Erster Schritt: Beratungsgespräch

In unserer Richtungswechsel-Sprechstunde unterstützen wir Studierende der FH Münster, die über eine Kurskorrektur nachdenken

  • herauszufinden, was sich ändern müsste, damit der gewählte Studiengang vielleicht doch "der Richtige" ist,
  • bei der Entscheidungsfindung für einen eventuellen Studiengangswechsel,
  • bei der Neuorientierung, der Organisation des Ausstiegs und der Entwicklung beruflicher Zukunftspläne.

Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Entscheidung

Hier finden Sie einige Anregungen für eine mögliche Neuorientierung, wenn Sie das Gefühl haben, dass es mit ihrem Studium so nicht weitergehen kann. Auf jeden Fall sollten Sie sich genügend Zeit nehmen, um eine Entscheidung und einen Neuanfang ausreichend abzusichern, wenn Sie sich etwa

  • durch die Anforderungen des Studiums überfordert fühlen,
  • festgestellt haben, dass der gewählte Studiengang nicht Ihren Interessen und/oder Neigungen entspricht,
  • eine oder mehrere Prüfungen endgültig nicht bestanden haben oder
  • eine praktische berufliche Alternative suchen. 

Finden Sie einen guten Weg

Die Wege, die Ihnen offen stehen, sind vielfältig: alternative Studiengänge, Ausbildungen, der Direkteinstieg in den Beruf oder auch spezifische Maßnahmen der Agentur für Arbeit und der Kammern. Wichtig ist, dass Sie für sich einen guten Weg finden - dann kann ein Studienabbruch oder Studiengangwechsel zu mehr Zufriedenheit und Erfolg führen.

Für ein persönliches Gespräch können Sie einfach in unsere Richtungswechsel-Sprechstunde kommen - eine Voranmeldung ist nicht nötig.

Neben der Zentralen Studienberatung helfen auch:

Kleiner Film zum Thema

Diese Folge unseres Fhernsehers beschäftigen sich mit dem Thema "Scheitern im Studium". Wir sprechen mit Christian Büschenfeld, der seine Abschlussarbeit im Fachbereich Design diesem Thema gewidmet hat. Außerdem fragen wir Studierende, wie sie mit Niederlagen umgehen und was sie daraus bislang für ihren weiteren Lebensweg mitgenommen haben.



Seite drucken