Das Studium

Der 4-semestrige Masterstudiengang Ernährung und Gesundheit am Fachbereich Oecotrophologie der FH Münster bildet hochqualifizierte Fachleute aus, die sich diesen komplexen Aufgaben in unterschiedlichen Handlungs- und Berufsfeldern stellen können. Einsatzmöglichkeiten für die Absolventinnen und Absolventen liegen insbesondere in Führungs- und Leitungspositionen der ernährungsbezogenen Gesundheitsförderung und Prävention, der Ernährungstherapie sowie der Ernährungskommunikation in Öffentlichkeitsarbeit und Public Relations.

Der konsekutive Vollzeitstudiengang richtet sich vor allem an Oecotrophologinnen und Oecotrophologen mit einer Profilierung im Bereich Ernährung/Ernährungswissenschaft. Studieninhalte sind u.a. spezielle Ernährungslehre, Pathophysiologie, Pathobiochemie und Therapie ernährungsabhängiger Erkrankungen, Public Health Nutrition und Gesundheitspsychologie. Dabei gehören auch die Beherrschung von ernährungswissenschaftlichen und -medizinischen Forschungsmethoden und die Fähigkeit zu anwendungsorientierter Forschung zu den vermittelten Kompetenzen.

Ein breites Wahlpflichtangebot erlaubt unterschiedliche Profilbildungen, zum Beispiel in Richtung klinische Ernährung, Kommunikation und Public Relations im Gesundheitsbereich oder Lebensmittelmikrobiologie.

Ein enger Praxis- und Berufsbezug des Studiengangs wird ermöglicht durch Kooperationen und Projekte mit der Ernährungs-, Diät- und Pharmaindustrie, mit Kliniken und Schwerpunktpraxen, öffentlichen Institutionen, Medien sowie ernährungsbezogenen Forschungseinrichtungen.

 

Module

Pflichtmodule:

  • Ernährungswissenschaftliche Forschungsmethoden (1+2)
  • Adipositas
  • Ernährungsabhängige Erkrankungen
  • Pathobiochemie
  • Kinder- und Jugendmedizin
  • Gesundheitspsychologie A + B
  • Zielgruppenspezifische Ernährung
  • Public Health Nutrition
  • Projekt

Wahlpflichtmodule:

  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Allergien
  • Behandlungskonzepte bei Diabetes Mellitus
  • Klinische Ernährung
  • Kommunikation und PR im Ernährungs- und Gesundheitsbereich
  • Aktuelle Lebensmittelmikrobiologie
  • Funktionelle Lebensmittel - Aktuelle Aspekte
  • Immunoassays in der Allergiediagnostik und Lebensmittelanalytik
  • Gesundheitsmanagement in Organisationen
  • Forschungsfelder der nachhaltigen Dienstleistungs- und Ernährungswirtschaft
  • Gesundheitskommunikation
  • Nachhaltige Erzeugung und Verarbeitung in der Ernährungskette
  • Konsumenten- und Ernährungskultur
  • Statistik in der Ernährungsforschung

Module und Studienverlaufsplan

Seite drucken