100 Begriffe in der Hochschullehre

Design-Studierende gestalten Flur und Arbeitsmaterialien des Wandelwerks

Studierende des Fachbereichs Design haben im Wintersemester 2012/13 in einem Seminar unter der Leitung von Prof. Claudia Grönebaum und Prof. Torsten Wittenberg spannende Konzepte zur Gestaltung eines Wegeleitsystems für das Wandelwerk entwickelt. Zwei dieser Ideen hat das Wandelwerk zusammen mit den Studierenden nun umgesetzt. Friedrich Gerdes entwickelte unter dem Konzepttitel "Datteln und Dänemark" ein originelles Leitsystem, welches Besucherinnen und Besucher mithilfe von auf dem Boden aufgeklebten didaktischen und pädagogischen Fachbegriffen vom Gebäudeeingang bis zu den Räumen des Wandelwerks im zweiten Stock führt. Durch die sich bis zur Eingangstür der "LehrWerkstatt" verdichtenden Begriffe werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der "Ideenwerkstatt Lehre" schon auf ihrem Weg zu einer Weiterbildungsveranstaltung auf zu erwartende Inhalte eingestimmt. Ein zweites, nicht weniger originelles Konzept stellt die sogenannte "Wandeltafel" von Seda Tunca dar. Die wiederbeschreibbare und magnetische Schreibunterlage bietet vielfältige Einsatzmöglichkeiten im Kontext der vom Wandelwerk angebotenen Weiterbildungen. So kann sie z.B. für die Dokumentation und anschließende Präsentation von Gruppenarbeitsergebnissen eingesetzt werden.

Weitere Informationen finden Sie über den Link.

15.02.2013: Befragungsphase der Absolventenverbleibstudie mit 54 % Rücklauf beendet

Mehr als die Hälfte aller Absolventen, die ihr Studium an der Fachhochschule Münster im Prüfungsjahr 2011 beendet haben, nahmen an unserer Absolventenverbleibstudie teil. Die 900 Alumni beantworteten dazu Fragen zu ihrer rückblickenden Studienzufriedenheit und zu ihrer Beschäftigungssituation. Als Dankeschön erhielt Herr Martin Doedt aus dem Fachbereich Chemieingenieurwesen nun ein Apple iPad3, das unter allen Befragungsteilnehmern verlost wurde. Die Erhebung erfolgte innerhalb eines bundesweit angelegten Projektes: Es nahmen alle Hochschulen Nordrhein-Westfalens sowie 52 weitere Hochschulen aus Deutschland und Österreich teil. Dadurch ist es der Fachhochschule Münster nun möglich, die Zufriedenheit ihrer Alumni mit den Rückmeldungen anderer Hochschulen zu vergleichen.

Hochschuldidaktiktag 2013

Am 05. März 2013 fand der erste Hochschuldidaktiktag der Fachhochschule Münster statt. Über den Link finden Sie alle Informationen, Präsentationen und Bilder vom Hochschuldidaktiktag 2013.

18.03.2013: Treffen des QMB-Arbeitskreises in Münster

Bei dem hochschulweiten Treffen der Qualitätsmanagementbeauftragten werden Neuigkeiten zum QLS-Protal vorgestellt, welches im Laufe des Jahres online gestellt werden soll und den bisherigen QLS-Report ablösen wird. Der Arbeitskreis tauscht sich über verschiedene Evaluationen, Evaluationsergebnisse sowie die Änderungen der Evaluationsordnung aus. Zudem wird aus dem FINDUS-Team über einige neue Prozesse berichtet.

06.05.2013: Architekturstudium punktet beim CHE-Hochschulranking 2013/2014

Im neuen CHE-Ranking 2013/2014 erreicht die Fachhochschule Münster mehrfach Positionen in der Spitzengruppe. Besonders die muenster school of architecture, aber auch die Fachbereiche Chemieingenieurwesen, Elektrotechnik und Informatik, Bauingenieurwesen sowie Physikalische Technik dürfen sich über eine hohe Zufriedenheit ihrer Studierenden freuen. Welche Kriterien im Einzelnen besonderes Lob erfahren, erfahren Sie online:

14.06.2013: KOAB-Absolventenverbleibstudie attestiert hohe Studienzufriedenheit

Fast 80 Prozent der Absolventen aus dem Studienjahr 2011 würden sich wieder für ein Studium an der Fachhochschule Münster einschreiben, wenn sie noch einmal die Wahl hätten. Zwei Drittel fanden spätestens drei Monate nach Studienabschluss eine Arbeitsstelle. Das ergab eine bundesweit angelegte Absolventenverbleibstudie, an der sich die FH Münster im letzten Jahr erstmals beteiligte und zu der nun erste Ergebnisse vorliegen. Weitere Zahlen werden aktuell aufbereitet, Näheres hierzu ist ab Herbst 2013 an dieser Stelle nachzulesen.

21.06.2013: Erstes "Studiforum Qualität" hat stattgefunden

Das zentrale QM-Team hat das so genannte "Studiforum Qualität" ins Leben gerufen. Mit diesem Forum sollen weitere Kommunikationsanlässe zum Themenbereich Qualitätsmanagement an der Fachhochschule Münster geschaffen werden. Hierzu waren die studentischen Mitglieder des Senats, der Fachschaften, der Fachbereichsräte und des AStA eingeladen. Gemeinsam mit Vertretern des zentralen QM-Teams und dem Vizepräsidenten für Lehre, Forschung und Weiterbildung tauschten sich die Studierenden insbesondere zu den Themen Evaluation, der studentischen Mitbestimmungsmöglichkeiten an der Hochschule und den Aufgaben des Wandelwerks aus. Aufgrund der sehr konstruktiven und erfolgreichen Auftaktveranstaltung wurde von allen Seiten befürwortet, das Studiforum als dauerhaftes Element des Qualitätsmanagementsystems zu etablieren.

20.09.2013: Flächendeckende Absolventenbefragung steht an

Ab Oktober 2013 startet die flächendeckende Befragung der Hochschulabsolventinnen und -absolventen, die ihr Studium vor 1,5 Jahren abgeschlossen haben. Ziel der Studie ist es, einen Überblick über den beruflichen Werdegang der Absolventen und Absolventinnen nach dem Studienabschluss sowie eine rückblickende Bewertung des Studiums zu erhalten. Bereits zum zweiten Mal nimmt die Fachhochschule Münster an der bundesweit angelegten Studie teil, sodass ihr langfristig Vergleiche der verschiedenen Prüfungsjahrgänge möglich sein werden.

30.09.2013: Qualitätskultur lebt vom Austausch: QM-Klausurtage fanden reges Interesse

Mehr als fünfzig Lehrende aller Fachbereiche kamen am 19. und 30. September zu zwei QM-Klausurtagungen in Steinfurt und Münster. Neben den Qualitätsmanagementbeauftragten waren in diesem Jahr auch die Fachbereichs- und Studiengangsleitungen eingeladen, aktuelle Fragen aus dem Themenfeld "Qualitätsentwicklung in Studium und Lehre" zu diskutieren. Im Mittelpunkt standen dabei die Anforderungen der Systemakkreditierung: "Drei Jahre nach dem erfolgreichen Abschluss des Verfahrens steht in 2014 eine Zwischenevaluation an", erläuterte Präsidentin Prof. Dr. Ute von Lojewski in ihrer Einleitung. "Da ist es an der Zeit, unsere Standards und Prozesse zur Qualitätssicherung gemeinsam zu hinterfragen: Was läuft gut? Wo gibt es Änderungswünsche?" Alle Fachbereiche, Institute sowie zentralen Wissenschaftlichen Einrichtungen und die Zentralverwaltung waren vertreten, als im intensiven Austausch mit dem QM-Team und mehreren Präsidiumsmitgliedern verschiedene Instrumente der Qualitätssicherung erläutert und zur Diskussion gestellt wurden - von der ASC über das QLS-Portal und die externe Evaluation mit Beiräten bis zu den Prozessen der Entwicklung oder Änderung von Studiengängen.

09.10.2013: QM-Workshop bringt VertreterInnen von 11 Hochschulen in Münster zusammen

Zum nunmehr sechsten QM-Workshop an der Fachhochschule Münster kamen 15 Qualitätsmanagementbeauftragte und interessierte Beschäftigte von 11 deutschen Hochschulen in die Räume des Wandelwerks. Gemeinsam mit den Workshopleitern Dr. Annika Boentert und Matthias Welp beschäftigten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit den Zusammenhängen zwischen einem prozessorientierten Qualitätsmanagement und der Systemakkreditierung. Außerdem erhielten die TeilnehmerInnen Einblick in das Prozessportal FINDUS. Im abschließenden Feedback waren sich alle Seiten einig: Die Veranstaltung war für alle sehr gewinnbringend.

15.10.2013: Studieren mit Kind - Der FH-Familienservice fragt nach

Wie gut sind Studium und Familie an der FH Münster vereinbar? Was klappt gut und welche Bereiche sind ausbaufähig? Um den Alltag für studierende Eltern weiterhin zu optimieren, führt der FH-Familienservice ab Mitte Oktober eine Befragung durch, um die individuellen Bedürfnisse der Studierenden mit Kind an der Fachhochschule Münster in Erfahrung zu bringen. Ziel ist es, die Angebote des FH-Familienservice noch genauer an die speziellen Bedarfe studierender Eltern anzupassen.
Seite drucken