A

Allgemeiner Studierendenausschuss (AStA)

Der Allgemeine Studierendenausschuss der FH Münster vertritt die Interessen der Studierenden. Der AStA informiert u. a. über das hochschulpolitische Geschehen, bietet vielseitige Services an und richtet diverse Veranstaltungen aus. Der AStA besteht aus einem Vorstand, aus Referent*innen für verschiedene Aufgabengebiete und Projektstellen.

Alumni

Als Alumni werden ehemalige Studierende bezeichnet, die nach ihrer Studienzeit aktiv mit der Hochschule in Kontakt bleiben wollen. Die FH Münster pflegt über die Plattform „Alumni-Netzwerk“ einen lebendigen Austausch mit ihren Absolvent*innen. Viele Fachbereiche und Institute bieten darüber hinaus diverse Vernetzungsangebote auf ihren eigenen Alumni-Webseiten an.

Arbeiterkind.de

Arbeiterkind.de ist eine Initiative, die Schüler*innen aus Familien ohne Hochschulerfahrung fördert. Die Mentor*innen von Arbeiterkind.de stehen Studierenden mit Tipps zur Organisation, Finanzierung und Vernetzung während des Studiums zur Seite.

Auslandssemester

Ein Auslandssemester kann Bestandteil eines internationalen Studiengangs sein, Sie können es aber auch in jedem anderen Studiengang individuell planen und so ein Semester an einer ausländischen Hochschule verbringen. Dabei wird kein Studienabschluss erworben, die belegten Kurse an der ausländischen Hochschule können aber oft an der deutschen Hochschule auf die Gesamtstudienleistung angerechnet werden. Unterstützung und Tipps zum Auslandssemester – auch hinsichtlich Fördermöglichkeiten – gibt es im International Office.

Ausländische Studienbewerber*innen

Bei der Bewerbung für ein Studium bezieht sich „ausländisch“ oder „international“ auf Drittstaatler*innen, die ihre Hochschulzugangsberechtigung oder ihren Studienabschluss nicht in Deutschland oder der EU erworben haben. Als Studierende aus Drittstaaten gelten Personen aus Island, Norwegen, Liechtenstein und Nicht-EU-Ländern. Für internationale Studienbewerber*innen gelten an der FH Münster zum Teil unterschiedliche Bewerbungsfristen.

Auswahlgrenzen

Bei zulassungsbeschränkten Studiengängen, oder auch „Studiengänge mit NC“ (Numerus Clausus), gibt es nur eine begrenzte Anzahl von Studienplätzen. Wie hoch die NC-Werte (sprich „die Auswahlgrenzen“) sind, ist vorher nicht festgelegt. Der NC ergibt sich jedes Semester neu. Die oder der zuletzt zugelassene Bewerber*in bestimmt mit ihrer oder seiner Verfahrensnote den NC. Allerdings geben die NC-Werte der vergangenen Semester eine gewisse Orientierung.

Auswahlverfahren für die Studienbewerbung (Neu)

In manchen Studiengängen müssen Bewerber*innen an einem Auswahlverfahren teilnehmen. Erst dann können sie sich für das Studium bewerben. Das Auswahlverfahren für die Studienbewerbung ist nicht zu verwechseln mit dem „Auswahlverfahren der Hochschule“ (AdH).

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.