Berufspädagogik im Gesundheitswesen - Fachrichtung Therapie (Bachelor)

Kurzübersicht

AbschlussgradBachelor of Arts (B.A.)
FachbereichGesundheit
StudienortMünster
StudienbeginnWintersemester
Regelstudienzeit6 Semester
Semesterbeitrag276,21 € (Sommersemester 2018)

Voraussetzungen und Bewerbung

NC Ja
VorpraktikumNein
Weitere ZugangsvoraussetzungenVoraussetzung für die Einschreibung ist eine Berufsausbildung in der Physiotherapie, Ergotherapie oder Logopädie. Studienleistungen aus einem Bachelorabschluss in den Therapieberufen können auf Antrag beim Prüfungsamt anerkannt werden.
Bewerbung zum StudiengangDie nächste Bewerbungsphase
beginnt im Mai 2018.

Ausführliche Informationen zum Studiengang

Die professionelle Therapie hilfsbedürftiger Menschen ist eine zentrale Aufgabe des Gesundheitswesens – und ein Berufsfeld, das zunehmend anspruchsvoller wird. Die Bedeutung der Aus-, Fort- und Weiterbildung des Personals in Therapieberufen wächst und damit auch der Bedarf an entsprechend ausgebildeten Pädagogen. Unser Studiengang bietet Ihnen einen idealen Einstieg für die vielfältige Arbeit in der Berufspädagogik für Therapieberufe.

Ziele

Veränderungen sozialer, ökonomischer, gesundheitspolitischer und demographischer Rahmenbedingungen führen zu einem Wandel der Tätigkeitsfelder und der Bedeutung der Therapieberufe. Eine Weiterentwicklung der Therapieberufe zeigt sich bereits in Veränderungen der Ausbildungsstrukturen. So ermöglichen es die vom Gesetzgeber geschaffenen Änderungen in grundständigen, dualen oder berufsbegleitenden Studiengängen einen Hochschulabschluss in Physiotherapie, Ergotherapie und Logopädie zu erwerben.

Die pädagogische Qualifizierung von Therapeutinnen und Therapeuten zu z.B. Lehrerinnen und Lehrern an Schulen im Gesundheitswesen erfolgt jedoch bislang überwiegend durch Weiterbildungen. Durch das Studium der Berufspädagogik im Gesundheitswesen mit der Fachrichtung Therapie eröffnet sich die zukunftsfähige Möglichkeit einer akademischen Qualifikation für das Arbeitsfeld der Berufspädagogik in den Therapieberufen. In einer konsekutiven Bachelor-Master Abfolge erreichen die Studierenden umfassende Kompetenzen für berufspädagogische Tätigkeiten in der Therapie.

Ein zentrales Ziel des Bachelor-Studiengangs ist es, ausgebildeten Therapeutinnen und Therapeuten den Erwerb einer ersten berufsbefähigenden pädagogischen Qualifizierung zu ermöglichen. Der Theorie-Praxis-Transfer wird großgeschrieben und das Studieren in einer kleinen Gruppe ermöglicht speziell in der Berufswissenschaft ein intensives, interdisziplinäres Arbeiten.

Berufsfelder

Unser Bachelorstudiengang qualifiziert Sie für die pädagogische Arbeit in der Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie für die Beratung und Anleitung von Personal in Therapieberufen, Patienten und Angehörigen. Als Arbeitgeber kommen vor allem Einrichtungen der Erwachsenenbildung infrage. Wenn Sie an Schulen für Gesundheits- und Therapieberufe lehren möchten, benötigen Sie ein weiterführendes Masterstudium. Die FH Münster bietet hierfür den Masterstudiengang „Bildung im Gesundheitswesen“ an.

Inhalte und Studienverlauf

Die ersten vier Semester Ihres Studiums gliedern sich in drei konzeptionelle Felder. In den „Therapie- und Gesundheitswissenschaften“ vermitteln wir Ihnen Grundlagen der evidenzbasierten Praxis und der Therapiewissenschaft. Nah an der beruflichen Praxis lernen Sie hier zum Beispiel, wie Sie zu einer guten klinischen Schlussfolgerung gelangen oder professionell mit Patienten kommunizieren.

Im zweiten Feld erwerben Sie ein Basiswissen in ausgewählten Bezugsdisziplinen. Wie zum Beispiel moderiert man Konflikte? Welche soziologischen oder ethischen Modelle helfen bei der Lösung von praktischen Problemen? Wie lassen sich Therapieangebote klassifizieren und evaluieren? Und welche rechtlichen Rahmenbedingungen gelten im Gesundheitswesen?

Für Ihre Tätigkeit in der Lehr- und Beratungspraxis benötigen Sie natürlich auch pädagogische und didaktische Kompetenzen. Entsprechende Methoden, Konzepte und Modelle eignen Sie sich im dritten Feld „Bildungswissenschaften – Theorie und Praxis“ an.

Das fünfte Semester startet dann mit einer 12-wöchigen Praxisphase. Hier erhalten Sie einen tieferen Einblick in die pädagogische Arbeit im Gesundheitswesen. Zum Studienprogramm zählt darüber hinaus die Planung, Durchführung und Evaluation eines selbst gewählten Projektes. Auch hierbei erhalten Sie Einblicke in Ihre spätere Berufspraxis, wenn das Projekt in Kooperation mit einer Einrichtung aus dem Gesundheitsbereich erfolgt.

Im sechsten Semester schreiben Sie dann Ihre Bachelorarbeit und schließen damit Ihr Studium mit dem Titel „Bachelor of Arts“ ab.

Das spricht für uns

Was unseren Studiengang auszeichnet, ist die enge Verknüpfung von Theorie und Praxis. Im Zentrum unserer Lehre steht immer die konkrete Praxissituation, auf die wir die Erkenntnisse der verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen anwenden. Zudem legen wir Wert auf einen kontinuierlichen Austausch mit Einrichtungen des Gesundheitsbereichs. So können Sie schon während des Studiums wertvolle Kontakte zu späteren potenziellen Arbeitgebern knüpfen.

Studienverlaufsplan