Datum: Donnerstag, 09.11.2017
Zeit: 10:00 - 17:00 Uhr
Ort: Fachhochschulzentrum (FHZ)
Corrensstraße 25
48149 Münster
Kategorie: Forschung & Transfer, Bauingenieurwesen

Kurzbeschreibung:

Mit der Neufassung der DIN 4109 (Ausgabe Juli 2016) wird die bisherige Ausgabe aus dem Jahr 1989 abgelöst. Nach jahrzehntelanger Diskussion wurden für die bauaufsichtlich geforderten Mindestanforderungen, aber auch für den erhöhten Schallschutz, neue Werte festgelegt. Bei den rechnerischen Nachweisen zur Erfüllung der Anforderungen an den baulichen Schallschutz ergeben sich erhebliche Änderungen, da sie auf der europäischen Normung beruhen.

Das Seminar stellt das völlig neue Konzept der DIN 4109 vor. Außerdem werden anhand von praktischen Rechenbeispielen die Nachweise der Luft- und Trittschalldämmung ausführlich besprochen, bei denen insbesondere die Stoßstellendämmung und die Flankenschallübertragung differenzierter als bisher berücksichtigt werden.

Prof. Dr.-Ing. Martin Homann leitet das Labor für Bauphysik an der FH Münster. Er ist von der AKNW staatlich anerkannter Sachverständiger für Schall- und Wärmeschutz und Fachbuchautor.

Die Forbildung ist durch die Ingenieurkammer Bau NRW und die Architektenkammer NRW anerkannt.



Seite drucken