Extranet
Inhaltliche Schwerpunkte:
Web-Engineering, Datenbanken, Netzwerke

Datenanalytiker

Analysiert Geschäftsdaten, insbesondere: Entwurf und Implementierung von Datenbanken, Extraktion und Transformation von Rohdaten, statische und dynamische Berichterstellung, statistische Analyse
Inhaltliche Schwerpunkte:
Datenbanken, Business Intelligence

Software-Entwickler

Entwickelt betriebliche Individual-Software, insbesondere: Entwurf, Implementierung, Test, Einführung und Wartung von Backend-Systemen
Inhaltliche Schwerpunkte:
Software-Entwicklung / Engineering, Datenbanken

IT-Berater

Management von IT-Projekten und (Re-)Organisation von IT-Bereichen, insbesondere: Planung und Controlling von Projekten, Analyse und (Re-) Organisation von IT-Abläufen (sonst wie System Analyst)
Inhaltliche Schwerpunkte:
Business Engineering, IT-(Projekt)-Management

Applikations-Entwickler

Erweitert betriebliche Standard-Software, insbesondere: Customizing, Weiterentwicklung, Integration, Test, Roll-out und Wartung von Standardsoftware-Systemen zur Unterstützung von Geschäftsprozessen
Inhaltliche Schwerpunkte:
Betriebliche Anwendungssysteme, Datenbanken
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken