Prof. Dr. phil. Martin Wallroth

Fachbereich Sozialwesen

Friesenring 32, 48147 Münster, Raum: R 032

Tel: 0251 83-65811
Fax: 0251 83-65702

wallrothfh-muensterde

Sprechstunde: n. Vereinbarung per Mail (auch als Senatsbeauftragter für Studierende mit Beeinträchtigung), Raum 032 (FR)


Lehr- und Forschungsgebiet:
Ethik in der Sozialen Arbeit

Foto von Prof. Dr. phil. Martin Wallroth

Ausbildung


Besuch des Martin-von-Cochem-Gymnasiums in Cochem an der Mosel, Abitur 1983

Doppelstudium der Psychologie und Philosophie an der Universität Trier, Diplom Psychologie 1990, Magister Philosophie 1994

1998 Promotion im Fach Philosophie an der Universität Trier, Titel der Dissertation: "Moral ohne Reife? - Plädoyer für ein tugendethisches Moralverständnis" (Erstgutachter: Prof. Dr. Anselm Winfried Müller; Zweitgutachter: Prof. Dr. Leo Montada)

2001 bis 2010 berufsbegleitende psychotherapeutische Weiterbildung nach dem Psychotherapeutengesetz (Schwerpunkt: Verhaltstherapie)

Werdegang


1995 bis 2000 wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich I – Philosophie an der Universität Trier in zwei von der Deutschen Forschungsgemeinschaft geförderten Forschungsprojekten

Von 2001 bis 2004 Gruppentherapeut in den AHG-Kliniken Daun – Am Rosenberg (Behandlungsindikation: Abhängigkeitserkrankungen und psychosomatische Erkrankungen)

Von 2004 bis 2010 Teamleiter sowie ab 2009 therapeutischer Gesamtleiter in der AHG Klinik Tönisstein in Bad Neuenahr-Ahrweiler (Behandlungsindikation: Abhängigkeitserkrankungen und psychosomatische Erkrankungen)

Nebenberuflich ab 1996 Lehrbeauftragter zunächst im Fachbereich I – Philosophie an der Universität Trier, dann am Institut für Philosophie an der Universität Bonn und zuletzt im Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Koblenz sowie an der Katholischen Hochschule (NRW) Abteilung Köln, im Masterstudiengang Suchthilfe (letzteres durchgängig bis heute)

Von 2010 bis 2015 Professor für klinische Sozialarbeit sowie für philosophische und ethische Grundlagen der Sozialen Arbeit in der neu gegründeten Fakultät Handel und Soziale Arbeit der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) in Suderburg; von 2012 bis 2015 Dekan der Fakultät Handel und Soziale Arbeit und seit ihrer Gründung bis 2015 Vorsitzender der Ethikkommission an der Ostfalia HAW

Seit 2013 Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Suchtpsychologie

Seit 2015 Professor für Ethik in der Sozialen Arbeit im Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Münster

Seit 2016 Dozent im Masterstudiengang “Angewandte Ethik” an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (http://www.wwu-weiterbildung.de/ethik)

Seit 2021 Mitglied der Senatskommission für Forschungsethik der FH Münster
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken