Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo

Erst- und Zweitsemester aufgepasst: Noch bis zum 18. Februar für ein Stipendium der Studienstiftung bewerben!

Eine Sommerakademie in Ljubljana, ein Sprachkurs in Barcelona, mehrere Wochenendseminare in ganz Deutschland – Malte Mühlsteff nimmt ausgiebig mit, was ihm die Studienstiftung bietet. Seit zwei Jahren ist er dort Stipendiat.

Seitdem bekommt der 27-Jährige nicht nur 300 Euro monatlich, sondern eben auch die Möglichkeit, aus einem umfangreichen Programm verschiedenste Veranstaltungen auszuwählen und zu besuchen. „Das ist super, weil ich auf diese Weise spannende Themen mit anderen Stipendiatinnen und Stipendiaten der unterschiedlichsten Fachrichtungen diskutieren kann, so meinen Horizont erweitere und ein großes Netzwerk aufbaue“, sagt Mühlsteff, der an unserem Fachbereich Sozialwesen den Master „Konzeptionsentwicklung und Organisationsgestaltung in der Jugendhilfe“ studiert und dort als wissenschaftlicher Mitarbeiter arbeitet. Neue Leute kennenzulernen, das gelingt immer bei den vielen Veranstaltungen – zum Beispiel auch bei den SmP-Wochenenden, das steht für „Stipendiaten und Stipendiatinnen machen Programm“. „In diesem Rahmen erhalten wir als Stipendiaten der Studienstiftung die Möglichkeit, selbst Wochenendseminare zu gestalten und eigene Interessen einzubringen“, erklärt Mühlsteff.

Um Stipendiatin oder Stipendiat der Studienstiftung zu werden, gibt es drei Wege. Erstens: Lehrende schlagen Studierende vor. Zweitens: Das Prüfungsamt nominiert passende Kandidatinnen und Kandidaten. Oder drittens: Studierende bewerben sich selbst. Letzteres ist aktuell noch bis zum 18. Februar möglich. Bis zu diesem Zeitpunkt können sich alle Studierende, die im laufenden Wintersemester 2019/2020 im ersten oder zweiten Semester sind, online für den Auswahltest anmelden. Wie genau das funktioniert, erfahren Interessierte unter www.studienstiftung.de/infos-fuer-studierende/bewerbung-und-auswahl/selbstbewerbung. Dort ist auch eine Demoversion mit Beispielaufgaben des Tests hinterlegt. Die Teilnahmegebühr beträgt 30 Euro, BAföG-Empfänger und Studierende aus nicht-akademischen Elternhäusern zahlen nur zehn Euro.

Bei allen Fragen zum Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volks helfen Vertrauensdozenten weiter. An unserer Hochschule ist das Prof. Dr. Ulrich Balz. Allgemeine Informationen rund um ein Stipendium und weitere Studienfinanzierungsmöglichkeiten erhalten Studieninteressierte und Studierende unserer Hochschule bei der Zentralen Studienberatung.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken