Datum: Donnerstag, 15.03.2018
Zeit: 10:00 - 17:00 Uhr
Ort: Fachhochschulzentrum (FHZ)
Corrensstraße 25
48149 Münster
Kategorie: Forschung & Transfer, Bauingenieurwesen

Kurzbeschreibung:

Die Abdichtung von Bauwerken und Bauteilen war bislang in DIN 18531, Teile 1 bis 10, geregelt. Nach einer umfassenden Überarbeitung liegen nun die neuen Normen DIN 18531 bis DIN 18535 sowie eine neue DIN 18195 "Begriffe" vor, die die alten Regelungen ersetzen.

Das Seminar befasst sich mit den für den Hochbau relevanten Bereichen der Abdichtungstechnik. Schwerpunkte sind die Planung und Ausführung der Abdichtung von erdberührten Bauteilen und Wandsockeln, die in Zukunft nach DIN 18533 geregelt sein werden. Auch die Grundlagen für die Planung und Überwachung von Bauwerksabdichtungen werden angesprochen. Besonders wird auf den Feuchteschutz von Kellern, die für eine hochwertige Nutzung als Wohn- und Büroraum vorgesehen sind, eingegangen. Ebenso werden die relevanten Inhalte der übrigen Normen behandelt und Hinweise für die Auswahl der jeweiligen Abdichtung gegeben.

Dipl.-Ing. Gerhard Klingelhöfer ist Öbuv SV für Schäden an Gebäuden IHK, Beratender Ingenieur der IK Hessen, stellvertretender Obmann im Arbeitsausschuss DIN 18533, Mitarbeiter im AA DIN 18534 und Leiter der AG DIN 18195 als Experte des ZDB Berlin, Sachverständigen- und Ingenieurbüro für Bautechnik in Pohlheim.

Die Fortbildung ist durch die Ingenieurkammer Bau NRW und die Architektenkammer NRW anerkannt.



Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken