Gewaltfreie Kommunikation - Souverän reden & einfühlsam zuhören

14. November 2017
Zum Thema

Wir betrachten unsere Art zu sprechen vielleicht nicht als "gewalttätig",
dennoch führen Worte dort, wo Menschen zusammen arbeiten und leben manchmal zu Konflikten, Missverständnissen und Ärger.
Oft merken wir gar nicht, wie viel Gewalt in unseren Worten steckt - bis aus dem Gespräch ein Streit geworden ist. Oder Kollegen sich verletzend anschweigen, Freunde wegbleiben, Partner schwierig werden...

Diese Konflikte kosten Zeit und Geld und gefährden die Beziehungen.

Die Gewaltfreie Kommunikation (GfK) nach Marshall B. Rosenberg ermöglicht uns, mit solchen Situationen souveräner umzugehen, uns ehrlich und klar auszudrücken und anderen Menschen empathisch zuzuhören. Unsere eigene, positive Motivation und die unseres Gegenübers zu erkennen ermöglicht es, dass aus „Gesprächsgegnern“ wieder „Gesprächspartner“ werden.

Im studentischen und beruflichen Alltag lässt sich so das Miteinander verbessern, können Schwierigkeiten leichter geklärt und gemeinsame, tragfähige Lösungen gefunden werden. 

Kontakt ist sopo@astafh.de

Veranstaltungsinhalte

  • Die Grundlagen und Haltung der Gewaltfreien Kommunikation 
  • Wertschätzendes und empathisches Zuhören
  • Selbstempathie und Empathie für andere
  • Authentische Formen des Selbstausdrucks, Feedback und Bitten
  • Empathischer Umgang mit Vorwürfen und Ärger
  • Reflexion des eigenen Konfliktverhaltens 
Rahmendaten der Veranstaltung
Veranstalter:AStA der FH Münster
Veranstaltungsart:Workshop
Veranstaltungs-Nr.:171114as1
Unterrichtsstunden:6.5
Teilnehmerzahl:20
Ansprechpartner, Dozenten, Referenten und Seminarleitung

Ansprechpartner
  • Svenja Berger, Sozialpolitik Referentin des AStA
Dozent
  • Dipl.-Ing. Andrea Lohmann
Veranstaltungsort
  • Fachhochschulzentrum (FHZ)
    Corrensstraße 25
    48149 Münster
  • Raum: C216
Termin(e), Uhrzeiten

Workshop
14. November 201709:30 - 16:00 Uhr

Seite drucken