Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo

Eignungsprüfung für die Bachelorstudiengänge Design und Lehramt an Berufskollegs Mediendesign/Designtechnik (Anmeldung ab dem 01.08.2020 möglich)

Kurzübersicht

AbschlussgradEignungsfeststellung
FachbereichDesign
StudienbeginnWintersemester & Sommersemester
BesonderheitenDas erfolgreiche Bestehen der Eignungsprüfung ist Voraussetzung für die Bewerbung zum Studium am Fachbereich Design.

Voraussetzungen und Anmeldung

Zugangsvoraussetzungen

Für die Anmeldung zur Eignungsprüfung müssen keine besonderen Voraussetzungen erfüllt sein. Den Nachweis über Ihre Hochschulzugangsberechtigung müssen Sie erst bei der Bewerbung für den Studiengang erbringen.

Anmeldung zur EignungsprüfungDie Anmeldefrist
endet am 01.10.2020.

Zur Online-Anmeldung

Ausführliche Informationen zur Eignungsprüfung

Die Eignungsprüfung dient dazu, die gestalterische Eignung der Studienbewerberin bzw. des Studienbewerbers festzustellen. Denn nur die studiengangbezogene Eignung kann die Basis für ein erfolgreiches Studium mit qualifiziertem Abschluss sein.

Wann und wie melde ich mich zur Eignungsprüfung an?

Die Anmeldung zur Eignungsprüfung erfolgt online. Unser Bewerberportal (myFH) ist dafür vom 20. Januar bis zum 15. März und vom 1. August bis zum 1. Oktober geöffnet. Wenn Sie Ihr Studium zum Wintersemester beginnen möchten, melden Sie sich bitte im Frühjahr zur Eignungsprüfung an. Wenn Sie Ihr Studium zum Sommersemester beginnen möchten, melden Sie sich bitte im Sommer für die Eignungsprüfung an.

Über die Schaltfläche „Direkt anmelden“ oben auf der Seite gelangen Sie innerhalb der Anmeldezeiträume direkt zur Registrierung für das Bewerberportal und anschließend zur Anmeldung. Nach dem Ende der Anmeldephase erhalten Sie von uns eine E-Mail mit der Einladung zur Eignungsprüfung, in der wir Ihnen dann auch das genaue Datum der Prüfungstage mitteilen. Außerdem wird dann das Thema für das Portfolio bekanntgegeben.

Wie erfahre ich das Thema für mein Portfolio?

Nach dem letzten Tag der Anmeldephase geben wir das Thema für das Bewerberportfolio auf unseren Webseiten bekannt. Außerdem senden wir eine E-Mail an alle, die sich für die Eignungsprüfung angemeldet haben.

Wann und wo muss ich mein Portfolio einreichen?

Nach der Bekanntgabe des Themas haben Sie mindestensl sechs Wochen Zeit, um Ihr Portfolio zu erstellen. Alle Bewerberinnen und Bewerber werden vom Fachbereich Design per E-Mail benachrichtigt, wann das Portfolio mit den Arbeitsproben einzureichen ist.  Vor dem Termin der Eignungsprüfung haben Sie über mehrere Tage die Möglichkeit, Ihr Portfolio in einem dann für Sie freigegebenen Upload-Bereich im myFH-Portal hochzuladen.

Wie muss mein Portfolio aussehen?

Das Portfolio sollte 10 bis maximal 20 Arbeitsproben umfassen, die Präsentation der Arbeiten sollte möglichst im Querformat als PDF-Datei angelegt sein (16:9).

Die unterschiedlichsten Assoziationen und Begrifflichkeiten, die mit dem vorgegebenen Thema zu tun haben, können medienübergreifend bearbeitet werden. Erwartet wird eine subjektive Interpretation der Aufgabenstellung und die daraus entstehende visuelle Umsetzung – möglichst vielseitig, ideenreich und experimentell.

Es soll an Hand Ihrer Arbeiten deutlich werden, dass Sie konzeptionell denken und eigene Ideen entwickeln können. Daher sollten Sie uns auch Ihren Entwicklungsprozess und Ihre Skizzen im Portfolio zeigen.

Das zur Eignungsprüfung einzureichende Portfolio muss Folgendes enthalten:

  • 10-20 nummerierte Arbeitsproben
  • ein nummeriertes Inhaltsverzeichnis mit Kurzbeschreibungen zu den Arbeitsproben 
  • eine unterschriebene Erklärung, dass alle Arbeiten selbständig und ohne fremde Hilfe angefertigt wurden (siehe Einladung zur Eig nungsprüfung)
  • den ausgefüllten Fragebogen (siehe Einladung zur Eignungsprüfung)

Wie läuft die Eignungsprüfung ab?

Die Eignungsprüfung besteht aus zwei Abschnitten, die an zwei aufeinander folgenden Tagen absolviert werden:

1. Tag: Prüfung des Bewerberportfolios

Die Zulassung zur Klausur am zweiten Tag ist abhängig von der gestalterischen Qualität der eingereichten Arbeitsproben Ihres Portfolios, das von den lehrenden Professorinnen und Professoren des Fachbereichs Design unter folgenden Gesichtspunkten begutachtet wird: Erfindungsgabe, Gestaltungsfähigkeit sowie kreative/ experimentelle Auseinandersetzung mit der Themenstellung.

Wird Ihr Portfolio im Sinne der Kriterien als positiv bewertet, werden Sie zum folgenden Tag zu einer "Klausur" und zu einem „Interviewgespräch“ mit der Kommission eingeladen.

2. Tag: Klausur / Interview

Am Morgen wird den zugelassenen Bewerbern das Klausurthema vorgestellt und erläutert. Die Klausur besteht aus einer gestalterischen Aufgabe, welche innerhalb von vier Stunden bearbeitet werden kann. Die gestalterischen Mittel zur Bearbeitung sind frei wählbar. Im Anschluss führen die jeweiligen Kommissionsgruppen "Interviewgespräche" mit jeder Bewerberin/jedem Bewerber.

Bitte legen Sie favorisierte Materialien, wie z. B. Skizzenblock, Marker, Papier, Schere, Kleber, Stifte, Magazine/Zeitungen für Collagen, bunte Papiere, etc. bereit – gerne auch Materialien zum dreidimensionalen Gestalten.

Wird die kommende Eignungsprüfung digital oder vor Ort stattfinden?

Zum aktuellen Zeitpunkt lässt sich dahingehend leider noch keine verbindliche Aussage treffen. Ob zumindest der zweite Tag der Eignungsprüfung im November in der MSD stattfinden kann, ist abhängig von der Lage in Bezug auf das Coronavirus im Herbst, sowie den dann geltenden Regelungen des Landes NRW, der FH Münster und des Fachbereichs.


Bitte halten Sie sich regelmäßig selbst über die Website der MSD auf dem Laufenden. Wichtige Änderungen werden allen angemeldeten Teilnehmern der Eignungsprüfung per E-Mail kommuniziert.

Wann erfahre ich das Ergebnis meiner Eignungsprüfung?

Am Tag nach der Klausurteilnahme erhalten Sie eine Nachricht, ob Sie das gesamte Eignungsverfahren bestanden haben und sich mit dem Bescheid über die festgestellte gestalterische Eignung auf einen Studienplatz bewerben können.

Wie lange ist das Ergebnis meiner Eignungsprüfung gültig?

Eine bestandene Eignungsprüfung gilt in der Regel für die vier auf das Datum der Feststellung folgenden Bewerbungszeiträume.

Ein Beispiel: Wenn Sie die Eignungsprüfung im Frühjahr 2020 erfolgreich bestanden haben, können Sie sich theoretisch zu folgenden Zeitpunkten für das Studium bewerben:

  • Wintersemester 2020/2021
  • Sommersemester 2021
  • Wintersemester 2021/22
  • Sommersemester 2022

Was ist, wenn ich die Eignungsprüfung nicht bestehe?

Eine nicht bestandene Eignungsprüfung kann einmalig wiederholt werden. Sie müssen sich dazu dann erneut zu den oben genannten Fristen für die Eignungsprüfung anmelden. Bis zum Bestehen der Eignungsprüfung ist die Bewerbung für das Studium nicht möglich.




Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.