Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo

"Zeigen Zeigen - Ein Gedankenmodell der Ästhetik" lautet der Titel der Abschlussarbeit von bennet Meyer und Sebastian Netz aus dem Bereich Medien- und Kommunikationsdesign, die von Prof. Gisela Grosse und Prof. Wenzel S. Spingler betreut wurde. Das Projekt beschäftigt sich mit den Erkenntnissen der numerischen Ästhetik: Ob minimalistisches Design oder experimentelle Gestaltung, ob klare Form oder überladenes Dekor, ob Konzept oder Zufall - alles hat in Bezug auf Ästhetik seine Berechtigung. Die philosophische Disziplin der numerischen Ästhetik kann elementare Kategorien, Parameter und Prinzipien liefern, die es einem erleichtern, Stilrichtungen oder gar seine eigene Gestaltung einzuordnen. Dies tangiert Themen und Gedanken von klassischen und zeitgenössischen Philosophen, Künstlern und Designern. Indem das Projekt den künstlerischen Akt aus einer philosophischen Sicht heraus beleuchtet, wird der Schaffensprozess in seiner Ästhetik deutlicher ins Bewusstsein gerückt.

Seit 1992 wird der Lucky Strike Junior Designer Award verliehen. In diesem Jahr erhielten 21 Absolventen von 16 deutschen Designausbildungsstätten die Besonderen Anerkennungen. Prof. Johann Tomforde, Vorsitzender der Jury: "Wir hatten wir unter 150 Arbeiten auszuwählen. Diese Abschlussarbeiten dokumentieren das hohe Niveau der Designer-Ausbildung an deutschen Hochschulen." Zu den weiteren Juroren zählen Prof. Werner Aisslinger (studio aisslinger), Nils Jockel (Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg), Prof. Wolfgang Laubersheimer (Professor für Produktionstechnologie, Köln International School of Design), Jürgen Plüss (Markenberatung, Gütersloh), Prof. Joachim Sauter (Professor für Gestaltung mit digitalen Medien, Universität der Künste Berlin;ART+COM, Berlin), Dr. Angela Schönberger (ehem. Direktorin Kunstgewerbemuseum, Staatliche Museen zu Berlin, Preußischer Kulturbesitz, Berlin), Prof. Grit Seymour (Modedesignerin; Professorin am Institut für experimentelles Bekleidungs- und Textildesign der Universität der Künste Berlin), Prof. Bernard Stein (Visuelle Kommunikation, Kunsthochschule Kassel).

"Zeigen Zeigen - Ein Gedankenmodell der Ästhetik" von Bennet Meyer und Sebastian Netz.
Die Preisverleihung im November 2012.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken