Enterale und parenterale Ernährung - besondere Herausforderungen für die Ernährungsberatung

17. November 2017 - 18. November 2017
Veranstaltungsinhalte

Enterale und parenterale Ernährung ist notwendig bei Menschen mit schweren und teilweise nicht mehr zu heilenden Erkrankungen. Die Versorgung mit Nahrung und Flüssigkeit ist für die Genesung, aber auch für die Lebensqualität todkranker Menschen von herausragender Bedeutung.

Inhalte:

• Leitlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernähr­ungsmedizin (DGEM)
• Definition, Zusammensetzung und Verordnung der Trink- und Sondennahrungen
• Zugangswege der enteralen Ernährung, Anlage einer PEG
• Berechnung und Durchführung der enteralen Ernährung
• Zugangswege der parenteralen Ernährung
• Bausteine der parenteralen Ernährung
• Berechnung und Durchführung der parenteralen Ernährung

Zielgruppe

Alumni und Studierende des Fachbereichs Oecotrophologie · Facility Management 

Zusatzinfos

Alumni zahlen einen Kostenbeitrag von 20 Euro. 

Bitte überweisen Sie den Betrag bis zum 12. November 2017 auf das folgende Konto:

Fachhochschule Münster
HELABA Landesbank Hessen Thüringen
IBAN: DE95 3005 0000 0001 2673 19
BIC: WELA DEDD
Verwendungszweck: 210 825 12 / Enterale Ernährung

Rahmendaten der Veranstaltung
Teilnehmerzahl:10
Teilnahmeentgelt:20,00 €
Ansprechpartner, Dozenten, Referenten und Seminarleitung

Referent
  • Dipl.-Oecotroph. Claudia Hoppe, langjährige Erfahrung in der Betreuung von Menschen bei enteraler und parenteraler Ernährung
Veranstaltungsort
  • Fachhochschulzentrum (FHZ)
    Corrensstraße 25
    48149 Münster
  • Raum: D 416
Termin(e), Uhrzeiten
17. November 201714:00 - 17:00 Uhr
18. November 201709:30 - 16:00 Uhr
Online-Anmeldung

Seite drucken