Sozialmanagement (Master)

Kurzübersicht

AbschlussgradMaster of Arts (M.A.)
FachbereichSozialwesen
StudienortMünster
StudienformTeilzeitstudium, berufsbegleitend, weiterbildend, Fernstudium
StudienbeginnWintersemester & Sommersemester
Regelstudienzeit5 Semester
SemesterbeitragVollzahler 259,54 Euro / Teilzahler 85,44 Euro
Studiengebühren1150,00 Euro / Semester
BesonderheitenFür den weiterbildenden Masterstudiengang fallen Teilnahmegebühren in Höhe von 1150,00 € pro Semester an. Aus den Teilnahmegebühren werden alle Kosten des weiterbildenden Studiengangs (Verwaltungskosten, Kosten für Studienbriefe, Kosten für Präsenzseminare und Prüfungen) finanziert.

Voraussetzungen und Bewerbung

NC Nein
VorpraktikumNein
Weitere Zugangsvoraussetzungen

Erster Hochschulabschluss:
Hochschulabschluss in Sozialarbeit, Sozialpädagogik oder ein anderer für die Soziale Arbeit relevanter Abschluss mit einer Gesamtnote von mindestens 2,3.


Berufstätigkeit:
Nachweis zu Studienbeginn einer mindestens einjährigen einschlägigen Berufstätigkeit nach dem ersten Hochschulabschluss. Ein Berufspraktikum wird angerechnet. Bei einem anderen Studienabschluss als Sozialarbeit/ Sozialpädagogik ist eine mindestens zweijährige Berufstätigkeit erforderlich.
Da es sich um einen weiterbildenden, also berufsbegleitenden Master-Studiengang handelt, ist eine Berufstätigkeit während des Studiums erforderlich.
Bewerbung zum StudiengangDie Fristen für eine Bewerbung sind: 30.06 für eine Zulassung zum Wintersemester und 15.01. für eine Zulassung zum Sommersemester. Die Bewerbung erfolgt direkt im Fachbereich.

Ausführliche Informationen zum Studiengang

Einrichtungen der Sozialen Arbeit brauchen ein gutes Management. Effektivität, ökonomisches Kalkül oder organisationsgestaltende Strategien sind nötig, um Menschen in schwierigen Lebenssituationen verlässlich unterstützen zu können. Die Managementinstrumente müssen aber zugleich die besonderen fachlichen, rechtlichen und wertgebundenen Besonderheiten der Sozialen Arbeit berücksichtigen. Unser weiterbildender Masterstudiengang führt die Vermittlung eben dieser Kenntnisse und Kompetenzen in einem Angebot zusammen und bereitet Sie damit optimal auf Leitungsaufgaben innerhalb der Sozialen Arbeit vor.

Ziele

Unser auf fünf Semester angelegter Studiengang Sozialmanagement vermittelt differenzierte Kompetenzen zur Leitung in Einrichtungen der Sozialen Arbeit. Nach Abschluss des Studiums sind Sie in der Lage, ökonomische und organisationsgestaltende Strategien mit Blick auf die besonderen Bedingungen in Einrichtungen der Sozialen Arbeit anzuwenden. Sie erkennen, analysieren und bewältigen Strukturierungs- und Leitungsaufgaben auf verschiedenen Hierarchieebenen. Dabei betrachten Sie die Aufgaben stets aus betriebswirtschaftlicher, rechtlicher, sozialpolitischer, personaler und organisationsbezogener Perspektive. Zudem verfügen Sie über Kompetenzen, die „quer“ zu diesen Steuerungsbereichen liegen: Das sind Kompetenzen zur systematisierten Bewertung (Evaluation), zur Vermittlung von Sachverhalten und zur zielgerichteten Gestaltung in Gruppen (Kommunikation/Präsentation/Moderation) sowie Kompetenzen im Umgang mit der Informationstechnologie (Sozialinformatik).

Berufsfelder

Sie besitzen nach Abschluss des Studiums die notwendigen Qualifikationen, um sich auf Leitungspositionen und Positionen mit steuernden Stabsfunktionen in Organisationen der Sozialen Arbeit zu bewerben. Zudem eröffnet Ihnen das Studium die Perspektive, nachfolgend an einer Universität zu promovieren.

Inhalte und Studienverlauf

Mit der Zeitstruktur unseres Studienganges lassen sich Studium, Beruf und Familie gut verbinden. Die Lehre ist zu etwa 70 Prozent als Fernstudium konzipiert. Die restlichen ca. 30 Prozent verbringen Sie vor Ort an der FH Münster. Im Fernstudium bearbeiten Sie das von uns zur Verfügung gestellte Lehrmaterial – die sogenannten „Studienbriefe“ –, beteiligen sich an online-gestützten Lehrverfahren, verarbeiten Fachliteratur und bereiten sich damit auf die Präsenzseminare und Prüfungen vor. Die Präsenzseminare finden jeweils freitags von 14 bis ca. 21 Uhr und samstags von 9 bis 17 Uhr statt. In den ersten beiden Semestern gibt es fünf, im dritten und vierten Semester drei Wochenendblöcke. Zu Beginn des dritten und vierten Semesters stehen ferner zwei jeweils viertägige Seminarblöcke innerhalb der Woche an.

Inhaltlich gliedert sich das Studium in diejenigen Bereiche, die für eine reflektierte Steuerung in Organisationen der Sozialen Arbeit bedeutsam sind: In den ersten beiden Semestern belegen Sie Module zur Evaluation, Sozialpolitik, Sozialinformatik, Betriebswirtschaftslehre und Organisationsanalyse. Im dritten und vierten Semester besuchen Sie Veranstaltungen zum Qualitätsmanagement, Recht, Marketing in der Sozialen Arbeit sowie zu den Bereichen Leitung und Personalmanagement. Hinzu kommt ein Modul zum Themenkomplex Kommunikation, Präsentation und Moderation. Im fünften Semester erstellen Sie Ihre Masterarbeit und besuchen das zugehörige Kolloquium. In einem übergreifenden, alle Semester durchdringenden Modul werden die jeweiligen Modulinhalte bezogen und angewendet auf die Einrichtung, in der Sie während des Studiums beruflich tätig sind. Die Verkoppelung mit Erfahrungen in der Praxis bildet ein wesentliches Profilelement des Studiengangs.

Sprechen Sie uns an, falls die Studienlast mir Ihren privaten oder beruflichen Zeitkontingenten nur noch schwer zu vereinbaren ist. In Ausnahmefällen ist es möglich, einzelne Module zu verschieben und das Studium in sechs oder sieben Semestern zu absolvieren. Wir beraten Sie dazu gern.

Das spricht für uns

Unser Studiengang ist berufsbegleitend und ermöglicht Ihnen somit, das erworbene Wissen direkt in der Praxis anzuwenden und zu reflektieren. Andersherum können und sollen Sie Ihre eigene berufliche Erfahrung in das Studium einbringen und nutzbar machen. Das Modul „Praxisreflexion zum Managementhandeln in Einrichtungen der Sozialen Arbeit“ gibt Ihnen über die gesamte Studiendauer hinweg die Gelegenheit, Fragen und Probleme aus Ihrem Berufsalltag zu bearbeiten. Zudem steht es Ihnen offen, Themen aus der beruflichen Praxis zum Gegenstand Ihrer Hausarbeiten sowie der Masterarbeit zu machen.

Ein weiterer Vorteil unseres Studiengangs ist, dass Sie in festen und überschaubaren Gruppen von maximal 25 Studierenden arbeiten. Das ermöglicht den Aufbau einer produktiven Zusammenarbeit, einer Diskussionskultur und die gegenseitige Unterstützung innerhalb der Gruppe.




Lesen Sie auch hier: