Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo
Für die Besucher des Elternalarms am Fachbereich Oecotrophologie · Facility Management gab es kleine Erfrischungen.

Münster (11. November 2014). "So vielseitig habe ich die Oecotrophologie nicht erwartet", sagte ein Vater beim "Elternalarm" am Fachbereich Oecotrophologie · Facility Management der Fachhochschule. Etwa 100 Gäste, Studierende und ihre Familienangehörigen, haben der Dekan Prof. Dr. Fritz Titgemeyer und Gabriele Welsch vom Kontaktbüro beim Besuchswochenende für die Eltern von Münsters Studierenden begrüßt.

"Die Resonanz war durchweg positiv. Die Präsentationen der studentischen Projekte fanden die Besucher richtig klasse", so Welsch. So stellten Anna Rechenberger und Nicole Rogge, nun Absolventinnen des Masterstudiengangs Nachhaltige Ernährung und Ernährungswirtschaft, den Campusgarten "Grüne Beete" vor. Wie ein Info-Trailer zur Ernährungsnotfallvorsorge entsteht, zeigten Ilka Froböse, Bastian Poppen und Julia Smyczek, Absolventen des Bachelorstudiengangs Oecotrophologie. Konzepte für die Modernisierung von Gebäuden, die sie in ihrem Masterstudium International Facility Management erarbeitet hatten, präsentierten Fanny Hezel und Vanessa Platner.

Im Foyer des Fachhochschulzentrums gab es kleine Erfrischungen. Wie gut ihre Fähigkeiten beim Riechen und Schmecken sind, haben einige der Besucher in sensorischen Tests selbst ausprobiert.

Der "Elternalarm" hat in diesem Jahr zum siebten Mal stattgefunden. Er ist eine gemeinsame Aktion der Hochschulen und Münster Marketing.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken