Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo

21.07.2021

Die Studentin der Sozialen Arbeit ist Autorin der Broschüre „LSBTIQ*. Ein kleiner Ratgeber zum 16. Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter*- und Trans*-Feindlichkeit“.


05.07.2021

Der wissenschaftliche Mitarbeiter am Fachbereich Sozialwesen untersuchte für die Studie regionale Ausprägungen rechtsextremer Einstellungen.


02.07.2021

Annalena Waluga und Luisa Friedrichs haben in ihrer Abschlussarbeit eine Theorie zur Beziehungsgestaltung in der Heimerziehung entwickelt. Dafür sind sie mit dem Hochschulpreis für die beste Masterarbeit am Fachbereich Sozialwesen im Jahr 2020 ausgezeichnet worden.


25.06.2021

Macht es einen Unterschied, mit Nachbar*innen im digitalen Kontakt zu stehen? Diese Frage erläutert Prof. Dr. Sebastian Kurtenbach vom Fachbereich Sozialwesen am 30. Juni von 11 bis 12 Uhr in einem Online-Vortrag.


23.06.2021

Immer mehr Sportvereine bieten auch E-Sport an, und das Thema ist mehr als nur ein Trend. Entsprechend groß ist die Resonanz auf ein Projekt, das Prof. Dr. Eik-Henning Tappe und Markus Gennat wissenschaftlich begleiten.


22.06.2021

Stephan Petz hat in seiner Bachelorarbeit zwei wichtige Theorien der Sozialen Arbeit miteinander verglichen und ein Instrument entwickelt, das Fachkräfte der Sozialen Arbeit nutzen können, um ihr professionelles Handeln theoretisch zu reflektieren. Dafür erhielt er den Hochschulpreis für die beste Bachelorarbeit am Fachbereich Sozialwesen im Jahr 2020.


14.06.2021

Normalerweise ist das Gedränge bei der Feierstunde „Ausgezeichnet.“ groß. Dieses Jahr fand die Veranstaltung in hybrider Form statt – eine feierliche Stimmung herrschte trotzdem.


10.06.2021

Dr. Gesa Linnemann vom Fachbereich Sozialwesen beteiligt sich am Freitag (18. Juni) von 10:30 bis 12 Uhr mit einer Diskussionsveranstaltung zur Rolle Künstlicher Intelligenz (KI) in der Sozialen Arbeit am Digitaltag 2021.


17.05.2021

Für Kontinuität und Weiterentwicklung steht Prof. Dr. Frank Dellmann. Der 54-Jährige wird zum 1. Oktober neuer Präsident unserer Hochschule und folgt damit auf Prof. Dr. Ute von Lojewski.


17.05.2021

Ein Projektteam vom Fachbereich Sozialwesen führt Befragungen im ländlichen Braunschweiger Ortsteil Schapen durch. Die Ergebnisse fließen ins Forschungsprojekt „Digitales Dorfleben“ ein.


12.05.2021

Die biologische Ausstattung der Menschen ist sehr vielfältig, wie auch das deutsche Personenstandsrecht widerspiegelt: Seit 2018 kann in der Geburtsurkunde statt „weiblich“ oder „männlich“ auch die dritte Bezeichnung „divers“ angegeben werden. Zum Thema Geschlechtervielfalt lehrt und forscht Prof. Dr. Birgit Möller-Kallista von der FH Münster seit vielen Jahren. Anlässlich des Deutschen Diversity-Tags (DDT) am 18. Mai erläutert sie im Interview, warum sie das Thema für wichtig hält.


11.05.2021

Die Freude war deutlich zu spüren: Nach drei Semestern Online-Lehre – von wenigen Ausnahmen abgesehen – nutzten sieben Studierende als eine der ersten einen unserer Lehr-/Lernräume im Freien (Freiräume). Ein Team der WDR-Lokalzeit war live dabei.


11.05.2021

Unser Weiterbildungsangebot orientiert sich stark an aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen. So reagiert der Fachbereich Sozialwesen mit zwei neuen Angeboten auf Herausforderungen in der Sozialen Arbeit und bietet dazu jeweils eine Online-Infoveranstaltung an. Am Montag (17. Mai) geht es um 17 Uhr um den Hochschulzertifikatskurs Systemische Soziale Arbeit. Der Hochschulzertifikatskurs Professionelle Gesprächsführung in der Sozialen Arbeit wird am Donnerstag (29. Juni) um 20 Uhr an einem Online-Infoabend vorgestellt.


07.05.2021

1800 Studierende unserer Hochschule haben im Rahmen einer Umfrage geschildert, wie die Pandemie sich auf die allgemeine Lebenssituation, die Stimmung und das Arbeitsverhalten auswirkt. Auf Grundlage der Ergebisse sollen jetzt weitere Angebote zur Unterstützung entwickelt werden.


29.04.2021

Ein Projektteam mit Bachelorstudierenden am Fachbereich Sozialwesen startet am 3. Mai mit Befragungen in drei Stadtteilen Münsters: in Roxel, Berg Fidel und im Hansaviertel. Die Ergebnisse fließen in das noch laufende Forschungsprojekt „Digitales Dorfleben“ ein, das Prof. Dr. Sebastian Kurtenbach leitet.


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken