Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo

reinterpretation without copy / Dr. Lisa-Dionne Morris / 27. bis 29. November jeweils von 9.00 bis 17.00 Uhr / Produktdesign Werkstätten

"New product creations rarely stand out; often new designs are a continuation of former creations and lines of traditions. The aim of this workshop is to develop or realise a tangible design concept, which is inspired by 'British Values or Traditions'; its tradition in shape, patterns, ornaments or technology; a reinterpretation without becoming a copy.

In the beginning of the project, each student is expected to critically  observe and analyse a British value or tradition and collect the necessary know-how to develop his or her own creative interpretation. Within this process, the students will realise that most traditions have become outdated for various reasons and diversity and multiculturalism has become the norm: but may become valid again through new technological developments, or a reinterpretation of its meaning in a modern context. Further analysis of recent examples of 'British' values or traditions will sharpen the students' knowledge. Which factors determine a successful design? When does it become imitation or  plagiarism? From their observations, the students are expected to prepare a list of requirements, which will support them in selecting the most valuable ideas into successful creative interpretations."

Konkret wird es für die Studierenden um die Entwicklung von produkthaften (Service) Konzepten für die (Fake - nicht real existierende) "Yorkshire Airways" gehen, eine fiktive Fluggesellschaft, mit regional (-britischen) Traditionen. Um den Einstieg in die Thematik zu erleichtern wird Lisa-Dionne Morris die entsprechenden Infos aus ihrer Heimat Leeds / Yorkshire vermitteln.

+ Vortrag von Dr. Morris am 29. November um 17.00 Uhr im Hörsaal, Forum Gestaltung-Stempel erhältlich

PROFIL

"Dr. Lisa-Dionne Morris is an Associate Professor of Human Activity and Product Design at the University of Leeds. She is an academic on the BSc and MDES Product Design programme at the University of Leeds. She has a design career spanning 20 years with experience in both the automotive and product design sector. She graduated from the Royal College of Art in London with an MA in Industrial Design and has worked as an Industrial Designer for companies such as the IBM Corporation Limited and Aston Martin Automotive. She has numerous designs which have been both nationally and internationally recognized and has dedicated much of her work to developing improved operational user interfaces for older consumers. Since graduating from the Royal College of Art and gaining her PhD from the Faculty of Engineering at the University of Leeds, Lisa-Dionne has been involved in all aspects of engineering design and product design education and product development."

Plakativ. Der Workshop / Stefan Kaetz / 28. bis 29. November jeweils von 10.00 bis 18.00 Uhr

  • Vorstellung der Agentur loved
  • visueller Input zum Thema zeitgenössische Plakatgestaltung, auch mit Fokus auf das Thema
  • allgemein kurz über das Thema sprechen ohne zu sehr in Details zu gehen

Positive Emotionen aktivieren, bejahende Vorstellungen im Gedächtnis hervorrufen und die Informationsverarbeitung unterstützen. Die Folge ist eine höhere Aufmerksamkeit. Das gute Gefühl wird mit dem Plakat und dem Inhalt verknüpft. Besondere Gefühle erhöhen somit auch die Erinnerungsleistung des Betrachters.

Für die Gestaltungsaufgabe wird es einen fixen Ausgangspunkt geben, den wir gemeinsam in der Gruppe möglichst rasch festlegen. Ein Zitat? Ein Gegenstand? Ein Artikel? Ein Wort? Was ist die Kernbotschaft, die vermittelt werden soll?

Ich wünsche mir Ergebnisse, die nicht nur gut aussehen, sondern auch eine gewissen Haltung transportieren.

Gerne so viel Material mitbringen wie geht. Am Ende dann ausdrucken wäre top.

PROFIL

Stefan Kaetz (*1978) arbeitet und lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in Hamburg. Während des Designstudiums an der FH Münster und der HAW Hamburg legte er seine Schwerpunkte auf Editorialdesign und Typografie. Als Designer in den Hamburger Büros ringzwei (2010-2016) und loved (seit 2016) gestaltet er für namhafte Kunden; ausgezeichnet u.a. vom Type Directors Club, Art Directors Club und beim reddot Award. Kleinere Lehraufträge und das eigene Verlagsprojekt Homeparkpress geben außerdem wichtige kreative Impulse.

Plastisches Gestalten für Illustratoren / Meike Staats / 28. November von 11.00 bis 18 Uhr und 29. November von 10.00 bis 17.00 Uhr

Zweidimensionales und dreidimensionales Gestalten in der Illustration: Grundlagen und Tricks

  • Wie kann man Dreidimensionalität erzeugen? Methoden
  • Arbeiten mit Pappe, Papier, mit Klebern und Klebeband, mit Pappmaché und Modelliermassen
  • Collage und Assemblage
  • Inszenierung von Zeichnung und Plastik

Meike Staats stellt ihre langjährige Erfahrung als Theaterplastikerin, Bildhauerin und freie Künstlerin und ebenso ihre Fähigkeit zur Improvisation zur Verfügung.

PROFIL

Meike Staats, in Peine geboren. Dreisemestriges Studium der Biologie und Technologie, Ausbildung als Theaterplastikerin, arbeitete an verschiedenen Bühnen in Deutschland und in Österreich. Studium an der Akademie der Bildenden Künste, Karlsruhe bei Stephan Balkenhol, Meisterschülerin, lebt und arbeitet als freie Künstlerin in Hamburg und unterrichtet Zeichnen an der MSD und plastisches Gestalten in Hamburg.

fashion photography / Peter Wattendorff mit Kim Kemper und Daniel Witte / 26. bis 30. November, Treffpunkt am 26. November um 9.15 Uhr im Fotostudio, Raum EG 009 - 011

Montag:

Mode zwischen E-Commerce und Kunst, ein Diskurs über die Modefotografie der Gegenwart. Präsentation der gestellten Mode, mit anschließenden Brainstorming zum Shooting am Mittwoch.

Dienstag:

Besprechung der Ideen und Erstellen von "moodboards". Einführung in den Umgang mit Blitz-Technik und available-light.

Mittwoch:

Shootings mit professioneller Stylistin und Model on Location oder im Studio der FH, begleitet von Peter Wattendorff und Assistenten.

Donnerstag:

Postproduktion, Auswahl und "Entwicklung" der RAW -Daten mit Finishing in Photoshop.

Freitag:

Großformat Plot der finalen Ergebnisse mit abschließender Werksbesprechung. Ausklang.

ZUR ANMELDUNG:

Die Studierenden können sich ab dem 15. November 2018 über das LSF zu den Workshops anmelden. Die Platzvergabe erfolgt per Windhund-Verfahren, also in der Reihenfolge der Anmeldungen.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken