Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo

Ausstellungseröffnung: Die Träume der Generation Mauerfall

Datum: Mittwoch, 31.August.2011 - Montag, 10.Oktober.2011
Zeit: ganztägig, 20:00 Uhr (Eröffnung)
Ort: Franz Hitze Haus Kardinal-von-Galen-Ring 50 48149 Münster
Kategorien: Terminkalender FH
Sie sind junge Erwachsene und die Welt steht ihnen offen. Sie leben in der Bundesrepublik Deutschland, eine der wirtschaftsstärksten Industrienation der Erde. Aber zugleich leben sie im begrenzten Kosmos von Lößnitz, Schneeberg oder Zahren; oder sie straucheln durch die vielschichtige Realität Berlins, der Hauptstadt im Niemandsland. In den neuen Bundesländern wächst eine Generation von jungen Menschen heran, die die DDR und den Mauerfall nur aus Erzählungen ihrer Eltern und Großeltern kennen, oder die erst nach der Wiedervereinigung nach Deutschland gekommen sind. Menschen, um die 20 Jahre alt, die gerade beginnen, ihr eigenes Leben aufzubauen. Die zugleich mit einem geschichtlichen Erbe verbunden sind, das sie nicht mehr selbst erfahren haben. Ohne eigene Erinnerung an die Zeit davor kennen sie nur die Folgen im Jetzt: weniger Arbeit, weniger Geld, weniger Chancen. Wie geht die Generation Mauerfall mit den Erlebnissen ihrer Eltern um, und mit der Geschichte ihrer Heimat? Welche persönlichen und gesellschaftlichen Prägungen bestimmen ihre Gemütslage und ihre Einstellung zum Leben? Was sind die Träume der Generation Mauerfall? Die Brüder Malte und Urs Spindler haben die neuen Bundesländer bereist, auf der Suche nach Antworten, Erklärungen oder neuen, bisher ungestellten Fragen in diesem Themenfeld. Diese Suche führte aufs Land und in die Stadt, in Plattenbausiedlungen und Studentenviertel, und weg von einfachen Kategorien wie „rechts“ oder „links“. Bezugspunkt war die eigene Erfahrung, das eigene Aufwachsen, dies auch der Grund, warum sich die Auswahl auf junge Männer beschränkt. Das Ergebnis ist eine Inventur sehr unterschiedlicher Lebensentwürfe, geprägt von der Biografie und der Umgebung der einzelnen Protagonisten. Jede Geschichte steht zunächst für sich allein, die Verbindungen ergeben. sich aus geografischer Nähe und einem gemeinsamen Referenzsystem, das in der Arbeit immer wieder in Form zweier essentieller Fragen auftaucht: Wo komme ich her? Wo gehe ich hin? So bleibt diese Bestandsaufnahme exemplarisch, aber nicht willkürlich. Auf der Internetseite www.zweidorferholz.de haben sie die Reise dokumentiert, die Recherche und die persönlichen Erlebnisse. Die Portraits und Reportagen sind in einem Buch erschienen, die Fotos werden außerdem in mehreren Ausstellungen gezeigt, unter anderem hier in Münster. Am 31. August kehren »Die Träume der Generation Mauerfall« zurück nach Münster. Die Eröffnung findet um 20.00 Uhr inklusive Einführung von Prof. Dr. Thomas Sternberg, MdL statt. Bis zum 10. Oktober hängt die Ausstellung vor dem Franz Hitze Haus am Kardinal-von-Galen-Ring 50.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken