EN

BAföG - immer die erste Wahl!

Bei der Studienfinanzierung sollte BAföG (Bundesausbildungsförderungsgesetz) immer die erste Wahl sein. Es sei denn Sie verfügen über ausreichendes eigenes Vermögen oder Ihre Eltern können für Ihr Studium aufkommen.

Wichtig: Studierende mit Behinderung, chronischer oder psychischer Erkrankung erhalten den gleichen Förderungssatz wie alle anderen Berechtigten.

Dennoch werden durch einige Sonderregelungen im BAföG die Bedürfnisse von Studierenden mit Beeinträchtigung berücksichtigt. Diese Regelungen betreffen unter anderem

  • die Dauer des Studiums,
  • die Altersgrenze für den Erhalt von BAföG,
  • einen ggf. nötigen Fachwechsel,
  • die Berechnung des Einkommens der Eltern.

Für BAföG-Anträge und alle Fragen zum Thema ist das Amt für Ausbildungsförderung des Studierendenwerks Münster zuständig:

Studierendenwerk Münster

Amt für Ausbildungsförderung

Bismarckallee 11

48143 Münster

Tel. 0251 83 7 9539

bafoeg@stw-muenster.de



Behinderungsbedingter Mehraufwand

Unter "behinderungsbedingten Mehraufwand" werden die Kosten zusammengefasst, die über den alltäglichen Lebensunterhalt hinausgehen. Der finanzielle Ausgleich eines solchen Mehraufwands ist sehr komplex und von Ihrer individuellen Situation abhängig.

Behinderungsbedingter Mehrbedarf gliedert sich in studienbedingten und studienunabhängigen Mehraufwand. Entsprechend können auch unterschiedliche Leistungsträger zuständig sein (Sozialleistungsträger nach SGB II oder SGB XII, aber ggf. auch Versicherungen oder die Rentenkassen). Dies wird von diversen Faktoren bestimmt und sollte daher individuell abgeklärt werden.

Für die Finanzierung des studienbedingten Mehraufwands von Studierenden mit Beeinträchtigung kann Eingliederungshilfe nach dem SGB IX in Anspruch genommen werden. Wenn Sie an der FH Münster studieren, beantragen Sie diese beim Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL).

Kontakt zum LWL

LWL−Behindertenhilfe

Kontaktdaten unter: https://www.lwl-inklusionsamt-soziale-teilhabe.de/de/Kontakt/

48133 Münster (Postfach)

Tel.: 0251 591-01

E-Mail: lwllwlorg

Tipp: Aufgrund längerer Bearbeitungszeiten macht es Sinn, den Antrag frühzeitig zu stellen, auch wenn noch nicht alle Unterlagen vollständig vorliegen.

Gerne können Sie vor der Beantragung des behinderungsbedingten Mehraufwands an die ZSB wenden. Wir beraten Sie gern persönlich zum Thema!



Stipendien - Ergänzung oder Vollfinanzierung

Ein Stipendium kann eine ergänzende Finanzierungsmöglichkeit sein, bietet aber auch die Möglichkeit einer Vollfinanzierung.

Stipendienprogramme und Fördermöglichkeiten

Viele Stipendien sind Leistungs- bzw. Begabtenstipendien. Das heißt, dass überdurchschnittlich gute Studienleistungen die Voraussetzung für eine Förderung sind. Darüber hinaus spielen für viele Förderer weitere Kriterien wie etwa gesellschaftliches oder soziales Engagement eine wichtige Rolle.

Daneben gibt es weitere Stipendienprogramme mit anderen individuellen Voraussetzungen für eine Förderung. Eine Übersicht finden Sie auf dieser Seite:

Deutschlandstipendium an der FH Münster

Auch die FH Münster vergibt Stipendien an Studierende. Im Rahmen des Schwerpunktstipendiums werden hier auch die besonderen Belange von Studierenden mit Beeinträchtigung berücksichtigt.

Stipendienprogramme und Unterstützung von Studierenden mit

Aids:

Deutsche Aids-Stiftung

Münsterstraße 18
53111 Bonn
Tel: +49 228 60 46 9-0
infoaids-stiftungde

Cochlear Implantat:

Cochlear™ Graeme Clark Stipendium

Cochlear Deutschland GmbH & Co. KG
Karl-Wiechert-Allee 76 A
30625 Hannover
Tel: +49 511 542 770

Darmerkrankungen:

Stiftung Darmerkrankungen

c/o Kanzlei Behr & Overbeck
Lange Reihe 29
20099 Hamburg
Tel: +49 4351 909 80 99
infostiftung-darmerkrankungende

Epilepsie:

Berger-Landefeldt-Stiftung

c/o Stiftung Michael
Alsstraße 12
53227 Bonn
poststiftung-michaelde

Mukoviszidose, entzündlichen Darmerkrankungen, Rheumatoide Arthritis, Multiple Sklerose oder ähnlich verlaufenden chronischen Erkrankungen:

Stipendium Aktion Luftsprung - luftsprung campus

stipendiumaktion-luftsprungde

Multipler Sklerose:

Nathalie Todenhöfer-Stiftung

Pienzenauerstraße 27
D-81679 München
Tel: +49 89 55 26 72 94
infonathalie-todenhoefer-stiftungde

Poliomyelitis oder Multipler Sklerose:

Elfi Breitsameter Stiftung

Heidestraße 1b
85386 Eching   
Tel: +49 89 3271370
infobreitsameter-stiftungde

Studierende mit Beeinträchtigung in Studiengängen der Informatik oder ähnlichen technischen Bereichen:

Google Europe Students with Disabilities Scholarship

Weitere Recherchetipps zu Stipendienmöglichkeiten:

Die Information- und Beratungsstelle des Deutschen Studierendenwerks hat weitere Recherchetipps jenseits der Begabtenförderung für Studierende mit Beeinträchtigung zusammengestellt:

Workshop "Mein Weg zum Stipendium"

Möchten Sie sich gerne über Stipendien persönlich informieren? In den Gruppenberatungen der ZSB erhalten Sie einen Überblick über die Stipendienlandschaft, lernen verschiedene Stipendienprogramme kennen und bekommen dazu Tipps und Hinweise zur Bewerbung.

Weitere Finanzierungsmöglichkeiten

Eine Zusammenfassung weiterer Finanzierungsmöglichkeiten finden Sie bei der Informations- und Beratungsstelle "Studium und Behinderung" (IBS) des Deutschen Studentenwerks.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken