Grußwort Prof. Dr. Wolfgang Buchholz

sp_imageText

"Digital ist besser", so lautete der Titel des ersten Albums der Hamburger Pop-Gruppe Tocotronic aus dem Jahre 1995.

Ob digital wirklich alles besser ist, sei durchaus kritisch hinterfragt. Unstrittig ist aber, dass die Digitalisierung in den letzten Jahren Quantensprünge in ihrer Entwicklung vollzogen und sich in vielen Lebens- und Wirtschaftsbereichen als Standard etabliert hat. Dies gilt nicht zuletzt auch für die Gestaltung von Wertschöpfungsprozessen im und zwischen Unternehmen.

Die Digitalisierung von unternehmensübergreifenden Wertschöpfungsnetzwerken, wofür sich die Bezeichnung Supply Chain etabliert hat, steht im Mittelpunkt unseres neuen berufsbegleitenden Masterprogramms Digital Supply Chain Management (DigiSCM).

Wir sind zum einen der festen Überzeugung hiermit ein hochattraktives Angebot am Puls der Zeit zu bieten, das auch ganz stark auf Elemente der digitalen Lehre setzt. Zum anderen glauben wir mit den eingesetzten Dozenten eine hervorragende Mischung aus Digitalisierungs-, Logistik- und Methodenkompetenz am Start zu haben.

Überzeugen Sie sich davon.

Wir freuen uns auf Sie!

Herzliche Grüße

Prof. Dr. Wolfgang Buchholz

Studiengangsleiter DigiSCM

Warum DigiSCM?

Unser berufsbegleitendes Masterprogramm DigiSCM bietet Ihnen…

… attraktive Inhalte, die den Erfordernissen der digitalen Transformation von Wertschöpfungsnetzwerken gerecht werden

… ein modernes didaktisches Konzept, das mit einer Mischung aus Präsenz- und Online-Lehre optimal auf die Anforderungen berufstätiger Studierender ausgerichtet ist

... die Verbesserung Ihrer Sprachkompetenz durch zwei Drittel englischsprachige Veranstaltungen

... kleine Gruppen, in denen ein intensiver Austausch unter den Teilnehmer*innen ermöglicht wird

… den Einsatz praxiserfahrener, kompetenter Dozent*innen an der Schnittstelle von SCM und digitaler Transformation

… ein flexibles Studienangebot, das neben dem Gesamtprogramm auch die Belegung einzelner Module ermöglicht

… die Nutzung langjähriger Erfahrungen in berufsbegleitenden Masterprogrammen
im Bereich SCM

An wen richtet sich der Studiengang?

Der Studiengang richtet sich an...

  • Absolvent*innen betriebswirtschaftlicher oder technischer Studiengänge, die sich nach ersten Praxiserfahrungen im Bereich SCM nebenberuflich weiterqualifizieren möchten
  • Mitarbeiter*innen aus Funktionen, die mit der Gestaltung, Optimierung, aber auch operativen Abwicklung entlang der Supply Chain betraut sind
  • Interessenten*innen von Industrie- und Handelsunternehmen, Logistikdienstleistern, Management- und IT-Beratungsunternehmen

Stimmen aus der Praxis

"Das Konzept erfüllt meines Erachtens nach absolut die aktuellen Bedürfnisse und Anforderungen der Wirtschaft. Es ist genau diese Kombination von Logistik-, Digitalisierungs- und Organisationskompetenz, die im modernen SCM benötigt und gefordert wird. Speziell für den Handel kann ich sicher sagen, dass die stark zunehmende Digitalisierung zu einem Anstieg der Komplexität und Vernetzung  in allen Bereichen der Supply Chain führt. Genau deshalb benötigen die Unternehmen ausgebildete Nachwuchsführungskräfte, die diese Fähigkeiten besitzen und im Alltag anwenden können. Die Aufteilung der Präsenzlehre in zwei Blockwochen je Semester halte ich auch in den Unternehmen für gut umsetzbar, da die Mitarbeiter nur 3 Tage am Stück abwesend sind."

Holger Henning (Bereichsleiter Logistik), Ernsting's family GmbH & Co. KG

----

"DigiSCM ist ein hervorragender Ansatz, um die Digitalisierung in den Unternehmen von innen heraus voranzutreiben.
Berufsbegleitend werden die Studierenden verstehen, dass Digitalisierung nicht zentral von einem "Digital Officer" getrieben werden kann, sondern von innen heraus in den Prozessen von den Mitarbeitern zu entwickeln und umzusetzen ist.
Dazu bedarf es eines grundlegenden Wissens über die Digitalisierung und eine Umsetzungskompetenz.
Logistik ist schon sehr lange auf Basis der "EDV" sehr erfolgreich."

Dietmar Düsing (Head of Logistics), CLAAS Service and Parts GmbH

Akkreditierung

sp_imageText

Der Studiengang Master Digital Supply Chain ist Gegenstand des systemreakkreditierten Qualitätssicherungssystems der FH Münster in Studium und Lehre. In diesem Rahmen wird regelmäßig überprüft, dass der Studiengang den Kriterien des Akkreditierungsrats für die Akkreditierung von Studiengängen entspricht. Der Studiengang ist in Bezug auf die Gültigkeit der Systemakkreditierung an der FH Münster akkreditiert bis zum 30. September 2026



Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken