Digitaler Wandel im Gesundheits- und Sozialwesen. Kulturspezifisch – reflektiert und pragmatisch.

4. Mai 2022 - 22. Juni 2022

Zum Thema

Längst hat die »Digitalisierung« auch das Feld der Sozialen Arbeit und das Gesundheitswesen erreicht. Wohlwissend, dass es sich hierbei nicht um einen temporären Trend handelt, müssen sich auch Leitungskräfte in Organisationen der Sozialen Arbeit und des Gesundheitswesen verstärkt mit der Frage auseinandersetzen, welchen Chancen – aber zugleich auch welche Grenzen – die fortschreitende Digitalisierung für das eigene Handlungsfeld eröffnet.

Das vorliegende Weiterbildungskonzept versteht sich als Orientierungshilfe, um sich dem digitalen Wandel kulturspezifisch, reflektiert und zugleich pragmatisch anzunähern. Hierbei wird sich dem Phänomen »Digitalisierung« in sechs Modulen aus unterschiedlichen Perspektiven angenähert:

Neben den Fragen, was Digitalisierung für die eigene Organisation umfasst (Modul 1), wie Mitarbeitende in den Prozess des digitalen Wandels sinnvoll eingebunden werden (Modul 2) und wie Daten zwecks Entscheidungsunterstützung genutzt werden können (Modul 3), wird erörtert, inwiefern digitale Hilfsmittel und robotische Systeme anschlussfähig eingesetzt (Modul 4) und möglicherweise neue Dienstleistungen im Zuge der Digitalisierung entwickelt werden können (Modul 5). Warum bei all diesen Fragen das Thema »Organisationsentwicklung« zu beachten ist, wird im abschließenden Modul 6 vorgestellt.

Mit Hilfe der sechs Module soll den Teilnehmenden ein analytischer Zugang ermöglicht werden, um den Status quo der eigenen Organisation hinsichtlich der Digitalisierung erheben, verstehen und bewerten zu können. Basierend auf diesen Erkenntnissen können dann erste Maßnahmen für die Digitalisierung abgeleitet werden.

Veranstaltungsinhalte

Modul 1: Was heißt Digitalisierung für meine Organisation?

  • Digitalisierung aus verschiedenen Sichten sehen
  • Digitalisierung als übergreifenden Ansatz mit Chancen und Risiken verstehen
  • Handlungsschwerpunkte für die Digitalisierung ableiten können

Modul 2: Mitarbeitende im digitalen Wandel

  • Digitalisierungsherausforderungen erkennen und systematisieren können
  • Fortbildungsbedarf für Mitarbeiter*innen (er)kennen
  • Sensibilität für technologiebewusstes Leadership erhalten
  • Anhaltspunkte zur Entwicklung von MA-Kompetenzprofile für ausgewählte Organisationen im digitalen Wandel erhalten

Modul 3: Daten und Entscheidungsunterstützung

  • Die zentrale Bedeutung der standardisierten Daten in einer digitalisierten Welt erkennen
  • Datenqualität als Erfolgsfaktor verstehen
  • Bedeutung und Mehrwert von Daten im Kontext von Entscheidungsunterstützung einschätzen können

Modul 4: Digitale Hilfsmittel und robotische Systeme

  • Digitale Hilfsmittel (z.B. Apps, DiPA & DiGA) und robotische Systeme kennen
  • Ideen für die Optimierung von unternehmensspezifischen Einsatzgebieten generieren
  • Einsatzmöglichketen priorisieren können

Modul 5: Neue Dienstleistungen durch Digitalisierung

  • Bedeutung digitaler Technologien für (neue) Geschäftsmodelle erkennen
  • Potentiale und Herausforderungen neuer Dienstleistungen (er)kennen
  • Anhaltspunkte für einen fachlichen Bewertungskompass (neuer) Dienstleistungen erhalten

Modul 6: Digitaler Wandel = organisationaler Wandel?

  • Ansätze der zielgerichteten Veränderungen von Organisationen reflektiert einordnen können.
  • Grundlagen des Change Managements verstehen können
  • Paradoxien und Spannungsfelder einordnen können.
Zielgruppe

Die Weiterbildung richtet sich sowohl an Leitungskräfte auf unterschiedlichen Ebenen als auch an Mitarbeiter*innen …

  • die am digitalen Wandel der eigenen Organisation mitwirken (sollen)
  • die einen Überblick über die Chancen und Grenzen der Digitalisierung erhalten wollen.
Rahmendaten der Veranstaltung
TeilnehmerInnenzahl:15
Teilnahmeentgelt:780,00 €
AnsprechpartnerInnen, DozentInnen, ReferentInnen und Seminarleitung

ReferentIn
  • Prof. Dr. Appelfeller, FB Wirtschaft
  • Prof. Dr. Gesmann, FB Soziale Arbeit
  • Prof. Dr. Löhe, FB Soziale Arbeit
  • Prof. Dr. Sellemann, FB Gesundheit
Veranstaltungsort
  • Deilmann Haus III
    Johann-Krane-Weg 25
    48149 Münster
  • Raum: wird noch bekannt gegeben
Termin(e), Uhrzeiten

Modul 1
4. Mai 202215:00 - 18:30 Uhr

Modul 2
11. Mai 202215:00 - 18:30 Uhr

Modul 3
18. Mai 202215:00 - 18:30 Uhr

Modul 4
31. Mai 202215:00 - 18:30 Uhr

Modul 5
9. Juni 202215:00 - 18:30 Uhr

Modul 6
22. Juni 202215:00 - 18:30 Uhr

Sortierung

Veranstaltungen im Jahr 2022:

Mai 2024

27. Mai 2024 -
28. Mai 2024
Plötzlich Chef*in - Umgang mit besonderen Herausforderungen für Führungseinsteigende
14/14
14/14

Es sind nur noch Plätze auf der Warteliste frei.
28. Mai 2024 -
26. Nov. 2024
Weiterbildungsreihe Neu in der SPFH (AUSGEBUCHT / Nächster Start: Dezember 2024)
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken