EN

Eignungsprüfung für den Bachelorstudiengang Architektur

Kurzübersicht

AbschlussgradEignungsfeststellung
FachbereichArchitektur
StudienbeginnWintersemester
BesonderheitenDas erfolgreiche Bestehen der Eignungsprüfung ist Voraussetzung für die Bewerbung zum Studium am Fachbereich Architektur.

Voraussetzungen und Anmeldung

Zugangsvoraussetzungen

Für die Anmeldung zur Eignungsprüfung müssen keine besonderen Voraussetzungen erfüllt sein. Den Nachweis über Ihre Hochschulzugangsberechtigung müssen Sie erst bei der Bewerbung für den Studiengang erbringen.

Anmeldung zur EignungsprüfungEine Anmeldung ist
im Moment nicht möglich.

Ausführliche Informationen zur Eignungsprüfung

Die Eignungsprüfung dient dazu, die gestalterische Eignung der Studienbewerberin bzw. des Studienbewerbers festzustellen.

Wann und wie kann ich mich zur Eignungsprüfung anmelden?

Die Anmeldung zur Eignungsprüfung erfolgt online über unser myFH-Portal für Studienbewerber.

Um die Anmeldung zu starten, müssen Sie sich einmalig registrieren und eine FH-Kennung anfordern. Erst dann können Sie mit der Anmeldung zur Eignungsprüfung fortfahren. Sie werden über den Button automatisch zur Registrierung weitergeleitet.

Die Anmeldung zur Eignungsprüfung ist von Februar bis April eines jeden Jahres online möglich. Im Anschluss an die Anmeldung erhalten Sie eine automatische Bestätigungsmail. Eine schriftliche Einladung zu Ihrer individuellen Gesprächszeit wird Ihnen dann spätestens eine Woche vor der Eignungsprüfung postalisch zugesandt.

Was muss ich beachten, wenn ich bereits an einer anderen Hochschule Architektur studiert habe bzw. noch studiere?

Wenn Sie bereits an einer anderen Hochschule Architektur studiert haben bzw. noch studieren und zu uns an die MSA in das Bachelorstudium wechseln möchten, dann gehören Sie für uns zur Gruppe der Studienortwechsler.

Für Studienortwechsler gelten auch die grundsätzlichen Zugangsbedingungen unabhängig davon, wie viele Semester Sie bereits studiert haben: Sie benötigen eine Bescheinigung über eine bestandene Eignungsprüfung von einer deutschen Architekturfakultät und ein 13-wöchiges Baustellenpraktikum.

Wann und wie kann ich mich als Studienortwechsler/in zur Eignungsprüfung anmelden?

Sie melden sich ebenfalls online über das myFH-Portal an. Im Zuge der Anmeldung werden Sie gefragt, ob Sie bereits Architektur studiert haben und gelangen dann zu unseren weiterführenden Informationen für Studienortwechsler.

Als Studienortwechsler haben Sie in der Regel die Möglichkeit, sowohl im Sommer- als auch im Wintersemester das Bachelorstudium der Architektur bei uns aufzunehmen.

Sofern Sie zum Wintersemester zu uns wechseln möchten, melden Sie sich für die Eignungsprüfung im Mai an. Die Anmeldung ist von Februar bis April eines jeden Jahres möglich.

Sofern Sie jedoch zum Sommersemester zu uns wechseln möchten, schicken Sie bitte eine E-Mail an das Zentrum für Studien- und Prüfungsangelegenheiten: msa-pruefungsamt@fh-muenster.de. Anmeldeschluss ist der 25. Januar.

Wann findet die Eignungsprüfung statt?

Die Eignungsprüfung für den Studienstart zum Wintersemester findet in diesem Jahr am Dienstag, den 21. Mai 2019 an der MSA | Münster School of Architecture statt.

Über Ihren individuellen Termin an diesem Tag informieren wir Sie postalisch spätestens eine Woche vor der Eigungsprüfung.

Wann findet die Eignungsprüfung für Studienortwechsler/innen statt?

Für Studienortwechsler/innen zum Wintersemester gilt der für alle anderen BewerberInnen ebenfalls gültige Termin im Mai.

Für Studienortwechsler/innen zum Sommersemester bieten wir einen Termin Ende Januar/Anfang Februar an, der Ihnen kurzfristig per Mail mitgeteilt wird.

Muss ich für die Anmeldung zur Eignungsprüfung bereits Unterlagen einreichen?

Nein. Sie müssen im Verlauf der Online-Anmeldung zur Eignungsprüfung lediglich die dort geforderten Daten eintragen.

Benötige ich für die Anmeldung zur Eignungsprüfung bereits das Baustellenpraktikum?

Nein. Den Nachweis über das Baustellenpraktikum müssen Sie erst bei der Einschreibung zum Studium, die erst nach erfolgreicher Eignungsprüfung vorgenommen werden kann, einreichen.

Was muss ich für die Eignungsprüfung mitbringen?

Zur Eignungsprüfung hat die Bewerberin oder der Bewerber eine Mappe (maximale Größe A 1 = 60 x 84 cm) mit mindestens 15 künstlerisch-gestalterischen architekturbezogenen Arbeitsproben (Zeichnungen, Skizzen, Malereien, ggf. bis zu 5 Fotos) mitzubringen. Durch die Mappe soll das besondere gestalterische Interesse nachgewiesen werden. Von den Arbeiten müssen sich mindestens fünf auf ein besonderes Thema bzw. eine Fragestellung beziehen.

Dieses Thema wird jedes Jahr neu gestellt. Die Beschreibung des Themas und grundsätzliche Beispiele für Arbeiten aus Mappen finden Sie auf der Seite der MSA | Münster School of Architecture.

Die Mappe

Für die Mappe fertigen Sie Zeichnungen/Skizzen an. Richten Sie Ihr Augenmerk dabei auf alles Wahrnehmbare. Wir wollen im Gespräch mit Ihnen über die räumlichen und authentischen Erfahrungen, die Sie in all Ihren Zeichnungen darstellen, diskutieren.

Es geht um das räumliche Erfassen aus der eigenen Perspektive und nicht um das mechanische Abzeichnen. Aus diesem Grund sollten Sie 1. nicht von Fotos, Illustrationen oder dergleichen abzeichnen und 2. keine technischen Hilfsmittel (Lineal, Zeichenprogramme etc.) verwenden. Darüber hinaus sind aber alle Techniken erlaubt. Dreidimensionale Objekte dürfen nur durch maximal fünf Fotos präsentiert werden. Fotokopien oder auf anderem Wege hergestellte Vervielfältigungen der eigenen Arbeitsproben müssen als solche gekennzeichnet werden. Es sollten nur sehr wenige Arbeitsproben der schulischen Ausbildung vorgelegt werden.

Bitte versehen Sie jede Arbeit mit Datum und Ihrem Namen.

Überlegen Sie sich bei der Auswahl der Motive, wie Sie Ihr eigenes Interesse am Fach Architektur zum Ausdruck bringen können. Perfektionismus wird keineswegs erwartet.

Weitere Dokumente

Neben der Mappe müssen Sie noch zwei ausgefüllte Formulare mitbringen: Eine Aufstellung der laufend nummerierten Arbeiten und eine unterschriebene Erklärung über die eigenständige Anfertigung der Mappe. Beides finden Sie unten als Download.

Was muss ich als Studienortwechsler/in für die Eignungsprüfung mitbringen?

Studienortwechsler/in müssen für die Eignungsprüfung folgendes mitbringen:

  1. Projekte Ihres bisherigen Architekturstudiums: jeweils 2 Projekte aus den Bereichen Entwerfen und Baukonstruktion.
  2. Eine Mappe (maximale Größe A 1 = 60 x 84 cm) mit 5 Zeichnungen, die sich auf ein besonderes Thema bzw. Fragestellung beziehen. Dieses Thema wir jedes Jahr neu gestellt. Die Beschreibung des Themas und grundsätzliche Beispiele für Arbeiten aus Mappen finden Sie auf der Seite des Fachbereichs Architektur.Es geht um das räumliche Erfassen aus der eigenen Perspektive und nicht um das mechanische Abzeichnen. Aus diesem Grund sollten Sie nicht von Fotos, Illustrationen oder dergleichen abzeichnen und keine technischen Hilfsmittel (Lineal, Zeichenprogramme etc.) verwenden. Darüber hinaus sind aber alle Techniken erlaubt. Bitte versehen Sie jede Arbeit mit Datum und Name.
  3. Neben der Mappe müssen Sie noch zwei ausgefüllte Formulare mitbringen: Eine Aufstellung der laufend nummerierten Arbeiten und eine unterschriebene Erklärung über die eigenständige Anfertigung der Mappe.
  4. Eine aktuelle Leistungsübersicht (Notenspiegel/Transcript of Records).

 

 

Gibt es Vorbereitungskurse für die Erstellung der Mappe?

Wir bieten keine Vorbereitungskurse für die Eignungsprüfung oder das Studium an und geben auch keine spezielle Empfehlung dazu. Wenn Sie dennoch einen Zeichenkurs belegen möchten, um Ihre Fähigkeiten zu verbessern, spricht natürlich nichts dagegen.

Unsere Fachschaft bietet jedoch eine sogenannte Mappenberatung an. Die aktuellen Termine finden Sie hier.

 Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Wie verläuft die Eignungsprüfung?

Alle Bewerber/innen werden an einem Tag, aber zu unterschiedlichen Uhrzeiten geladen.

Die Prüfung ist ein Gespräch zwischen Ihnen und einer Kommission, bestehend aus zwei ProfessorInnen und zwei Studierenden. Bei diesem Gespräch geht es darum, Ihre künstlerisch-gestalterische Eignung für das Bachelorstudium der Architektur an der MSA | Münster School of Architecture festzustellen.

Die Kommission bewertet die Kriterien Wahrnehmungsfähigkeit, Vorstellungsfähigkeit und Darstellungsfähigkeit. In diesen drei Kategorien vergeben drei Kommissionsmitglieder Noten, aus denen am Ende ein Mittelwert gebildet wird.

Darüber hinaus möchte man aber auch etwas über Sie selbst erfahren. Gegebenenfalls werden Sie gebeten, vor Ort zu skizzieren.

Das Gespräch dauert ca. 30 Minuten.

Wie verläuft die Eignungsprüfung für Studienortwechsler/innen?

Grundsätzlich ist Ihr Gespräch dem für Erstsemester gleich . Da Sie bereits Architektur studiert haben, besteht natürlich eine andere Diskussionsgrundlage. Neben den 5 Zeichnungen werden die Projekte aus Ihrem bisherigen Architekturstudium, die Sie mitbringen, Thema sein.

Sofern Ihre Eignung für das Studium an der MSA | Münster School of Architecture festgestellt wird, erfolgt noch die Einstufung in ein Fachsemester. Die schriftliche Bestätigung über die Einstufung benötigen Sie für die Einschreibung in den Studiengang. Eine Einstufung ist nur bis einschließlich des 4. Fachsemester möglich. Ein Gespräch über die mögliche Anerkennung bisheriger Leistungen findet zu einem späteren Zeitpunkt statt. Wenden Sie sich dafür bitte an das Zentrum für Studien- und Prüfungsangelegenheiten der MSA.

Wann erfahre ich das Ergebnis meiner Eignungsprüfung?

Nach dem Gespräch mit der Kommission werden Sie kurz herausgebeten, damit sich die Kommission beraten und das Benotungsformular ausfüllen kann. Im Anschluss wird Ihnen das Ergebnis direkt mitgeteilt und schriftlich mitgegeben. Bitte bewahren Sie dieses Dokument gut auf. Sofern Sie die Eignungsprüfung bestanden haben, benötigen Sie diesen Bescheid für die Einschreibung zum Studium. Ihre Mappe erhalten Sie direkt zurück.

Wie lange ist das Ergebnis meiner Eignungsprüfung gültig?

Die bestandene Eignungsprüfung hat drei Einschreibezeiten Gültigkeit. Sollten Sie nicht im gleichen Jahr mit dem Studium beginnen wollen, können Sie sich ein oder sogar zwei Jahre später mit dieser Eignungsprüfung online für das Studium bewerben und einschreiben, sofern die anderen Zugangskriterien erfüllt sind.

Bitte beachten Sie, dass ein regulärer Studienbeginn immer nur zum Wintersemester möglich ist.

Was ist, wenn ich die Eignungsprüfung nicht bestehe?

Für den Fall, dass Sie die Eignungsprüfung bei uns nicht bestehen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

  1. Wir erkennen bestandene Eignungsprüfungen anderer deutscher Architekturfakultäten an, sofern diese nicht älter als drei Jahre sind. Dabei ist nicht relevant, wie dieser Test gestaltet ist. Nicht jede Architekturfakultät verlangt eine Eignungsprüfung. Welche Fakultät wann und in welcher Form eine Eignungsprüfung anbietet, müssten Sie selbstständig recherchieren. Dazu können wir leider keine Aussage treffen.
  2. Sie haben natürlich auch die Möglichkeit, sich ein Jahr später wieder für die Eignungsprüfung bei uns anzumelden.

Was ist, wenn ich am Tag der Eignungsprüfung verhindert bin?

Wir bemühen uns den Termin der Eignungsprüfung so zu datieren, dass dieser nicht mit den Abiturprüfungen oder anderen zentralen Prüfungen kollidiert.

Einen regulären Ausweichtermin können wir nicht anbieten. Einen Termin über Skype oder Telefon können wir ebenfalls nicht anbieten, da Ihre persönliche Anwesenheit zwingend erforderlich ist.

Sollten Sie aus einem wichtigen Grund verhindert sein, melden Sie sich bitte rechtzeitig bei uns. Wir versuchen in diesem Falle eine Lösung zu finden. (Urlaube, Geburtstags- oder Familienfeiern sind keine ausreichenden Gründe für einen Ausweichtermin.)

Bitte beachten Sie, dass wir bestandene Eignungsprüfungen anderer deutscher Architekturfakultäten anerkennen, sofern diese nicht älter als drei Jahre sind. Sollten Sie an unserer Eignungsprüfung nicht teilnehmen können, haben Sie die Möglichkeit, sich mit einem solchen Test für das Studium bei uns einzuschreiben. Dabei ist nicht relevant, wie dieser Test gestaltet ist. Nicht jede Architekturfakultät verlangt eine Eignungsprüfung. Welche Fakultät wann und in welcher Form eine Eignungsprüfung anbietet, müssten Sie dann in Eigenarbeit recherchieren. Dazu können wir leider keine Aussage treffen.

Wann und wie kann ich mich für das Studium einschreiben?

Die Online-Bewerbung für das Bachelorstudium der Architektur an der MSA | Münster School of Architecture erfolgt über das myFH-Portal, das Sie bereits für die Anmeldung zur Eignungsprüfung genutzt haben. Sie ist frühestens ab dem Tag der Eignungsprüfung bis zum 15. August eines jeden Jahres möglich.

Der Studienplatz ist Ihnen sicher, sofern alle anderen Studienvoraussetzungen erfüllt sind. Im myFH- Portal können Sie jederzeit den Status Ihrer Bewerbung aufrufen. Die Einschreibung ist erst dann abgeschlossen, wenn alle notwendigen Unterlagen eingereicht und der Semesterbeitrag überwiesen wurde.

Wann und wie kann ich mich als Studienortwechsler/in für das Studium einschreiben?

Die Online-Bewerbung für das Bachelorstudium der Architektur an der MSA | Münster School of Architecture erfolgt über das myFH-Portal, das Sie bereits für die Anmeldung zur Eignungsprüfung genutzt haben.

Für den Studienbeginn im Wintersemester können Sie sich frühestens ab dem Tag der Eignungsprüfung bis zum 15. August eines jeden Jahres einschreiben.

Für den Studienbeginn im Sommersemester entnehmen Sie die Bewerbungsfrist bitte der Seite des Service Office für Studierende (SOS).

Der Studienplatz ist Ihnen sicher, sofern alle anderen Studienvoraussetzungen erfüllt sind. Im myFH- Portal können Sie jederzeit den Status Ihrer Bewerbung aufrufen. Die Einschreibung ist erst dann abgeschlossen, wenn alle notwendigen Unterlagen eingereicht und der Semesterbeitrag überwiesen wurde.




Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.