Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo

Systemisches Management in der Sozialen Arbeit

Die Professoren von der FH Münster Stefan Gesmann und Joachim Merchel schreiben Handbuch für Studium und Praxis


Münster (14. Oktober 2019). Kinder- und Jugendeinrichtungen, Altenheime, Einrichtungen der Behindertenhilfe – all dies sind Beispiele für Organisationen der Sozialen Arbeit. Im Gegensatz zu Wirtschaftsunternehmen sind sie nicht auf Gewinnmaximierung ausgerichtet, sondern streben Sachziele an und folgen daher einer anderen Logik. Trotzdem müssen auch sie gesteuert – und damit gemanagt – werden. „Aber die Ansätze aus der klassischen Betriebswirtschaftslehre lassen sich nicht einfach eins zu eins übertragen“, erklärt Prof. Dr. Stefan Gesmann vom Fachbereich Sozialwesen der FH Münster. Gemeinsam mit seinem Kollegen Prof. Dr. Joachim Merchel hat er das Handbuch „Systemisches Management in Organisationen der Sozialen Arbeit“ verfasst. „Damit möchten wir Leitungskräfte von Sozialen Organisationen dazu befähigen, ihr Leitungshandeln aus einer selbstkritischen Perspektive zu reflektieren“, ergänzt Merchel.

Die Idee zum Buch ist beim vierten Fachtag Sozialmanagement an der FH Münster im Jahr 2014 entstanden, der sich mit genau dieser Frage – einem stärker systemisch ausgerichteten Management von Organisationen der Sozialen Arbeit – befasst hatte. „Damals haben wir gemerkt, dass das Interesse an dem Thema sehr hoch ist“, so Merchel. Neben dem Buch haben die beiden Wissenschaftler auch den Zertifikatskurs „Systemisches (Sozial-)Management“ für Führungskräfte in Organisationen der Sozialen Arbeit entwickelt, der aktuell bereits zum dritten Mal läuft. „Mit den Teilnehmern des ersten Durchgangs haben wir inhaltlich intensiv über unser Buch diskutiert und viele konstruktive Anregungen erhalten“, sagt Gesmann. Das Handbuch ist somit an ganz konkreten Fragestellungen aus der Praxis orientiert.

Stefan Gesmann, Joachim Merchel: Systemisches Management in Organisationen der Sozialen Arbeit. Handbuch für Studium und Praxis, Carl-Auer Verlag GmbH, Erstveröffentlichung, 343 Seiten, 69 Euro, ISBN 978-3-8497-0310-3


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken