Einblicke in die Praxis

Das Forum Gestaltung bietet Ihnen durch Vorträge aus der Berufspraxis eine sinnvolle Ergänzung zu dem, was Sie im Laufe Ihres Studiums lernen. Wir laden dazu regelmäßig Expert/innen und Gestalter/innen ein, uns Einblicke in ihr professionelles Schaffen zu geben, damit Sie von dieser Insider-Perspektive unmittelbar profitieren. 



Forum Gestaltung erlaubt es Ihnen, Ihr Studium an vielen Stellen freier zu gestalten: indem Sie Ihren individuellen Interessen entsprechend selbst entscheiden, wo Sie Ihre Schwerpunkte setzen! Damit Ihnen ein maximaler Spielraum bei der Ausgestaltung Ihres Lehrplans erhalten bleibt, haben wir davon abgesehen, die Vorträge parallel zu den wöchentlichen Veranstaltungen stattfinden zu lassen. Stattdessen können Sie die obligatorischen zwölf Vorträge über einen Zeitraum von drei Jahren (also innerhalb Ihrer Regelstudienzeit von sechs Semestern) verteilen. Damit wird es Ihnen besser möglich sein, genau das Angebot aus dem Programm zu filtern, das zu Ihrem persönlichen Profil passt! Um nicht den Überblick zu verlieren oder in Zeitnot zu geraten, empfehlen wir Ihnen, im Schnitt alle zwei Monate mindestens einen Vortrag zu besuchen. Sollte dies einmal nicht klappen, bietet das System natürlich auch die Flexibilität, wenn nötig konzentriert mehrere Vorträge in einem kürzeren Zeitraum wahrzunehmen. 



Fassen wir noch einmal kurz zusammen, was für Sie als Studierende formal wichtig ist: Ihr Bachelor umfasst sechs Semester, in denen Sie sechs (Pflicht-)Theorieveranstaltungen besuchen müssen. Damit Sie für jede der sechs Pflichtveranstaltungen Ihren Leistungsnachweis (viele sprechen auch noch immer von ihrem "Schein") bekommen, müssen Sie jeweils zwei Vorträge besucht haben, für die Sie jeweils einen Stempel erhalten.

Oder um es in einer leicht zu merkenden Formel auszudrücken: 6 Semester x 2 Stempel = 12 Vorträge/Stempel.

Termine im Sommersemester 2018

19.04.2018 / Werner Holzwarth / Hörsaal / 17.00 Uhr

Sein 1989 erschienenes Kinderbuch "Vom kleinen Maulwurf, der wissen wollte, wer ihm auf den Kopf gemacht hat" wurde in 33 verschiedene Sprachen übersetzt und erreichte weltweit eine Auflage von 3 Millionen. Werner Holzwarth ist Kinderbuchautor und war 1995 bis 2012 Professor der visuellen Kommunikation an der Bauhaus-Universität in Weimar. Davor arbeitete er als Creative Director in Werbeagenturen für Kunden wie Milka, Jade, CMA, Lufthansa und American Express. 1990 gründete er die Agentur "Tostmann, Domann, Holzwarth" mit, welche ein Jahr später mit dem Econ Award als Newcomer-Agentur des Jahres ausgezeichnet wurde.

20.04.2018 / Prof. Octavio K. Nüsse / Hörsaal / 12.00 Uhr

Die Last der Lust sich selbst zu vermarkten

04.05.2018 / Prof. Octavio K. Nüsse / Hörsaal / 12.00 Uhr

Geheimhaltung

17.05.2018 / Norbert Gabrysch & Silke Parnack / Hörsaal / 17.00 Uhr

wirDesign: bunte Platte. Kann man Holz digitalisieren und Gesundheit schön machen? Sind Designstudenten in Shanghai anders? Und was heisst eigentlich New Work?

Norbert Gabrysch ist Mitbegründer und CEO der Markenagentur wirDesign, die zu den 10 größten Corporate-Design-Agenturen Deutschlands zählt. Rund 60 Mitarbeiter arbeiten an den Standorten Berlin und Braunschweig für Unternehmen wie Volkswagen, ING-DiBa und Bayer.

Silke Parnack ist Personal- und Finanzmanagerin bei wirDesign.

07.06.2018 / zone052 / Hörsaal / 17.00 Uhr

Pecha-Kucha-Veranstaltung an der MSD: Studierende des Fachbereichs präsentieren spannende Projektergebnisse in unterhaltsamen Kurzvorträgen.

08.06.2018 / Prof. Octavio K. Nüsse / Hörsaal / 12.00 Uhr

Sie machen sich selbständig

14.06.2018 / Eva Muggenthaler / Hörsaal / 17.00 Uhr

Eva Muggenthaler schloss 1996 ihr Studium der Illustration an der FH Hamburg ab und ist seitdem als freie Illustratorin für verschiedene Verlage tätig. Für ihre Arbeiten erhielt sie unter anderem eine Auszeichnung mit dem Unicef Kinderbuchpreis.

20.06.2018 / GUDialog / Hörsaal / 18.00 Uhr

AC/DC: Arts'n'Culture vs. Deep Computing
Die Bedeutung des Menschen im digitalen Zeitalter

Wir leben im Zeitalter der Digitalisierung mit Virtual Reality, künstlicher Intelligenz und sind im Internet der Dinge rund um die Uhr connected. Innovative und smarte Technologien begeistern. Alles geht. Doch welchen Platz hat hier der Mensch? Wie bewahrt Design im digitalen Zeitalter die Menschlichkeit? Diskutieren Sie mit Heiko Tullney, Creative Director bei Indeed Innovation in Hamburg.

GUDialog ist eine interdisziplinäre Vortragsreihe des GUD - Institut für Gesellschaft und Digitales.

22.06.2018 / Prof. Octavio K. Nüsse / Hörsaal / 12.00 Uhr

Das ist doch noch mit dabei? Kunde nimmersatt. Darf's etwas mehr sein?

28.06.2018 / Christoph Fleckenstein / Hörsaal / 17.00 Uhr

Christoph Fleckenstein ist Gründer und Managing Partner des Studios für 3-dimensionale Gestaltung IONDESIGN. Das Arbeitsspektrum des Studios umfasst Product und Public Design, Grafik, Web, Packaging, Exhibition und Interior Design sowie Architektur.

Er studierte Industrie Design an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart, danach arbeitete er als Designer und Studio Manager bei BG&P. Er lehrte bereits an der Media Design Akademie, der Kunsthochschule Berlin Weißensee, der HTW Berlin und der FHNW Schweiz.

05.07.2018 / Florian Kallus / Hörsaal / 17.00 Uhr

Das Designerduo kaschkasch, Florian Kallus und Sebastian Schneider, möchte Minimalismus mit Poesie verbinden. Die gelernten Schreiner und Produktdesigner gründeten 2011 das Designbüro für Produktentwicklung kaschkasch in Köln. Ihre Schwerpunkte liegen in den Bereichen Möbel und Beleuchtung.

06.07.2018 / Prof. Octavio K. Nüsse / Hörsaal / 12.00 Uhr

Die Macht der Emotionen

17.07.2018 / Rolf Mehnert / Hörsaal / 17.00

Authentische Markengestaltung - how to start.

Rolf Mehnert ist Managing Partner, CMO der Agentur Fünfwerken und Experte für Trends und Business-Design. Er hat seinen Kompetenzbereich mit einer Ausbildung zum Schriftsetzer, einem Studium des Kommunikationsdesigns und einem MBA Business Design erlernt. Als Mitgründer der Fuenfwerken Design AG konnte Mehnert Erfahrungen in den unterschiedlichsten Bereichen sammeln.

In den Jahren als Creative Director und Berater für Markenentwicklung und Umsetzungen in den Bereichen Print-, Online- und Kommunikation im Raum hat er für Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen wie Genussmittel, Pharma und Automotive gearbeitet. In den letzten 8 Jahren begleitet er beispielsweise den Grillhersteller Weber-Stephen strategisch.

Termin folgt / Elena Pflüger / Hörsaal / 17.00 Uhr

Thjnk ist eine Full-Service-Agentur der Marketing-Service-Gruppe WPP, von A wie App bis W wie Webdesign. 2017 wurde sie mit dem W&V Client Award als Agentur des Jahres ausgezeichnet. 400 Mitarbeiter in 10 Agenturen in 10 Ländern sind für Kunden wie Audi, die Commerzbank, die Deutsche Bahn, Ikea und McDonalds tätig.



Seite drucken