Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo

Studierende des Fachbereichs Design präsentierten ihre Arbeiten auf der Paperworld in Frankfurt am Main. Die Paperworld ist die weltweite Leitmesse für Verpackung, Bürobedarf und Schreibwaren. Die Studierenden hatten in einem Seminar Verpackungs- und Kommunikationskonzepte für den Verpackungshersteller artebene entwickelt, die sie auf der Messe auf einem gut besuchten Stand präsentierten. Ihre Ideen stießen auch in der Fachwelt auf großes Interesse.

Anlass für den Stand war artebenes 25-jähriges Firmenjubiläum. Das Unternehmen mit Sitzen in Lüdinghausen, London und Sarraguemines (Frankreich) ist Europas Marktführer im Bereich hochwertiger Geschenkverpackungen. Es berät und beliefert Unternehmenskunden auf der ganzen Welt und führt auch eigene Kollektionen. Um Denkanstöße für die Gestaltung des Firmenjubiläums zu erhalten, wandte sich das Unternehmen an Prof. Rüdiger Quass von Deyen (Kommunikationsdesign) und Prof. Thorsten Wittenberg (Produktdesign).
Im gut besuchten Kooperationsseminar, dass die beiden daraufhin ausrichteten, drehte sich dann auch alles um die Frage: Wie kann artebene mit seinem Kommunikationsauftritt und mit seiner Kollektion das 25-jährige Firmenjubiläum Geschäftskunden und Konsumenten kommunizieren?

Angebot aus Fernost

Nach einem Briefing durch Geschäftsführer Dr. Rüdiger Kress und einer Werksbesichtigung gestalteten die Studierenden in mehrwöchiger Gruppen- oder Einzelarbeit zahlreiche Konzepte. Dazu gehörten business-to-business Präsente wie zum Beispiel eine Box, in der viermal pro Jahr 25 jahreszeitentypische Gimmicks versandt werden können, business-to-consumer Produkte wie zum Beispiel ein mit Aluminiumfolie beschichtetes Geschenkpapier, das sich ohne Klebestreifen um ein Geschenk wickeln lässt (und die Zahl 25 in subtilen Ornamenten zeigt) oder auch ein Internetauftritt, der unter anderem Verpackungsmuster aus 25 Jahren Firmengeschichte mit besonderen Ereignissen der einzelnen Jahre verbindet.

Die Arbeiten der Studierenden gefielen artebene nicht nur so gut, dass das Unternehmen in Erwägung zieht, fünf davon in ähnlicher Weise zu realisieren - und jetzt schon seinen Internetauftritt umgestaltete. Es vermittelte den Studierenden sogar einen eigenen kostenlosen Messestand auf der Paperworld - der nicht nur gut besucht war, sondern auch die Fachwelt überzeugte: Die Marketingplattform »Hong Kong Trade Development Council« ließ anfragen, ob die Studierenden Interesse an einer Präsentation ihrer Entwürfe in China hätten.

Ein Gespür für den Auftraggeber

»In dieses Projekt habe ich sehr wichtige Erfahrungen gemacht«, sagt Carde Meyer, angehende Kommunikationsdesignerin. »Ich habe nicht nur viel über die Zusammenarbeit mit Produktdesignern gelernt und darüber, wie man sich auf einer Messe präsentiert. Ich habe vor allem ein genaues Gespür für Vorstellungen und Bedürfnisse des Auftraggebers entwickeln können, was gerade für mein späteres Berufsleben eine wertvolle Erfahrung war.«

Die teilnehmenden Studierenden: Andre Baran / Juri Boos / Charlotte Bugdoll / Sylvia Clausen / Masahiro Enomoto / Karina Gabriel /Janina Laube / Ian Febrian Halim / Lydia Hanenberg / Sandra Harrer / Nina Ini / Christian Kurz / Falko Lohrenscheit / Hendrik Mehlich / Marie Mengelkamp / Carde Meyer / Nina Mohr / Mursal Nasr / Mareike Nowak / Magdalena Petkova / Fabiola Prete / Irina Reimer / Matthias Ruhe / Sebastian / Schwarzer / Sven Henkel / Janina Siek / Brinja Steinweg / Friederike Stuke / Bayram Tarakci / Ferdinand Uschold / Alexandra Weber / Dorothee Wieners / Olga Zimenkova

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken