Smart Mirror gewinnt Deutschen Multimediapreis mb21

Wenn wir in den Spiegel sehen, betrachten wir uns selbst - aber nur unser Äußeres. Was aber würde passieren, wenn wir im Spiegel nicht nur die Oberfläche sehen, sondern in tiefere Schichten dringen könnten und uns die Folgen unseres Handelns wie in einem Spiegel vorgehalten würden? Smart Mirror gewinnt den 1. Platz des Deutschen Multimediapreises mb21 in der Altersgruppe 21 bis 25 Jahre.

Smart Mirror gewinnt Hochschulwettbewerb

Das Projektvorhaben "Smart Mirror - Bewusstsein schaffen für die unsichtbare Gefahr von Mikroplastik" der FH Münster bewarb sich vor einem Jahr für den Hochschulwettbewerb "Im Wissenschaftsjahr 2016*17 - Meere und Ozeane". Mit der Idee, einen intelligenten Spiegel zu entwickeln, welcher auf das Problem von Mikroplastik in Meeren aufmerksam macht, überzeugte das Projektteam vom Institut für Gesellschaft und Digitales die Jury.

Die Murmel machte den hörbaren Unterschied

Über den Zuschlag einer deutschlandweiten Kampagne für ein neu eingeführtes digitales Soundsystem in der Kinokette "Cineplex" konnten sich drei Absolventen des Fachbereichs Design aus Münster freuen: Carsten Christochowitz, Christian Hund und Uwe Wältring von der Münsteraner Agentur GUCC entwickelten mehrere 30-sekündige Spots, die vor jedem im Cineplex gezeigten Film laufen. Jetzt wurde der "Murmel-Spot" mit zwei Red Dot Design Awards ausgezeichnet.

Designstudent Jakob Gudermann gewinnt Silber beim DRK-Kurzfilmwettbewerb

Der Designstudent Jakob Gudermann hat mit seiner 55-sekündigen Arbeit »Rettungsdienst« beim DRK-Kurzfilmwettbewerb anlässlich des 150-jährigen DRK-Jubiläums den silbernen »Henry« gewonnen. Der Preis ist nach dem Gründer des Roten Kreuzes Henry Dunant benannt und wurde am 20. Juni bei einem festlichen Empfang im Düsseldorfer Landtag verliehen. Hier können Sie den Film von Jakob Gudermann sehen.

Lucky Strike Junior Designer Award 2012

Bei der diesjährigen Vergabe des Lucky Strike Junior Designer Awards 2012 wurden die Designabsolventen Bennet Meyer und Sebastian Netz für »Zeigen Zeigen - Ein Gedankenmodell der Ästhetik« mit der »Besonderen Anerkennung« ausgezeichnet.

»lyrik:raum« nominiert

David Lederer und Vitaly Grossmann sind für ihr interessantes Ausstellungskonzept »lyrik:raum« mit dem begehrten :output-Award geehrt worden.

Zwischen Wasser und Vulkanen

Torben Weiß, Absolvent der FH Münster, erhält für eine Fotoserie aus Island den Kulturpreis des Rotary Clubs Mittelholstein.

Johannes Vogt durch den Output-Award ausgezeichnet

Mit seiner Diplomarbeit »Der Zweck, die Muße« wurde Johannes Vogt, Absolvent des Fachbereich Design, beim internationalen Wettbewerb »:output« als »winner« ausgezeichnet. Seine Arbeit wurde unter 1250 Einsendungen aus 35 Ländern von einer internationalen Jury ausgewählt und wird im Jahrbuch »:output 12« veröffentlicht. Der Wettbewerb gilt als größter Wettbewerb für Studierende aus allen Bereichen der Gestaltung.

ACHTUNG!NATUR! Young Professionals_Horizonte Zingst 2009

Für das Internationale Fotofestival 2009 in Zingst erarbeitete eine Studentengruppe ein Ausstellungskonzept zum Thema »ACHTUNG!NATUR!«, das mit großem Erfolg ein einer ehemaligen Panzerhalle realisiert wurde. Über 2.000 Besucher sahen während der Zeit vom 30. Mai - 7. Juni 2009 die außergewöhnliche Präsentation. Damit war die Ausstellung der »Young Professionals« der Zuschauermagnet bei dem jährlich stattfindenden Festival.

Internationale Auszeichnung für Torben Weiss vom Fachbereich Design

Zur Eröffnung der Ausstellung »Foto8 Summer Show« in der HOST Gallery in London kamen mehr als 700 Gäste. Die Ausstellung gilt als das »größte Fotografie-Straßenfest« Londons. Ausgestellt wurden 100 Fotografien, auswählt aus 2.300 eingereichten Arbeiten aus 44 Ländern, mit dem Themenschwerpunkt Bildjournalismus, darunter auch eine Arbeit von Torben Weiß, der am Fachbereich Design studiert.

Der Fachbereich Design wird auf der »Photokina« mit einem Preis ausgezeichnet

Der Fachbereich Design war auf der Weltmesse der Photokina vom 23. - 28. September 2008 mit einem Messestand vertreten. Über 60 nationale und internationale Hochschulen hatten sich in einem Wettbewerb um einen Stand beworben. Der FB Design konnte einen der begehrten 18 Stände erringen und erhielt einen Preis für seine Präsentation.

Auszeichnung für Jon Adrie Hoekstra im Nachwuchsförderungsprojekt »junge deutsche fotografie 2007/2008«

Mit seiner Diplomarbeit »Nachtrecorder« gehört der Absolvent des Fachbereichs Design Jan Adrie Hoekstra zu den elf Gewinnern des Nachwuchsförderungs-Projekts »gute aussichten - junge deutsche fotografie 2007/2008«. Die Arbeiten der Preisträger sind augenblicklich in einer Wanderausstellung in verschiedenen Städten Deutschlands zu sehen. Im März 2008 wird die Ausstellung im New Yorker Goethe Institut außerdem einem internationalen Publikum vorgestellt.

ADC Nachwuchspreis für die Diplomarbeit von Dada Petrole

Dada Petrole, Absolvent des Fachbereichs Design im Sommersemester 2007, darf sich über eine Auszeichnung im Rahmen des renommierten Nachwuchspreises des Art Direcors Club für Deutschland (ADC) freuen. Fotografie und Konzeption seiner Diplomarbeit »Moderatrix Cariri« wurden im Wettbewerbssegment »Abschlussarbeit« honoriert. Die Diplomarbeit entstand unter der Betreuung von Prof. Hermann Dornhege.
Seite drucken