Therapie- und Gesundheitsmanagement (Logopädie oder Physiotherapie - dualer Studiengang) (Bachelor)

Kurzübersicht

AbschlussgradBachelor of Science (B. Sc.)
FachbereichGesundheit
StudienortMünster
Studienformduales Studium, ausbildungsintegriert
StudienbeginnWintersemester
Regelstudienzeit8 Semester
Semesterbeitrag276,21 € (Sommersemester 2018)
Besonderheiteneinmalige Entgeltpauschalen: Logopädieschule: 300 € Physiotherapieschule: 350 €

Voraussetzungen und Bewerbung

NC Nein
VorpraktikumNein
Weitere ZugangsvoraussetzungenFür die Einschreibung ist der Nachweis eines Ausbildungsverhältnisses mit einer der kooperierenden Fachschulen notwendig. Die Vergabe der Ausbildungsplätze erfolgt durch die Schulen für Logopädie und Physiotherapie.
Bewerbung zum Studiengang- an der Schule für Logopädie 1. Oktober bis 30. November des Vorjahres
- an der Schule für Physiotherapie 1. Juni bis 15. November des Vorjahres
Bitte bewerben Sie sich erst nach Abschluss des Ausbildungsvertrages online an der FH Münster.

Ausführliche Informationen zum Studiengang

Unser Studiengang „Therapie- und Gesundheitsmanagement - Logopädie oder - Physiotherapie“ ist ein ausbildungsintegrierendes duales Studium, das gemeinsam von den Fachschulen des Universitätsklinikums Münster (UKM) und der FH Münster entwickelt wurde. Wir verknüpfen gezielt die wissenschaftliche und die praktische Ausbildung. So wird für Sie Theorie und Praxis im Studiengang zu einer Einheit. Was macht die beiden Therapieberufe so interessant und einzigartig?

Logopädie: Kommunikation ist unser Leben: Sprache, Sprechen, Stimme, Schlucken – wie selbstverständlich bedienen wir uns dieser Fähigkeiten, um mit der Welt im Austausch zu sein. Hochschulisch ausgebildete Logopädinnen handeln als Spezialisten für Sprache, Sprechen, Atmung, Stimme, Hören, Schlucken, verbale und nonverbale Kommunikation und anderen damit in Zusammenhang stehenden Bereichen. Logopädinnen fördern die Sprachentwicklung bei Kindern. Sie untersuchen und behandeln Menschen jeden Alters mit Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen. In einem gemeinsamen Prozess mit dem Patienten ist es das Ziel, dessen Kommunikationsfähigkeit und Lebensqualität zu fördern und Gesundheit und Wohlbefinden zu ermöglichen.

Physiotherapie: Leben ist Bewegung. Hochschulisch ausgebildete Physiotherapeuten handeln als Spezialisten für die menschliche Bewegung. Sie verstehen Bewegung als ein komplexes Geschehen von großer Spannbreite: von der molekularen Mikroebene eines Organismus bis zur Makroebene im Sinne von Aktivitäten und Teilhabe einer Person am gesellschaftlichen Leben. Im gemeinsamen Prozess mit dem Patienten setzen sie Bewegung als therapeutisches Mittel ein. Ziel ist es, die Leistungsfähigkeit und Lebensqualität des Patienten zu verbessern und Gesundheit und Wohlbefinden zu ermöglichen.

Die Studieninhalte werden sowohl für das Staatsexamen als auch für den Bachelorabschluss wechselseitig anerkannt. In vier Studienjahren erhalten Sie dadurch zwei Abschlüsse: Ihre staatliche Anerkennung als Logopädin oder Physiotherapeut und den Bachelor in Therapie- und Gesundheitsmanagement.

Ziele

Als hochschulisch ausgebildete Logopädin oder Physiotherapeut planen und steuern Sie Therapie- und Versorgungsprozesse für Ihre Patienten. Sie schätzen ihre Patienten als Partner und als Co-Produzenten von Gesundheit und begegnen ihnen verständnisvoll und wertschätzend. Das Studium befähigt Sie zudem, Teams zu führen, zu leiten und produktiv mit anderen Berufsgruppen zusammenzuarbeiten. Die Ihnen zur Verfügung stehenden wirtschaftlichen Ressourcen setzen Sie verantwortungsbewusst ein. Im Vordergrund Ihres Handelns steht dabei stets das Wohl des Patienten. Sie sind in der Lage, sowohl Ihr eigenes therapeutisches Handeln zu reflektieren, als auch Nutzen und Wirksamkeit etablierter wie innovativer Therapieverfahren nach wissenschaftlichen Kriterien zu beurteilen. Auf diese Weise sichern Sie die Qualität der Logopädie bzw. Physiotherapie und tragen zu deren Weiterentwicklung bei.

Berufsfelder

Unser Bachelorstudiengang eröffnet Ihnen vielfältige berufliche Perspektiven. Sie können in klassischen Arbeitsumgebungen tätig werden, wie Praxen, Krankenhäusern, Rehabilitations- und Akutkliniken, Gesundheitsämtern, Krankenkassen und Bildungseinrichtungen. Aber auch neue Berufsfelder in Forschung, Entwicklung und Beratung stehen Ihnen offen.

Außerdem sind Sie akademischer Pionier: Das ausbildungsintegrierende Studium „Therapie- und Gesundheitsmanagement“ ist bundesweit einzigartig, sodass Sie ganz neue Aufgaben und Arbeitsfelder im Gesundheitswesen erschließen und entwickeln können.

Nicht zuletzt ermöglicht Ihnen Ihr Bachelorabschluss den Zugang zu zahlreichen Masterstudiengängen. Infrage kommen vertiefende fachbezogene Studiengänge, genauso wie Studiengänge aus den Bereichen Gesundheitsmanagement, Public Health oder Berufspädagogik.

Inhalte und Studienverlauf

Therapie- und Gesundheitsmanagement ist ein Studiengang über acht Semester. Sie absolvieren von Beginn an miteinander in Theorie und Praxis verzahnte Module an der Fachschule für Logopädie bzw. Physiotherapie des Universitätsklinikums am Fachbereich Gesundheit der FH Münster sowie in den Kliniken des UKM und in anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens.

An der Fachschule erlernen Sie den gesamten Therapieprozess – von der Untersuchung über die Diagnostik bis hin zur zielgerichteten Therapie und der Überprüfung ihrer Wirksamkeit. Dabei profitieren Sie von innovativen Lehr- und Lernmethoden. Erfahrene Therapeuten unterstützen Sie dabei, Ihr Wissen direkt in der Patientenbehandlung anzuwenden.

An der FH Münster vermitteln wir Ihnen zeitgleich die wissenschaftlichen Grundlagen für das Therapie- und Gesundheitsmanagement – praxisnah und anwendungsorientiert. Und da die Arbeit im Gesundheitswesen immer Teamwork ist, lernen Sie schon hier gemeinsam mit Studierenden aus anderen Gesundheitsberufen. Inhaltlich setzen Sie sich innerhalb der unterschiedlichen Studienmodule unter anderem mit den folgenden Fragen auseinander: Was verstehe ich als Therapeut unter Gesundheit und Krankheit? Wie funktioniert unser Gesundheitssystem, und welche rechtlichen und wirtschaftlichen Grundlagen habe ich als Therapeutin zu beachten? Wie lassen sich wissenschaftlich fundierte Angebote zur Gesundheitsförderung oder Rehabilitation gestalten? Was ist eine wertschätzende Gesprächsführung, die mir auch in schwierigen Situationen hilft, professionell zu agieren? Wie verstehe und bewerte ich Forschung und wie setze ich Forschungsergebnisse in die Praxis um? Wie gewinne und analysiere ich Daten und wie nutze ich sie für eine evidenzbasierte Therapie? Wie kann ich Arbeitsbedingungen gesundheitsförderlich gestalten? Was gilt es beim Qualitätsmanagement zu beachten?

In den letzten beiden Semestern an der FH Münster vertiefen Sie Ihre Kenntnisse in Therapie und Management und können Wissensschwerpunkte in Wahlpflichtmodulen und während Ihrer Projektarbeit setzen. Parallel dazu können Sie erste berufliche Erfahrungen als Therapeut sammeln. Mit Ihrer Bachelorarbeit beenden Sie dann Ihr Studium.

Durch die Kombination einer Ausbildung mit einem wissenschaftlichen Studium schärfen Sie Ihr berufliches Profil. Denn Sie erhalten zwei Abschlüsse: Nach sechs Semestern die staatliche Anerkennung und nach acht Semestern den Bachelor of Science.

Das spricht für uns

Unser Studiengang „Therapie- und Gesundheitsmanagement“ ist ausgezeichnet – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Das Gesundheitsministerium des Landes NRW verlieh ihm den Titel „Modellstudiengang“. Als solcher ist unser dualer Studiengang Vorreiter und Vorbild für die weitere Professionalisierung der Berufe im Gesundheitswesen.

Die Besonderheit des Münsteraner Modells ist, dass wir vom ersten Semester an Ausbildung und Studium verknüpfen. Die jeweiligen Ausbildungs- bzw. Studieninhalte werden wechselseitig für das Staatsexamen und den Bachelorabschluss anerkannt. Auf diese Art und Weise können Sie beide Abschlüsse innerhalb von vier Studienjahren erwerben.

Während Ihres gesamten Studiums profitieren Sie von innovativen Lehr- und Lernformen, zum Beispiel einem Mentorenprogramm, kollegialer Beratung oder Teamsupervision. Gleichzeitig entwickeln wir in einem geförderten Praxisforschungsprojekt die Lernortkooperation stetig weiter, um Ihnen bestmöglich miteinander vernetzte Studienmodule anzubieten.

Studienverlaufsplan