ENGLISH

REACH for Sustainability - Die Ringvorlesung zum Thema Nachhaltigkeit im Entrepreneurship

13. Oktober 2022 - 19. Januar 2023

Zum Thema

Zum Anmeldelink runterscrollen!

 

Als eines der Gewinnerprojekte des jährlichen Ideenwettbewerbs REACH for IDEAS des @REACH EUREGIO Start-up Centers ging die Ringvorlesung „REACH for Sustainability“ hervor. Die Veranstaltungsreihe stellt eine Mischung aus theoretischen Grundlagen und praktischen Beispielen mit Gesellschaft und Unternehmen dar und beinhaltet Konzepte wie Gemeinwohlbilanzierung, Corporate Social Responsibility, Social Entrepreneurship und viele mehr. Nach jeder Praxis Veranstaltung findet im Anschluss ein "Afterglow" mit Zeit zum Netzwerken statt. Jede:r kann an den Veranstaltungen teilnehmen!

 

Adresse:

Johannisstraße 4,

48143 Münster

Hörsaal J01

Veranstaltungsinhalte

Grundlagen der Nachhaltigkeit

Auftaktveranstaltung mit Afterglow, 13. Oktober, 17:00 – 19:00 Uhr

Referent:innen: Carolin Bohn (Institut für interdisziplinäre Nachhaltigkeitsforschung), Prof. Dr. Michael Quante (Prorektor für Nachhaltigkeit)

Nachhaltigkeit oder nachhaltige Entwicklung bedeutet, die Gegenwart so zu gestalten, dass die Möglichkeiten zukünftiger Generationen nicht eingeschränkt werden. Dabei ist es wichtig, die drei Dimensionen der Nachhaltigkeit – wirtschaftlich, sozial, ökologisch – gleichberechtigt zu betrachten. Was genau Nachhaltigkeit ist und welche Bedeutung Nachhaltigkeit für die Demokratie, die Wirtschaft und die Hochschule hat, wird in dieser Veranstaltung diskutiert werden.


Website Asset - Grey Seperator.png

CSR (Corporate Social Responsibility)

Theorie Veranstaltung, 20. Oktober, 17:00 – 19:00 Uhr

Referent: Prof. Dr. Christian Müller (Institut für ökonomische Bildung)

Wie können Unternehmen nachhaltig agieren und wie muss sich die Wirtschaft für eine nachhaltige Welt verändern? Ein Baustein dafür kann die gesellschaftliche Unternehmensverantwortung (Corporate Social Responsibility – CSR) sein. Die Veranstaltung wird einen Überblick über CSR-Maßnahmen und die Umsetzung in Unternehmen und Start-ups geben.

Praxis Veranstaltung mit Afterglow, 27. Oktober, 17:00 – 19:00 Uhr

Referent:innen: tba

Nach dem theoretischen Einstieg in das Thema CSR, wird in dieser Vorlesung mehr auf die Praxis geschaut. Hierfür wird ein Unternehmen konkrete Einblicke in die Umsetzung von CSR im laufenden Betrieb geben.


Website Asset - Grey Seperator.png

Bioökonomie

Theorie Veranstaltung, 3. November, 17:00 – 19:00 Uhr

Referent: Prof. Dr. Bodo Philipp (Institut für Mikrobiologie und Biotechnologie)

Weg von fossilen Rohstoffen als Basis der Wirtschaft hin zu einer nachhaltigen Wirtschaftsweise, die auf biologische Ressourcen und Verfahren setzt und sich an natürlichen Stoffkreisläufen orientiert - dafür steht das Konzept Bioökonomie. Was genau die Grundlagen dafür sind, wird in dieser Veranstaltung von Prof. Bodo Philipp erläutert.

Praxis Veranstaltung mit Afterglow, 10. November, 17:00 – 19:00 Uhr

Referentin: Dr. Nadja Alina Henke (Gründerin Bicomer, Universität Bielefeld)

Dr. Nadja Henke hat einen tollen Job: Sie bringt Farbe ins Leben – zumindest in Futtermittel und Kosmetika. Denn die Systembiologin entwickelt einen nachhaltigen Prozess, in dem Bakterien unter wirtschaftlichen Bedingungen den antioxidativen Farbstoff Astaxanthin herstellen. Das Verfahren will sie mit ihrem Start-up Bicomer zur Markreife bringen.


Website Asset - Grey Seperator.png

Gemeinwohlbilanzierung

Theorie Veranstaltung, 17. November, 17:00 – 19:00 Uhr

Referent: Christian Einsiedel (Stiftung Gemeinwohl Ökonomie NRW)

Start-ups und etablierte Unternehmen stehen vor neuen Herausforderungen: Derzeit fokussieren sich noch viele Firmen darauf, vor allem ihre Kund:innen, Eigentümer:innen und Finanzpartner:innen zufriedenzustellen. Durch Marktveränderungen reift allerdings die Einsicht, dass man auch Personal und Zulieferbetriebe gut behandeln muss. Hinzu kommt das gesellschaftliche Umfeld, von sozialen Themen vor Ort bis zum globalen Klimawandel. Die Gemeinwohl-Bilanz bietet sich als Werkzeug an, um diese Themen ganzheitlich in den Blick zu nehmen. Das werteorientierte Berichtsformat wird anhand von Praxisbeispielen aus dem Projekt „Gemeinwohl-Region Kreis Höxter“ vorgestellt, wo neben Unternehmen auch bereits drei Stadtverwaltungen eine solche Bilanz erstellt haben. Für Startups wird zusätzlich die daraus abgeleitete „Ecogood Business Canvas“ erläutert. Beide Formate unterstützen Organisationen dabei, systematisch zu mehr Nachhaltigkeit beizutragen.

Praxis Veranstaltung mit Afterglow, 24. November, 17:00 – 19:00 Uhr

Referent: Tobias Daur (lands – next generation concepts)

Ein besonderer Mehrwert der Gemeinwohl-Bilanzierung ist die außergewöhnliche Förderung der inner- und außerbetrieblichen Transparenz. Gleichzeitig unterstützt die Gemeinwohlbilanz durch das Setzen von Entwicklungszielen die kontinuierliche Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen und bietet eine besondere Chance zu deren Umsetzung in der Zukunft. Wie genau sich das praktisch umsetzen lässt und wie Unternehmen davon profitieren, wird Tobias Daur von „lands – next generation concepts“ erläutern.


Website Asset - Grey Seperator.png

Social Entrepreneurship

Theorie Veranstaltung, 1. Dezember, 17:00 – 19:00 Uhr

Referent: Michael Kortenbrede (FH Münster)

Sozial Unternehmertum ist ein Geschäftsmodell, durch das Startups und Unternehmer:innen Lösungen entwickeln und finanzieren, die sich direkt mit sozialen Problemen befassen. Ein:e Sozialunternehmer:in ist daher eine Person, die Geschäftsmöglichkeiten erkundet, die sich positiv auf seine/ihre Gemeinschaft, die Gesellschaft oder die Welt auswirken. Wie man dabei vorgehen kann und welche Möglichkeiten zur Umsetzung es gibt, erläutert in der Veranstaltung Michael Kortenbrede.

Praxis Veranstaltung mit Afterglow, 8. Dezember, 17:00 – 19:00 Uhr

Referent: Timo Hülsdünker (GLS Bank)

2012 erhielt die GLS Bank den „Sustainable Entrepreneurship Award“. Teil der Unternehmensphilosophie ist die Transparenz und die Mitbestimmung der Kund:innen. Besonders achtet man darauf, soziale und ökologische Probleme durch innovative und pragmatische Ansätze zu lösen. Warum die GLS Bank nach diesen Prinzipien handelt und wie sie das umsetzt, wird Timo Hülsdünker in dieser Veranstaltung erläutern.


Website Asset - Grey Seperator.png

Soziologie sozialer Nachhaltigkeit

Theorie Veranstaltung, 12. Januar, 17:00 – 19:00 Uhr

Referent: Prof. Dr. Matthias Grundmann (Institut für Soziologie der WWU)

Soziale Nachhaltigkeit zielt auf ein menschenwürdiges Leben ab, d.h. auf die Verteilung gesellschaftlicher Belastungen, auf Rollenverteilungen, auf Verteilung von Arbeit / Bekämpfung von Arbeitslosigkeit und auf Chancengleichheit. Auch in den SDGs (Sustainable Development Goals, nachhaltige Entwicklungsziele) der Vereinten Nationen ist die soziale Nachhaltigkeit verankert. Sie zielen darauf ab, Armut und Hunger überall auf der Welt zu beenden, Ungleichheiten in und zwischen Ländern zu bekämpfen, Menschenrechte für alle zu verwirklichen und Geschlechtergleichstellung und Selbstbestimmung aller Frauen und Mädchen zu erreichen.

Praxis Veranstaltung mit Afterglow, 19. Januar, 17:00 – 19:00 Uhr

Referentin: Dr. Sabine Graf (Vorstand DGB NRW)

Wie sich soziale Nachhaltigkeit in der Wirtschaft umsetzen kann und welchen Beitrag Unternehmer:innen und Start-ups zu mehr sozialer Nachhaltigkeit leisten können, wird Dr. Sabine Graf in dieser Veranstaltung präsentieren.

Zusatzinfos

Bitte beachten Sie, dass Sie für diese Veranstaltungsreihe leider keine Pluspunkte sammeln können!

Rahmendaten der Veranstaltung
Veranstalter:REACH - EUREGIO Start-up Center
Veranstaltungsart:Ringvorlesung
Veranstaltungs-Nr.:221013_tafh
Termin(e), Uhrzeiten
13. Oktober 202217:00 - 19:00 Uhr
20. Oktober 202217:00 - 19:00 Uhr
27. Oktober 202217:00 - 19:00 Uhr
3. November 202217:00 - 19:00 Uhr
10. November 202217:00 - 19:00 Uhr
17. November 202217:00 - 19:00 Uhr
24. November 202217:00 - 19:00 Uhr
1. Dezember 202217:00 - 19:00 Uhr
8. Dezember 202217:00 - 19:00 Uhr
12. Januar 202317:00 - 19:00 Uhr
19. Januar 202317:00 - 19:00 Uhr



Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken