Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo
Iklime Düx hat an unserem Fachbereich einen Lehrauftrag für Interkulturalität in der Beratung, ist Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte der FH Münster und im FH-Familienservice tätig. (Foto: Anne Holtkötter)

Lediglich zwei Absolventinnen des Studiengangs Beratung, Mediation, Coaching haben bislang die Graduierungsurkunde des Berufsverbandes für Beratung, Pädagogik & Psychotherapie (BVPPT) erhalten. Iklime Düx ist eine der beiden. Im Interview erzählt sie uns, was dies für sie bedeutet.

 

 

Bachelor Soziale Arbeit, Master BMC, nun die Graduierung zur Pädagogisch-therapeutischen Beraterin. Wie erhält man diese?

Unser Masterstudiengang kooperiert mit dem BVPPT. Das bedeutet, dass der Berufsverband unsere Leistungen anerkennt: die Supervisionssitzungen, Fallbesprechungen und Prüfungen. Bei den drei Treffen im Verband gemeinsam mit den Ansprechpartnern in unserem Fachbereich, den Professoren Waschull und Blatt, ging es darum, dass ich meine beraterische Haltung reflektiere. Auch habe ich die Ergebnisse meiner Masterarbeit vorgestellt, die ich zur Vereinbarkeit von Familie, Studium, Beruf im Hochschulkontext geschrieben hatte; im Mittelpunkt stand hier Coaching als unterstützende Maßnahme. Wer an unserem Fachbereich studiert hat, weiß, dass unser Credo in der Lehre lautet, klienten- und lösungsorientiert zu beraten: Es geht nicht um mich - die Klienten sind die Experten für die eigene Lebenssituation.

 

Warum war Ihnen die Graduierung so wichtig?

Sie kann ein Eintrittstor dafür sein, neue Aufgaben übernehmen zu dürfen. Und dem Dachverband anzugehören ist ein Qualitätsmerkmal, das mir, vor allem auch in meiner selbstständigen beruflichen Tätigkeit, wichtig ist.

Und profitieren Sie auch inhaltlich?

Das Studium war eine intensive Zeit mit unglaublich viel Input - der fällt nun weg. Der BVPPT passt gut zu dem, was ich im Studium gelernt habe, durch meine Mitgliedschaft bleibe ich im Thema. Ich kann mich innerhalb des Verbandes weiterbilden, die Jahrestreffen zum Netzwerken nutzen, mich in kleinen Gruppen austauschen und Impulse erhalten. Und so ganz nebenbei: Der Verband ist nicht so riesig, es geht dort sehr persönlich zu, und das mag ich.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken