Datum: Samstag, 16.09.2017
Zeit: 11.00 - 15.30 Uhr
Ort: Rathausinnenhof Münster, Platz des Westfälischen Friedens
Prinzipalmarkt 10
48143 Münster
Kategorie: Aktuelles für Studierende, Forschung & Transfer, Oecotrophologie · Facility Management

Kurzbeschreibung:

Es sind Lebensmittel, die es nicht auf Ihren Teller geschafft hätten. Vielleicht weil sie krumm gewachsen sind. Oder weil sie durch ein Überangebot im Handel übrig geblieben sind. "Feeding the 5000" (Speisung der 5000) ist eine weltweite Aktion, die auf die Verschwendung von Lebensmitteln aufmerksam machen möchte.

Am Samstag, 16. September 2017, ist sie von 11.00 bis 15.30 Uhr in Münster. Im Rathausinnenhof bekommen Sie Suppe und andere Kleinigkeiten aus essbaren Lebensmitteln, für die es sonst keine Verwendung gegeben hätte. Umsonst und draußen. Dazu gibt es Tipps zur Lagerung von Lebensmitteln, ein Show-Cooking mit Nikolas Spitzner vom Oerschen Hof und einiges mehr an Mitmachaktionen und Informationen.

Beteiligt sind auch unser Fachbereich Oecotrophologie · Facility Management und das Institut für Nachhaltige Ernährung (iSuN) der FH Münster: Die Doktorandin Christine Göbel wird um 11.45 Uhr mit der Moderatorin über das Thema sprechen. Um 12.30 Uhr und 14.55 Uhr wird sie neben anderen Experten Fragen der Besucher beantworten. Die Wissenschaftlerin befasst sich in ihrer Promotion und in Forschungsprojekten mit der Vermeidung von Lebensmittelabfällen. "Etwa 60 Prozent der Abfälle fallen in privaten Haushalten an", so Göbel. Deshalb sei es wichtig, dass sie erreicht werden und Unterstützung bekommen.

Schirmherr der Veranstaltung in Münster ist Oberbürgermeister Markus Lewe. Organisiert wird sie von einer privaten Initiative um Sprecherin Claudia Thermann. Es werden mehrere Tausend Besucher erwartet. 



Seite drucken