Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo

Analytische Kompetenzen

Qualifikationsziel
Ein Master-Absolvent kann reale und ideelle Systeme in Teilsysteme zerlegen, deren Statik und Dynamik sowie Vernetzung und Integration verstehen und bewerten (Ist-Analyse und -Kritik). Er kann auf Basis seiner Sachkompetenzen Modelle zur zielorientierten Veränderung der Systeme erstellen und muss dabei Entscheidungen treffen. Zudem kann er sich selbstständig neues Wissen aneignen.

Module

  • alle Module (Grundprinzip wissenschaftlicher Qualifikation)
  • Thesis

Formalisierungs- und Spezifikationskompetenzen

Qualifikationsziel
Ein Master-Absolvent kann Probleme sowie Lösungen (von Systemen) auch unter Einsatz von (semi-)formalen Sprachen/Metamodellen und damit unter Einhaltung von Notationen und Grammatiken (syntaktisch korrekt) und semantisch adäquat spezifizieren. Er kann neue formale Methoden entwickeln oder vorhandene Methoden so erweitern, dass sich damit auf mathematisch eindeutige Weise bestimmte Modelleigenschaften oder im jeweiligen Kontext interessante Fragestellungen beweisen oder widerlegen lassen.

Module

  • Model-Driven Development
  • Forschungs- u.Entwicklungsprojekt
  • Thesis

Transferkompetenzen

Qualifikationsziel
Ein Master-Absolvent kann in der Kommunikation bzw. Interaktion mit nicht informationstechnisch ausgebildeten Beteiligten (Stakeholder wie Mitarbeiter aus Fachabteilungen, Kunden etc.) Anforderungen aufnehmen und die erarbeiteten Lösungen sachgerecht und verständlich vermitteln. Er kann Probleme und Lösungen und dabei eingesetzte Methoden präsentieren (z.B. für das Lenkungsgremium eines Projektes) und lehren (z.B. Schulung von Endanwendern und/oder IT-Mitarbeitern). Zudem kann er Beteiligte operativ (z.B. Support) oder taktisch beraten (z.B. Consulting). Ferner kann er die fachliche Kommunikation in einfacher Form in der englischen Sprache führen und englische Texte verstehen.

Module

  • E-Services (Projekt)
  • Forschungs- u. Entwicklungsprojekt
  • Organisationspsychologie

Projektkompetenzen

Qualifikationsziel
Ein Master-Absolvent kann Projekte planen (Struktur-, Ablauf-, Zeit-, Termin-, Einsatzmittel-, Kostenplanung), überwachen und steuern (Projektmanagement-kompentenz). Er kann auf Basis der Sachkompetenzen die geforderten Aufgaben problem- und lösungsorientiert auch in komplexen und schlecht-strukturierten Umgebungen und im Team umsetzen (Umsetzungskompetenz).

Module

  • E-Services (Projekt)
  • Forschungs- u. Entwicklungsprojekt

Kompetenzen zum wissenschaftlichen Arbeiten

Qualifikationsziel
Ein Master-Absolvent kann die Konzepte der wissenschaftlichen Forschung anwenden, um bisher ungelöste Fragestellungen der Wirtschaftsinformatik unter Anleitung eines erfahrenen Wissenschaftlers zu bearbeiten ("Forschung unter Anleitung"). Er kann relevante Quellen (z.B. Literatur) zielgerichtet und mediengestützt recherchieren und die Inhalte/Ergebnisse anderer Forschungsarbeiten kritisch bewerten (Review-Kompetenz). Er kann größere, wissenschaftliche Texte (z.B. Master-Thesis, Fachpublikation) unter Einhaltung der Regeln zum Gliedern, Zitieren und Formulieren anfertigen und darin seine Forschungsergebnisse dokumentieren.

Module

  • Forschungs- u.Entwicklungsprojekt
  • Thesis

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken