Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo
Praxispartner aus dem Forschungsprojekt NAHGAST haben sich an der FH Münster zu einem Update in der Mitte der Laufzeit getroffen.
Praxispartner aus dem Forschungsprojekt NAHGAST haben sich an der FH Münster zu einem Update in der Mitte der Laufzeit getroffen. (Foto: FH Münster/OEF)

Münster, 21. Januar 2020 | Bis November 2020 läuft die das Forschungsprojekt NAHGAST II. Im Mittelpunkt steht dabei das nachhaltige Produzieren und Konsumieren in der Außer-Haus-Gastronomie. Im Juni 2019 war das Forschungsprojekt an den Start gegangen.

Um insbesondere die Praxispartner darüber auf dem Laufenden zu halten, welche Aktionen bis November noch geplant sind, hatten die Projektverantwortlichen zu einem Treffen an die FH Münster eingeladen.

 

Dr. Ralph Wilhelm vom DLR-Projektträger Umwelt und Nachhaltigkeit begleitete das Treffen an der FH Münster.
Dr. Ralph Wilhelm vom DLR-Projektträger Umwelt und Nachhaltigkeit begleitete das Treffen an der FH Münster. (Foto: FH Münster/OEF)

 

"Willkommen zum NAHGAST-Bergfest", sagte Prof. Dr. Petra Teitscheid vom Institut für Nachhaltige Ernährung (iSuN) bei der Begrüßung. Die Projektleiterin bedankte sich für die Wertschätzung durch die Praxispartner.

Bei NAHGAST II bearbeitet ein Wissenschaftlerteam vier Pakete: Evaluation des NAHGAST-Rechners, Kommunikation mit den Kunden, Informationen zu Lebensmittelabfällen und die Evaluierung des Transfers in die Praxis. "Die Praxispartner bestätigen uns immer wieder, wie relevant dieses Projekt für sie ist. Ihre Kunden fragen zunehmend nach nachhaltig produzierten Angeboten", so Projektkoordinatorin Silke Friedrich vom iSuN.

 

Lynn Wagner vom Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gehört zum Wissenschaftlerteam.
Lynn Wagner vom Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie gehört zum Wissenschaftlerteam. (Foto: FH Münster/OEF)

Über NAHGAST:

Am Forschungsprojekt Nachhaltiges Produzieren und Konsumieren in der Außer-Haus-Gastronomie (NAHGAST) sind die Verbundpartner:

  • Technische Universität (TU) Berlin
  • Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie
  • FH Münster, Institut für Nachhaltige Ernährung (iSuN)

Prof. Dr. Petra Teitscheid von der FH Münster leitet das Projekt, Silke Friedrich ist Koordinatorin.

Mehr als 20 Gastronomiebetriebe aus unterschiedlichen Segmenten sind die Praxispartner, die im Projekt entwickelte Instrumente erproben. Dazu gehört etwa der NAHGST-Rechner, mit dem Gastronomiebetreiber ermitteln können, wie nachhaltig ein einzelnes Gericht ist.

NAHGAST II wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) in der Maßnahme "Nachhaltiges Wirtschaften" im Rahmen der "Sozial-ökologischen Forschung" gefördert. Laufzeit ist von Juni 2019 bis November 2020.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken