VORTRÄGE

Mit "Gründungs-Know-how " erfolgreich im Beruf - Ein Widerspruch?

Unternehmerische Fähigkeiten sind in zunehmendem Maße wichtige Entscheidungskriterien für Karrieren in der Industrie und Wirtschaft.

Dieser Vortrag beleuchtet daher unternehmerisches Denken und Handeln als wichtige Schlüsselqualifikationen nicht nur für Unternehmer (Entrepreneure), sondern auch für Mitarbeiter und Führungskräfte. Sie erhalten einen Überblick über die verschiedenen Angebote der FH Münster und ihrer Kooperationspartner, welche Ihnen helfen, diese Qualifikation zu erwerben und auszubauen.

Sandra Fuchs, Gründungscoach, TAFH Münster GmbH
Simone Martins Ferraz, Gründungsberaterin, WESt mbH

Ihre erste Arbeitsprobe: Eine gute Bewerbung

Dass Unternehmen hohe Ansprüche an die Bewerbung Ihrer potentiellen Mitarbeiter haben, ist kein Geheimnis. Wie Sie eine gute Bewerbung schreiben, auch nicht! In diesem Vortrag lernen Sie, worauf es beim Anschreiben und im Lebenslauf ankommt, was noch in Ihre Mappe gehört, und wie Sie schrittweise vorgehen können, um mit einer starken Bewerbung zu überzeugen.

Dr. Anna Lammers, Career Service, FH Münster

Kostenlose Trainings zu den Themen Bewerbung, Kommunikation, Soft Skills und vielem mehr finden Sie im Pluspunkt-Programm: www.fh-muenster.de/studium/pluspunkt

Bekomme ich das, was ich verdiene? Einstiegsgehälter und Arbeitsverträge.

Bevor Sie Ihren ersten Arbeitsvertrag unterzeichnen, sollten Sie sich gründlich über branchenübliche (Einstiegs-) Gehälter und Arbeitsverträge informieren - damit Sie bekommen, was Sie verdienen. In diesem Vortrag wird Ihnen vermittelt, was genau unter Gehalt, Gehaltsbestandteilen, Jahreseinkommen oder Zielgehalt verstanden wird. Darüber hinaus erhalten Sie Einschätzungen zum gegenwärtigen Arbeitsmarkt für junge Ingenieurinnen und Ingenieure sowie konkrete Tipps zum Arbeitsvertrag.

Sina Wunderlich, IG Metall Bezirksleitung NRW, Hochschul- und Studierendenarbeit

Black Box Bewerbungsgespräch

Sie sind zum Bewerbungsgespräch eingeladen und haben noch keine Vorstellung, was Sie erwartet? Das wissen Sie erst hinterher.

In diesem Vortrag können Sie aber schon erfahren, wie ein solches Gespräch klassischerweise abläuft, wie Sie Ihren "Pitch" vorbereiten können, welche Fragen möglicherweise auf Sie zukommen und welche Fragen Sie als Bewerber stellen können, sollten und dürfen.

Dr. Anna Lammers, Career Service, FH Münster

UNTERNEHMENSVORTRÄGE

Chemie, die verbindet. - Einstiegsmöglichkeiten bei der BASF

Wir sind das führende Chemieunternehmen der Welt, weil wir intelligente Lösungen bieten - für unsere Kunden und für eine nachhaltige Zukunft. Dazu vernetzen und fördern wir Menschen mit den unterschiedlichsten Talenten - weltweit. Das eröffnet Ihnen vielfältige Einstiegs- und Entwicklungschancen. Bei uns zählt Ihre Leistung ebenso wie Ihre Persönlichkeit. Erfahren Sie mehr und besuchen Sie unseren Vortrag.

Alina Lohaus, HR-Businesspartner

Zukunftsgestalter gesucht - Karriere- und Einstiegsmöglichkeiten bei Phoenix Contact.

Ihr wollt die Zukunft gestalten? Dann seid Ihr bei uns genau richtig. In unserem Vortrag wollen wir Euch zeigen, wer das unabhängige Familienunternehmen Phoenix Contact eigentlich ist und warum wir seit über 90 Jahren so erfolgreich mit unseren innovativen Produkten und Lösungen im Bereich der Elektro- und Automatisierungstechnik sind.

Viktoria Vollmer, Human Resources

Die 7 Todsünden der Bewerbung - A.S.I. Wirtschaftsberatung.

Völlerei, Wollust, Habsucht, Zorn, Neid, Trägheit, Hochmut sind die sieben klassischen Todsünden. In diesem Vortrag wollen wir rund um Bewerbung und Berufsstart - auf den Punkt und zugespitzt - die Hauptfehler benennen. Dies ist kein klassischer Bewerbungsvortrag, sondern stellt aus unserer Erfahrung von mehr als 48 Jahren in der Akademikerberatung die entscheidenden Fallstricke im Bewerbungsprozess dar.

Hendrik Mersch, Senior-Wirtschaftsberater

(Wirtschafts-)Informatiker im Vorstellungsgespräch - Dos and Don'ts um erfolgreich zu überzeugen - Mindsquare GmbH

Wer kennt es nicht: Zuerst die Freude über die Einladung zu einem Vorstellungsgespräch, dann die nüchterne Erkenntnis - ich weiß nicht, wie ich mich auf das Gespräch vorbereite, welche Fragen auf mich zukommen und wie ich mich im Vorstellungsgespräch verhalten soll. Meine Erfahrungen und Tipps als langjähriger Personalleiter in der IT-Branche möchte ich mit dir teilen, damit du dein nächstes Vorstellungsgespräch rockst.

Timm Funke, Personalleiter

Einstiegsmöglichkeiten für Informatiker/innen bei der Vectron Systems AG

Die Vectron Systems AG als deutscher Marktführer für Gastronomie- und Bäckerei-Kassensysteme hat das Ziel, stets technologisch führend zu sein und langfristig zu bleiben. Dafür benötigen wir tatkräftige Unterstützung! In unserem Vortrag erfahren Sie mehr über die Vectron Systems AG und unsere Kooperation mit Coca Cola sowie die genutzten Technologien und Einstiegsmöglichkeiten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Michel Scheffel, Teamleiter VPOS-Entwicklung

Claas - Das Unternehmen und Einstiegsmöglichkeiten

CLAAS ist einer der weltweit führenden Hersteller von Landtechnik. Unsere modernen Erntemaschinen, Traktoren, Pressen und landwirtschaftliche Informationstechnologien helfen, die steigende Nachfrage nach Nahrungsmitteln, Energie und Rohstoffen zu bedienen. CLAAS bietet nicht nur leistungsstarke Produkte, sondern auch Perspektiven auf eine lange Sicht. Erfahren Sie mehr und besuchen Sie unseren Vortrag.

Isabell Ambrosy, Referentin Corporate HR Marketing

REMONDIS - Wege in eine gemeinsame Zukunft

Sie erhalten Einblick in die Dienstleistungen und Karrierechancen bei einem Hidden Champion. REMONDIS gehört mit 32.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 6 Milliarden Euro zu den weltweit größten Recycling-Unternehmen. In Deutschland sind wir branchenführend.Informieren Sie sich über unser innovatives Familienunternehmen und entdecken Sie Wege in eine gemeinsame Zukunft.

Antoinette Südhoff, Personalreferentin

TKS - Wegbereiter umfassender Komplettlösungen

Hotels - eine der wachstumsstärksten Branchen der Welt und im Blickfeld internationaler Anleger. Ein Markt, der kontinuierliche Investitionen in Technik und Ausstattung verlangt, um dem steigenden Wettbewerb gerecht zu werden und in der Gunst der Gäste zu punkten. Anhand eines Beispiels zeigt TKS als Marktführer die Umsetzung eines erfolgreichen Refurbishment-Projektes mit starkem Technik-Fokus in der europäischen Markenhotellerie.

Daniel Watermeyer, Head of MEP Engineering



Seite drucken