Studierender des Bachelorstudiengangs Wirtschaftsinformatik erhält Hochschulpreis der FH Münster für die beste Bachelorarbeit

Foto:privat

Gerade einmal ein Prozent aller Absolvent*innen eines Jahrgangs erhält ihn: den Hochschulpreis. Jedes Jahr kürt das Präsidium gemeinsam mit der Gesellschaft der Freunde der FH Münster e. V. (gdf) auf Vorschlag der Fachbereiche die besten Abschlussarbeiten. Den Hochschulpreis für die beste Bachelorarbeit aus 2021 erhielt Wirtschaftsinformatikstudent Martin Oehmen.

                        

Lieber Herr Oehmen, herzlichen Glückwunsch zum Hochschulpreis! Wovon handelt Ihre Abschlussarbeit?
In meiner Abschlussarbeit habe ich ein Programm für eine konkrete Problemstellung des Unternehmens WebComputing GmbH geschrieben. Dort werden Unternehmensdaten in einer Graphstruktur repräsentiert, die wiederum in einer relationalen Datenbank zu finden sind. Diese waren für die Abbildung und Manipulierung von Daten nicht optimal geeignet. Daher war das Ziel meiner Arbeit, eine Datenbank zu programmieren, welche für die Daten der Graphstruktur gut funktioniert.

                                 

Inwiefern profitiert die Firma von Ihren wertvollen Ergebnissen?

Mit der neuen Datenbank sind die Daten besser abrufbar und können zügiger abgespeichert werden. Falls am Graphen Veränderungen vorgenommen werden, Daten manipuliert oder auf einen bestimmten Graphen zugegriffen werden soll, ist dies nun ein schnellerer Prozess.

                                          

Warum wurden Sie aus Ihrer Sicht ausgezeichnet?

Ich glaube, es ist mir in meiner Arbeit gut gelungen, meine praxisbezogenen Ergebnisse in eine wissenschaftliche Arbeit umzusetzen. Dabei habe ich mich vor allem immer auf die verständliche Formulierung der Darstellung der Ergebnisse fokussiert, aber auch auf die klassischen Formalien, die in einer Bachelorarbeit eingehalten werden müssen.

 

Wie haben Sie von der Auszeichnung erfahren?

Aufgrund der Zusammenarbeit mit der WebComputing GmbH hatte meine Bachelorarbeit einen Sperrvermerk und die FH Münster musste dementsprechend vor der Evaluation mit meinem Praxisbetreuer Kontakt aufnehmen und das Einverständnis einholen. Daher hatte mein Betreuer mir bereits erzählt, dass das Unternehmen angefragt worden ist und dass ich eventuell ausgezeichnet werde. Als ich dann die offizielle E-Mail der FH Münster bekam, habe ich mich trotzdem total gefreut!

 

Werden Sie perspektivisch auch in dem thematischen Kontext Ihrer Abschlussarbeit arbeiten?
Das Thema meiner Bachelorarbeit war im Bereich des Software Engineerings angesiedelt und momentan studiere ich im Master Wirtschaftsinformatik und konzentriere mich da vor allem auf die Künstliche Intelligenz. Zwar ist das jetzt ein anderer Fokus, dennoch schließen sich die beiden Themen nicht gegenseitig aus, sondern das Abstrahieren von Software in Verbindung mit der Künstlichen Intelligenz wird immer wichtiger. Daher freue ich mich schon darauf, was die Zukunft bringt!

                                           

"Best Student Paper Award" bei der "IEEE EDOC" 2021 für das Team der FH Münster

Konrad Schneid und Leon Stapper konnten es kaum glauben, als ihr eingereichter Beitrag bei der renommierten Konferenz "Institute of Electrical and Electronics Engineers and Enterprise Distributed Object Computing" (IEEE EDOC) am 29. Oktober 2021 als "Best Student Conference Paper" ausgezeichnet wurde.

CHE-Ranking gibt Bestnoten für Wirtschaftsinformatik

Symposium Oeconomicum Muenster

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken