Ob gewollt oder nicht, mit ihrem Wirken bewirken Gestalter. Sie transportieren nicht nur semantische Informationen, sondern über die Ästhetik automatisch auch direkte emotionale Botschaften. Ausdruck ist immer das Ergebnis von Form und Struktur als Mittel zum Zweck, sodass die qualitative Aufgabe des Designers darin liegt, zuvor festgelegte Anmutungen zielgerichtet zu steuern. In den Seminaren von Neudenken.Now werden den Studierenden Entwurfsprozesse und Arbeitsmethoden vermittelt. Über kooperative Projekte mit Wirtschaftspartnern werden sie visuell anschaulich an Lösungen herangeführt.

Im Studio für Kommunikation und Gestaltung wird mit Design über Design geforscht

Am Anfang steht für die Studierenden das Beobachten, Beschreiben und Sammeln von Wissen. Darauf aufbauend wird das Wissen analysiert und angewandt. Dabei geht es um die Optimierung von Designprozessen, die Entwicklung von Designstrategien und -prozessen und die methodische Weiterentwicklung der kreativen Phasen im Designprozess. Angewandte Forschung lebt außerdem von dem Diskurs mit der Wirtschaft, weswegen auch Kooperationen, wie beispielsweise mit dem Deutschen Pressevertrieb oder diversen Verlagen fester Bestandteil der Arbeit von Neudenken.Now sind.

Die Arbeits- und Forschungsergebnisse werden regelmäßig im In- und Ausland in geeigneten Formaten exponiert und publiziert.



Seite drucken