Bauen im Bestand (Bachelor)

Kurzübersicht

AbschlussgradBachelor of Engineering (B.Eng.)
FachbereichBauingenieurwesen
StudienortMünster
StudienbeginnWintersemester
Regelstudienzeit6 Semester (7 mit Praxissemester)
Semesterbeitrag276,21 € (Sommersemester 2018)
StudiengebührenDer Studiengang ist gebührenpflichtig. Die Höhe der Gebühren erfragen Sie bitte bei unserem Kooperationspartner.

Voraussetzungen und Bewerbung

NC Nein
VorpraktikumFür die Studienaufnahme müssen Sie ein 13-wöchiges Vorpraktikum mit mindestens sechs Wochen Baustellentätigkeit nachweisen. Einschlägige Ausbildungs- und Berufstätigkeiten rechnen wir auf das Praktikum an.
Das Praktikum ist grundsätzlich vor Aufnahme des Studiums abzuleisten und bei der Einschreibung nachzuweisen. Fehlende Zeiten des Praktikums sind zum frühestmöglichen Zeitpunkt nachzuholen; der entsprechende Nachweis ist bis zum Beginn des dritten Fachsemesters vorzulegen.
Bewerbung zum StudiengangDie Bewerbung erfolgt über die Akademie Bauhandwerk im Bildungszentrum der Handwerkskammer Münster. Auswahlgespräche mit kurzfristiger Entscheidung über einen Studienplatz finden dort ganzjährig statt. Nach Ihrer Aufnahme an der Akademie können Sie sich nach dem 15. Juli online an der FH Münster einschreiben.

Ausführliche Informationen zum Studiengang

Bestehende Gebäude fit für die Zukunft zu machen ist ein Trend, der in den nächsten Jahren weiter zunehmen wird. Im Sinne des Klimaschutzes werden alte Häuser besser gedämmt und mit energieeffizienter Technik ausgestattet. Moderne Haushalte wünschen sich großzügigere Wohnungszuschnitte, Keller- und Dachgeschosse sollen zusätzlich genutzt werden. Der demografische Wandel fordert barrierefreie Umbauten. Hier eröffnet sich ein Berufsfeld für Fachleute, die technische Kenntnisse mit kreativer Kompetenz verbinden. Auf genau diese Anforderung bereitet Sie „Bauen im Bestand“, unser Studiengang an der Schnittstelle von Bauingenieurwesen und Architektur, vor.

Ziele

Als Experte für das Bauen im Bestand wissen Sie genau, worauf es beim Neubau und bei der Modernisierung ankommt. Einerseits setzen Sie naturwissenschaftlich-technische Verfahren ein, um Bestandsbauten auf technisches Verbesserungspotenzial hin zu analysieren und die Wirtschaftlichkeit der Maßnahmen zu berechnen. Andererseits verfügen Sie über die notwendigen Kompetenzen, um neue Konzepte kreativ zu entwickeln und darzustellen. Zudem wissen Sie um die Notwendigkeit interdisziplinärer Zusammenarbeit und verfügen über ein hohes Maß an Teamfähigkeit.

Berufsfelder

Als Absolvent unseres Studiengangs sind Sie am Arbeitsmarkt gefragt, zum Beispiel

  • in Bauunternehmen, größeren Handwerksbetrieben und Bauämtern als Bauleiter, Planer oder Kalkulator,
  • in Architekturbüros als Planer, Bauleiter oder Gebäude-Energieberater,
  • in Sanierungsunternehmen als Bauleiter,
  • als Sachverständiger für Bauschäden,
  • in der Baustoffindustrie als Fachberater oder Produktmanager. 

Falls Sie nach dem Bachelorabschluss nicht sofort in den Beruf einsteigen möchten, können Sie sich auch durch ein Masterstudium weiterqualifizieren und spezialisieren – zum Beispiel in der Denkmalpflege, im Brandschutz, im Baumanagement oder in der Schadensanierung.

Inhalte und Studienverlauf

Unser Studiengang ist vorrangig auf die Sanierung und Modernisierung von Gebäuden ausgerichtet. Während des Studiums lernen Sie alle entsprechenden Phasen kennen – theoretisch und praktisch. Insbesondere in den mehrmonatigen Projektarbeiten entwickeln Sie in Kleingruppen neue Nutzungskonzepte für Bestandsgebäude und setzen sie planerisch um bis zur Kostenkalkulation. Hier ist neben technischem Know-how auch Ihre Kreativität gefragt. Thematisch ergänzt unser Studiengang die klassischen Bauingenieurfächer um Inhalte aus der Architektur, aber auch aus der Bausanierung, der Versorgungstechnik und der Betriebswirtschaft.

Das Studium gliedert sich in vier Wissensbereiche:

  1. ingenieurwissenschaftliche Grundlagen (unter anderem Mathematik, Statik, Baukonstruktion, Baustofflehre, Bauphysik)
  2. Planungskompetenz (Entwerfen, Baugeschichte, Planung, Management)
  3. Bauerhaltung/Bausanierung
  4. Anwendungsfächer (Baumanagement, Ingenieur-Hochbau, Technische Gebäudeausrüstung, Energetische Sanierung, Betriebswirtschaftslehre)

Auf Wunsch können Sie Ihr Studium um ein siebtes Praxissemester verlängern. Die Entscheidung darüber treffen Sie im fünften Semester.

Das spricht für uns

Unser innovativer Studiengang wurde gemeinschaftlich von unserem Fachbereich Bauingenieurwesen und dem Bildungszentrum der Handwerkskammer Münster entwickelt. Auch die Lehre erfolgt kooperativ.

Die FH Münster hat die wissenschaftliche Leitung und nimmt die Prüfungen ab. Unsere modernen Labore bieten Ihnen die idealen Voraussetzungen für die praktische Ausbildung. Zudem stehen Ihnen alle Einrichtungen der FH Münster zur Verfügung, zum Beispiel die Bibliothek.

Die Organisation und Durchführung der Lehre übernimmt das Bildungszentrum der Handwerkskammer Münster (HBZ), eins der größten und modernsten Bildungszentren der Bundesrepublik. Die Veranstaltungen finden hauptsächlich auf der sanierten historischen Hofanlage „Haus Kump“ statt. Daneben bietet das HBZ mit seinem Demonstrationszentrum „Bau und Energie“ einen für Sie optimalen Lernort: Bautechnik und Gebäudeausrüstung „zum Anfassen“ sowie Messtechnik auf wissenschaftlichem Niveau geben Ihnen einen guten Einblick in die Funktionsweisen diverser Gebäudetypen, von Altbauten bis zu modernen Passivhäusern.

Die Anzahl der Studierenden pro Semester ist auf circa 25 begrenzt. Das garantiert Ihnen ein angenehmes Lernklima und einen persönlichen Kontakt zu den Lehrenden. Zahlreiche Kooperationspartner aus der Praxis unterstützen unseren Studiengang lehrend sowie durch Exkursions-, Praktikums- und Stellenangebote oder die Betreuung von Bachelorarbeiten.

Studienverlaufsplan