Logo der FH-Münster
Einrichtungs-Logo
Einrichtungs-Logo

Fachtag Vormundschaften

27. November 2013

Zum Thema

Die fachliche Entwicklung der Vormundschaften und Pflegschaften für Minderjährige ist gut vorangekommen. Das 1. Vormundschaftsrechtsänderungsgesetz ist seit dem 06.07.2011 in Kraft. Bis dahin noch nicht in Kraft getreten Teile dieser Gesetzesänderung – z. B. die Fallobergrenze von 50 Mündeln für den Bereich der Amtsvormundschaften – sind seit dem 05.07.2012 geltendes Recht. Es zeichnet sich ab, dass die Vormundschaft stärker als in der bisherigen Praxis ein Mittel zur persönlichen Vertretung von Kindern und Jugendlichen und zur Stärkung ihrer Rechte werden wird.

Vor allem die persönliche und am Kind orientierte Führung der Vormundschaft wird als qualitatives Merkmal nun unmissverständlich herausgestellt. Damit ist nach einer langjährigen Fach- und Reformdiskussion ein erster und wichtiger Schritt vollzogen. Weitere müssen folgen, auch mit Auswirkungen auf eine zweite durch den Gesetzgeber rechtlich abgesicherte Reformstufe. Themen in diesem Zusammenhang sind Fragen der Rechtsstellung des unter Vormundschaft stehenden Kindes, Förderung der außerbehördlichen Führung einer Vormundschaft, z. B. in ehrenamtlicher Form, als berufliche Einzelvormundschaft oder getragen durch einen Vormundschaftsverein in freier Trägerschaft. Das alles sind Themen und Anlässe, die auf der Ebene der Praxis der Vormundschaften und Pflegschaften kontinuierlich zu diskutieren sind. Zudem sind Vormünderinnen und Vormünder immer auch Teil der lokalen Verantwortungsgemeinschaft im Kontext des Kinderschutzes und des familiengerichtlichen Verfahrens, also auf die Kooperation und den Austausch mit tangierenden Professionen angewiesen.

Die Weiterentwicklung der Vormundschaften und Pflegschaften für Minderjährige schreitet somit weiter voran. Das Kind steht dabei im Mittelpunkt.

Die Fachtagung Vormundschaften möchte sich vor diesem Hintergrund mit den Entwicklungen seit Inkrafttreten der Vormundschaftsrechtsänderung befassen, aktuelle Fragen der Fachpraxis aufgreifen und vorausschauend Vorschläge für die Gestaltung der 2. Stufe einer Vormundschaftsrechtsänderung erarbeiten.

Wir freuen uns auf einen erkenntnisreichen Fachtag.

 

Die Veranstalter

 

Zeitlicher Ablauf des Tages:

ab 09:30 Uhr: Anmeldung und Kaffee trinken

10:00 Uhr: Start und Begrüßung durch die Veranstalter

10:15 Uhr: Zur Realisierung von Kinderrechten (Prof. Dr. Manfred Liebl, TU Berlin)

11:30 Uhr: Quo vadis Vormundschaftsrefom? - Zum Stand der Umsetzung der Vormundschaftsreform in die Praxis (Wolfgang Rüting, Kreisjugendamt Warendorf)

12:45 Uhr: Mittagspause

14:00 Uhr: Start der Foren (Runde 1)

15:15 Uhr: Kaffeepause

15:45 Uhr: Start der Foren (Runde 2)

17:00 Uhr: Ende des Fachtages

 

Übersicht der Foren 

Forum 1: Zur Kooperation zwischen ASD und Vormundschaft

Hermann Sandknop, Fachstellenleiter Bezirksübergreifende Dienste, Amt für Kinder, Jugendliche und Familien, Stadt Münster, Bernd Mix, Fachbereich für Kinder, Jugendliche und Familien, Stadt Osnabrück

 

Forum 2: Zur Kooperation zwischen PKD und Vormundschaft

Anette Tenhumberg, Pflegekinderdienst, Amt für Kinder, Jugendliche und Familien, Stadt Münster;
Moderation: Dr. Martina Cappenberg, Dr. Marie-Luise Kohne

 

Forum 3: Wohin geht die reise: Vereins- oder Amtsvormundschaften?

Prof. Dr. Hans-Jürgen Schimke; Tilman Fuchs, Amtsleiter Jugendamt Kreis Steinfurt

 

Forum 4: Beteiligung von Kindern in der Vormundschaft

Wolfgang Rüting, Leiter des Amts für Kinder, Jugendliche und Familien, Kreis Warendorf;
Prof. Dr. Manfred Liebel, Technische Universität Berlin

 

(alle Foren werden zwei Mal angeboten, so dass alle Fachtagteilnehmenden die Möglichkeit haben, an zwei Foren teizunehmen)

Rahmendaten der Veranstaltung
Veranstalter:In Kooperation mit dem LWL-Bildungszentrum Jugendhof Vlotho
Veranstaltungs-Nr.:13-fa-3
Teilnehmerzahl:160
Teilnahmeentgelt:55,00 €
Teilnahmehinweise:Download der Teilnahmehinweise
Ansprechpartner, Dozenten, Referenten und Seminarleitung

Referent
  • Dr. Marie-Luise Kohne, Rechtsanwältin
  • Dr. Martina Cappenberg, Dipl.-Psych.
  • Prof. Dr. Hans-Jürgen Schimke
  • Prof. Dr. Manfried Liebel, TU Berlin
  • Wolfgang Rüting, Dipl.-Soz.Päd., Supervisor (DGSv)
Veranstaltungsort
  • Robert-Koch-Straße 30
    48149 Münster
  • Raum: wird noch bekannt gegeben
Termin(e), Uhrzeiten
27. November 201310:00 - 17:00 Uhr

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken