Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo

(Münster, 18. Juni 2014) Dass Design und Medizin keineswegs konträre Fachgebiete ohne Überschneidungen sind, verdeutlicht die Ausstellung "An-a-tomie - Einsichten in den Körper", die vom 24. Juni bis zum 22. Juli im Erdgeschoss des PAN-Zentrums in Münster zu sehen sein wird. Die Ausstellung zeigt Illustrationen mit funktionalem, aber auch künstlerischem Charakter und erörtert die unterschiedlichen Perspektiven, die medizinisch-fachliche Anatomen und Designer auf den menschlichen Körper einnehmen.

Entstanden sind die Studien- und Absolventenarbeiten in Seminaren bei Prof. Cordula Hessebarth am Fachbereich Design der FH Münster. Hier wurden neue visuelle Zugänge zum Körper erforscht und experimentelle Wege der anatomischen Darstellungen entwickelt.

Bei der Ausstellungseröffnung am Dienstag, dem 24. Juni um 19 Uhr, soll der Dialog zwischen Kunst und Medizin im Vordergrund stehen. Nach einer Begrüßung durch Prof. Cordula Hesselbarth und Prof. Dr. Wolfgang Knabe, Leiter der Prosektur der Anatomie, wird ein Rudngang durch die Ausstellung angeboten.

Die Ausstellung findet im Rahmen des Domagk-Jahres 2014 statt. Gerhard Domagk, Pathologe und bisher einziger Nobelpreisträger der Münsteraner Universität, war neben seinem fachlichen Interesse auch ein überaus kunstinteressierter Mensch; die Maler Christian Rohlfs, Otto Dix und Emil Nolde zählten zu seinem Freundeskreis.

Öffnungszeiten:
Dienstag, 24. Juni bis Dienstag, 22. Juli 2014,
montags bis freitags 8.00 bis 16.00 Uhr
Im Foyer des PAN-Zentrums,
Vesaliusweg 2-4, 48149 Münster

Eröffnung:
Dienstag, 24. Juni, 19.00 Uhr
Im Foyer des PAN-Zentrums,
Vesaliusweg 2-4, 48149 Münster



Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken