Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo
Ein bisschen erinnert das schlichte weiße Wandregal mit den verdeckten Beschlägen an den IKEA-Klassiker. Aber anders als das LACK-Regal hat es das Möbelstück von Franziska Wagner in sich. Der Korpus ist mit einer Frontlade versehen, die ausgezogen Wäsche an ihren Sprossen trocknen lässt. Ebenso einfach, wie genial - und ausgezeichnet mit dem International Design Award 2013!

Jurorin Natalya Maltseva erklärt die Entscheidung: "Ein Regalbrett, das kinderleicht zu einem Wäscheständer transformiert wird, ist eine sehr einfache und handhabbare Produktidee insbesondere für kleine Räume. Heutzutage müssen viele Menschen mit sehr wenig Wohnraum zurechtkommen, das ist ein weltweites Problem. 'Let it dry' ist ein Gegenstand, der keinen Platz verstellt und gleichzeitig sehr funktional ist. Ich gratuliere Franziska und wünsche ihr in ihrer weiteren Karriere viel Erfolg!"

Hintergrund zum Award:
Im Jahr 2013 wird der International Design Award bereits um neunten Mal verliehen. Dabei lautete das ausgeschriebene Thema "Beyond the edge" - und motivierte rund 700 Studierende der Fachrichtungen Architektur und Design aus 46 Ländern, ihre Arbeiten einzureichen. Bereits am 7. und 8. März 2013 kürte die international besetzte Jury (bestehend aus Michel Dallaire aus Kanada, Andreas Enslin aus Deutschland, Ivens Fontoura aus Brasilien, Liming Shen aus China und Natalya Maltseva aus Russland) fünf Gewinner. Neben Franziska Wagner haben Arbeiten aus Belgien, Russland und Korea gewonnen.
Initiiert wurde der Award durch die beiden veranstaltenden Firmen Hettich und REHAU. Sie organisieren in den jeweiligen Hochschulländern nun die Preisverleihungen, bei denen die Gewinner/innen neben einer Skulptur auch eine Auszeichnung von 2.000 Euro erhalten.

Datum: Mittwoch, 9. Oktober
Uhrzeit: 16.30 Uhr
Ort: Foyer des Fachbereichs Design
Programm: Öffentliche Preisverleihung

  • Begrüßung
  • Vorstellung der Gastgeberfirmen Hettich und REHAU 
  • Präsentation des International Design Award 
  • Vortrag von Andreas Enslin zum Thema "Schönheit als Qualität"
  • Laudatio und Preisvergabe an Franziska Wagner
  • Im Anschluss: Get together 
Der Referent: Andreas Enslin leitet seit 2006 das Designzentrum der Firma Miele in Gütersloh.

Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen!


Lesen Sie auch hier:

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken