Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo
1. Preis: Modell »Yin Yang« von Anna Buller
Zum zweiten Mal konnte sich der Fachbereich Design neben 6 weiteren europäischen Designhochschulen aus London, Helsinki, Halle, Mailand und Madrid an dem internationalen Wettbewerb zur Kreation neuer Glasflaschen für Wein, Spirituosen und Öl/Essig messen.

Der Wettbewerb fand auf Einladung der Firma Vetrerie Bruni statt. Aus 500 eingereichten Entwürfen traf Vetrerie Bruni zunächst eine Vorauswahl von 18 Projekten, die auf der weltgrößten Weinbedarfmesse in Mailand SIMEI vom 13. - 17. November 2007 in einer Ausstellung dem Fachpublikum präsentiert wurden.

2. Preis: Entwurf »Porthole« von Julika Fastabend
Allein fünf der 18 Projekte stellten Studierende des Fachbereichs Design der FH Münster. Neben Anna Buller mit 2 Projekten und Julika Fastabend konnten sich auch Lea Hubrich und Henrike Hanna für die Endrunde des Wettbewerbs qualifizieren. Alle Entwürfe waren im Wintersemester 2006/07 in einem Projektseminar unter der Leitung von Prof. Steffen Schulz entstanden.

Mit ihren Entwürfen »Yin Yang« und »Porthole« konnten sich Anna Buller und Julika Fastabend im Wettbewerbssegment »Essig- und Ölflaschen« schließlich gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. Das Fachpublikum zeichnete die beiden Studentinnen mit dem ersten und zweiten Preis aus.

Weitere Wettbewerbsbeiträge

Das Modell »Specchio« (dt. »Spiegel«) von Lea Hubrich war ebenfalls im Wettbewerbssegement »Essig- und Ölflaschen« vertreten.
Mit ihrem Entwurf »La Fiasca« nahm Henrike Hanna im Wettbewerbssegment »Weinflaschen« teil.
Mit dem Modell »Drip« hatte Anna Buller einen weiteren Beitrag im Wettbewerbsegments »Essig- und Ölflaschen« im Rennen.
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken