Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo
sp_imageText

Robert Nippoldt studierte an der MSD Münster School of Design und gewinnt 2018 den Red Dot Design Award in Essen und den Berliner Type Award in Berlin. Den Preis erhält er für das Buch "Es wird Nacht im Berlin der Wilden Zwanziger".

Das Berlin der 1920er ist einer der großen Mythen des 20. Jahrhunderts: eine exzessiv feiernde, moderne Metropole voller Lebenslust, über der schon die Gewitterwolken von Wirtschaftskrise und Naziherrschaft aufziehen. Nippoldt fängt den Geist dieser Jahre gemeinsam mit dem Autor Boris Pofalla in einem atmosphärisch dichten Stadtporträt ein.

Entsprechend positiv fallen die Kritiken aus. "Das Buch ist eine wunderschöne und originelle Hommage an eine Zeit, die dank einer Musik-CD mit Originalaufnahmen zum Gesamtkunstwerk für alle Sinne wird", so Focus. Götz Alsmann sprach Nippoldt auf den Anrufbeantworter: "Schöner kann man nicht ins Berliner Nachtleben der 1920er Jahre eintauchen, ohne das heimische Sofa verlassen zu müssen."



Mehr über Robert Nippoldt:

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken