Was ist Forum Gestaltung?

Das Forum Gestaltung bietet Ihnen durch Vorträge aus der Berufspraxis eine sinnvolle Ergänzung zu dem, was Sie im Laufe Ihres Studiums lernen. Wir laden dazu regelmäßig Expert/innen und Gestalter/innen ein, uns Einblicke in ihr professionelles Schaffen zu geben, damit Sie von dieser Insider-Perspektive unmittelbar profitieren. Forum Gestaltung erlaubt es Ihnen, Ihr Studium an vielen Stellen freier zu gestalten: indem Sie Ihren individuellen Interessen entsprechend selbst entscheiden, wo Sie Ihre Schwerpunkte setzen!

Forum Gestaltung ist eine Initiative von Neudenken.Now dem Studio für forschen, kommunizieren und gestalten an der MSD.

Wie wird das ablaufen?

Alle Informationen und Termine findet ihr hier sowie bei Instagram. Eine Woche vor dem jeweiligen Vortrag wird der Zoom-Link veröffentlicht, mit dem ihr euch für die Veranstaltung registrieren könnt. Die Registrierung ist für die Teilnahme Pflicht, kann aber jeder Zeit wieder storniert werden. Die Zuschauenden werden von uns notiert und erhalten so ihre Stempel. Damit die Vortragenden nicht in die Leere sprechen, bitten wir euch aus Respekt euer Video anzuschalten.

28.04. Agentur 5 AM

Ole Besendahl und Felix Freudenhammer agieren in ihrer Agentur 5AM nach drei Maximen.

0.1 Erwartungen übertreffen
Mehr als nur das. Wir sind hier, um die beste Arbeit unseres Lebens zu leisten, und hoffen, dass sie das auch tun.
0.2 Achtsam sein
Sei sie durchdacht, überlegt und absichtlich. Alles, was wir tun, tun wir aus einem bestimmten Grund.
0.3 Keine Politik
Kommuniziere direkt, prägnant und immer mit Herz und Verstand. Wir lassen den Müll weg und leben, was wirklich ist.

Somit ist 5AM so viel mehr als nur eine weitere Agentur für digitales Marketing. Auch wenn einige ihrer Dienstleistungen das vielleicht umsetzen. Sie gehen an jede Partnerschaft mit einer Denkweise heran, die der eines internen Teams näherkommt als der einer externen Agentur und setzen sich intensiv mit den Bedürfnissen jedes Unternehmens und seiner Kunden auseinander, bevor sie mit der Entwicklung von Produkten beginnen.

05.05. Founders Talk

Der "Founders Talk" bietet den Studierenden die Chancen, Fragen an Protagonisten aller Schwerpunkte, die sich als unternehmerisch denkende Menschen außerhalb des universitären Kontextes gut zurechtfinden zu stellen. Den Anfang machen drei Absolventen der MSD.

Fabrice Diedrich

Fabrice Diedrich hat eine Leidenschaft für digitale Produkte im Bereich der Nachhaltigkeit. Im Lufthansa Innovation Hub arbeitet er nach seinem Bachelor an der MSD, an Compensaid, der offiziellen Compensationsplattform von Lufthansa. An der Schnittstelle zwischen Lufthansa Group und der globalen Travel & Mobility Tech Szene arbeitet das Innovation Hub an Geschäftsmodell-Innovationen entlang der gesamten Reisekette, die das Reisen von morgen so reibungslos wie möglich machen sollen. Ihr langfristiges Ziel ist es, mit digitalen Lösungen jeden Trip auf der Welt einfacher zu machen.

Ebenso ist Diedrich Mitbegründer von NUL, einem monatliches CO2-Kompensationsabonnement. NUL hat ein Tool für Unternehmen entwickelt, um ein klimaneutrales Team zu werden. Der persönliche CO2-Fußabdruck einzelner Mitarbeiter wird in einem verifizierten Kompensationsprojekt Ihrer Wahl kompensiert. Dabei ist der CO2-Ausgleich nur der Anfang die eigenen persönlichen Emissionen besser zu managen.

Von 2019 bis 2022 war er an CODE University of Applied Sciences, welches ein internationales und integratives Lernumfeld ist, das digitale Pioniere aus der ganzen Welt anzieht und sie befähigt, ihr Potenzial voll auszuschöpfen. Als Gemeinschaft werden transformative Innovationen angeregt, indem Kreativität, kritisches Denken, Zusammenarbeit und neugiergesteuertes Lernen gefördert wird.

Vivienne Lee

Nach ihrem Abschluss an der MSD 2017 konnte Vivienne Lee schon einiges an Erfahrung bei verschiedensten Arbeitgebern sammeln. Unter anderem war sie als Kommunikationsdesignerin bei Trivago, im Brand Design bei Douglas und im Digital Creativ Concept und Strategy bei Oddity tätig. Seit 2021 ist Lee Project Manager Concept & Pitches bei American Express Global Business Travel.

Lena Hesse
Lena Hesse ist eine deutsche Illustratorin und Grafikerin, die überwiegend im Bereich Bilder- und Jugendbuch tätig ist. Sie ist ausgebildete Mediengestalterin für Digital- und Printmedien und studierte Design an der Fachhochschule Münster und an der Escuela de Arte y Diseño in Valencia.

Neben zahlreichen Ausstellungen u.a. in Berlin, Bologna, München, Erlangen und Münster schätzen mit dem Carlsen Verlag, dem Coppenrath Verlag, dem Oetinger Verlag, Thienemann-Esslinger, G&G Edition Nilpferd, Jungbrunnen, dem Goethe-Institut und Edition Bi:libri zahlreiche namhafte Kunden ihre Arbeiten.

12.05. Lisa Enebeis

Lisa Enebeis schreibt über Design: Da ich fest im Design verwurzelt bin, bin ich immer neugierig darauf, die verschiedenen Aspekte des Designs zu untersuchen. Je skurriler, desto interessanter.

Sie ist seit 14 Jahren als Creative Director und Partner im Studio Dumbar tätig. Ebenso ist sie Mitglied in verschiedenen Jurys wie dem Dutch Design Awards, dem Cannes Lions, Dutch Digital Design, ADCC Awards Toronto oder dem Latin America Awards.

Des Weiteren ist sie Mitbegründer und Co-Moderator des Podcast-Senders Typeradio.org mit Donald Beekman und der Schriftgießerei Underware. Typeradio.org ist der erste Podcast-Sender, der sich auf Schrift und Design konzentriert und mit über 550 Episoden etablierten und aufstrebenden Designern aus der ganzen Welt eine Stimme gibt.

Seit 2018 ist sie Mitglied der renommierten Alliance Graphique Internationale. Die AGI vereinigt die weltweit führenden Grafikdesigner und Künstler in einem professionellen Club mit gemeinsamen Interessen und Leistungen. Die AGI fördert das Grafikdesign in Vorträgen, in der Ausbildung und im Verlagswesen. Sie fördert Wissen und Verständnis unter jungen Menschen und pflegt Kontakte zu anderen Institutionen, Organisationen und Unternehmen, die sich mit Grafikdesign beschäftigen. Ebenso ist Enebis Co-Vorsitzende im ADCN, dem Club für Kreativität in den Niederlanden, eine gemeinnützige Organisation mit der Aufgabe, wirkungsvolle und sinnvolle Kreativität freizusetzen.

Auch sitzt sie im Verwaltungsrat des D&AD, welcher die weltweite Kreativ-, Design- und Werbebranche repräsentiert und die Brillanz der kommerziellen Kreativität würdigt.

19.5. Dunja Karabaic

Als Kommunikationsdesignerin mit Schwerpunkt Social Design kreiert Dunja Karabaic mit dem von ihr 2008 gegründeten Label bureau gruen. Projekte, die stets die kreative Vermittlung des Themas Nachhaltigkeit in den Mittelpunkt stellen. Als Expertin für Nachhaltigkeit berät sie Unternehmen, Kommunen und Vereine in der Kommunikation und Gestaltung ihrer sozial-ökologischen Anliegen.

09.06. zone052 plus

Oft bleiben für einen größeren Kreis von Studierenden im täglichen Seminar-/Semesterbetrieb die Erfahrung von den hauptamtlich Lehrenden etwas auf der Strecke oder gehen vielleicht sogar unter.

Zone052 plus gibt den Lehrenden die Möglichkeit, ihre Arbeiten und/oder Lebenswege außerhalb der MSD vorzustellen. Dies ermöglicht ein intensiveres und vielseitigeres Kennenlernen zwischen Lehrenden und Studierenden. In diesem Semester erzählen Prof. Dr. Ralf Beuker und und Prof. Rüdiger Quass von Deyen.

Dorothea Pluta

Dorothea Pluta hat an der Technischen Hochschule Nürnberg Georg Simon Ohm studiert. Heute lebt sie in München und arbeitet unter anderem für brand eins, Psychologie Heute, emotion Magazin , Bartlmüllner Verlag, Gabal Verlag, 360 Grad Magazin, Serviceplan, Max-Planck-Gesellschaft, w&v Werben und Verkaufen, Musikexpress, Laviva Magazin, Volkstheater Wien, Süddeutsche Zeitung, Rosegarden Magazin, WirtschaftsWoche, Kunst Galerie Fürth, Spiegel, Focus Gesundheit.

Ebenso gab es bereits ein Feature über sie in Freistil - The Book of Illustrators.

30.06. zone052

Pecha-Kucha-Veranstaltung an der MSD: Studierende des Fachbereichs präsentieren spannende Projektergebnisse in unterhaltsamen Kurzvorträgen. In jedem Semester entstehen am Fachbereich Design in Seminaren und Workshops zahlreiche bemerkenswerte studentische Arbeiten. "zone052" bietet den Studierenden des Fachbereichs Design eine Bühne, ihre Ergebnisse auch über die Grenzen der Seminare hinaus zu präsentieren.

Mit diesem Format wird der kreative Austausch über die Seminare und Studienschwerpunkte hinaus gefördert. Alle Studierenden und Dozenten sind herzlich zu den Präsentationen eingeladen und können sich auf neue facettenreiche Eindrücke und Inspirationen freuen. Rund sechs Minuten Zeit hat jede/r Performer/in, seine/ihre Idee, ein Produkt oder ein Projekt vorzustellen.

Orientierung bietet das Pecha Kucha-Verfahren aus Japan, bei dem textlose Präsentationsfolien nach 20 Sekunden automatisch weiterlaufen - multimedial, unkompliziert und unterhaltsam. Die Studierenden können sich so bei der Präsentation vor Publikum erproben und wichtige Erfahrungen für den späteren Berufsalltag sammeln.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken