Röntgenspektroskopie

16. September 2020 - 18. September 2020

Zum Thema

Die Röntgenspektroskopie ist eine der am häufigsten genutzten Verfahren zur Elementanalytik oder zur Untersuchung von Schichtsystemen. Viele Laboratorien in Forschung, Entwicklung und Produktion nutzen diese Technik für die Klärung unterschiedlichster Fragestellungen.

 

Typische Anwendungsfelder

  • Qualitätskontrollen in der Massengüterproduktion, insbesondere der Metallurgie und Zementherstellung
  • Charakterisierung von funktionalen und dekorativen Schichtsystemen
  • Spurenanalyse in Umweltanalytik und Life Sciences
  • Untersuchungen von Kunstobjekten zur Aufdeckung von alten Technologien und Entwicklung von Restaurierungsmethoden
Veranstaltungsinhalte

 

Der Kurs vermittelt unabhängig von den verschiedenen Gerätevarianten folgende Inhalte in Vorträgen (V) sowie in praktischen Übungen (Ü):

 

1. Tag (16. September)

  • Grundlegende Kenntnisse zur Röntgenphysik (V)

  • Arten der Röntgenspektroskopie: WD-RFA und ED-RFA (V)

  • Röntgendetektoren und verschiedene Anregungsgeometrien (V)

  • Strahlensicherheit (V)

  • Messen eines Spektrums und qualitative Analyse (Ü)

  • Einführung quantitative Analyse (V und Ü) 

 

2. Tag (17. September)

  • Einfluss der Probenpräparation auf das Analysenergebnis (V)

  • Erfahrungen bei der Probenpräparation (Diskussion)

  • Fehlerquellen und Messunsicherheit in der RFA und deren Bestimmung (V)

  • Problemlösung und Lösungsstrategien (Diskussion)

  • Vortrag eines externen Referenten

     

3. Tag (18. September / optional buchbar)

  • Detaillierte Einführung in die Quantifizierung mit der RFA (V)

  • Übung  (Ü)

  • Auswertung der Messwerte und Diskussion

 

Anmeldungen für den 3. Tag können separat erfolgen.

Zielgruppe

Dieser Kurs wendet sich an Nutzer von Röntgenspektrometern aus allen Bereichen von Forschung und Produktion, unabhängig von der konkreten Applikation und dem Aufgabenbereich.

 

Zusatzinfos

Prof. Dr. Martin Kreyenschmidt

Nach mehrjähriger Industrietätigkeit übernahm Prof. Dr. Martin Kreyenschmidt den Lehrstuhl für Instrumentelle Analytik und Kunststoffanalytik an der FH Münster. Seit 2009 ist er Leiter des Instituts für Konstruktions- und Funktionsmaterialien (IKFM), einem In-Institut der FH Münster.

Dr. Michael Haschke

arbeitet seit mehr als 30 Jahren für verschiedene Firmen auf dem Gebiet des Gerätebaus, insbesondere zur Entwicklung und Fertigung von energiedispersiven Röntgenspektrometern.

Dr. Wolfgang Malzer

Nach dem Studium der Physikalischen Technik an der Fachhochschule München promovierte Dr. Malzer an der Universität Bremen auf dem Gebiet der Mikro-RFA. Heute ist er der Leiter des BLiX an der TU Berlin.

Dipl.-Ing. Stephanie Hanning

studierte Chemieingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Instrumentelle Analytik. An der FH Münster arbeitet und forscht sie seit 1991 an den RFA-Techniken und ist seit 2004 als Laborleiterin im Arbeitskreis von Prof. Dr. Kreyenschmidt tätig.

Dipl.-Phys. Dirk Wissmann

Seit 1990 arbeitet Dipl.-Phys. Dirk Wissmann bei einem Hersteller von Geräten zur Elementanalyse. Nach verschiedenen Stationen in den Bereichen Qualitätskontrolle und Schulung sowie im Applikationslabor ist er nun schon seit vielen Jahren als Produktmanager im Bereich der energiedispersiven RFA tätig.

 

Gebühren und Anmeldung

 

  • Die Kursgebühr für die ersten beiden Tage beträgt 940,00 € zzgl. MwSt.
  • Der 3. Tag kann optional und auch unabhängig von den ersten beiden Tagen gebucht werden und kostet 390,00 € zzgl. MwSt.
  • In der Gebühr enthalten sind Seminarunterlagen, Mittagessen und Pausengetränke.
  • Am Ende des Seminars erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.
Rahmendaten der Veranstaltung
Veranstalter:TAFH Münster GmbH
Veranstaltungsart:Seminar
Teilnehmerzahl:12
Ansprechpartner, Dozenten, Referenten und Seminarleitung

Referent
  • Dipl.-Ing. Stephanie Hanning M.Sc.
  • Dipl.-Phys. Dirk Wissmann
  • Dr. Michael Haschke
  • Dr. Wolfgang Malzer
  • Prof. Dr. Martin Kreyenschmidt
Veranstaltungsort
  • Campus Steinfurt
    Stegerwaldstraße 39
    48565 Steinfurt
  • Raum: L4
Termin(e), Uhrzeiten

16. September 202008:30 - 16:30 Uhr

17. September 202008:30 - 16:30 Uhr

18. September 202008:00 - 14:30 Uhr



Weitere Termine der FH Münster finden Sie hier:

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken