Das Modul Bauphysik wird im Grundstudium des Studiengangs Bachelor Bauingenieurwesen gelehrt. Studierende erhalten ein Grundwissen über bauphysikalische Eigenschaften, die auf Bauteile, Räume und das Gebäude insgesamt einwirken. Die wissenschaftliche Weiterentwicklung der grundlegenden Zusammenhänge sowie umweltpolitische Entscheidungen der jüngeren Vergangenheit und die daraus folgenden Novellierungen von Regelwerken erhöhen den Umfang des zu vermittelnden Lehrinhalts. Die gleichzeitig stattfindende Digitalisierung von Arbeitsprozessen in der Planungs- und Baupraxis erweitert das Themenfeld der zu erlernenden Fähigkeiten. Eine weitere Herausforderung besteht in der hohen Anzahl an Studierenden und ihren heterogenen Vorkenntnissen. Mit der Entwicklung einer zusätzlich digitalen Lehrvermittlung z.B. auch durch adaptive Lernsysteme soll das Lernniveau angehoben werden. Allen Studierenden soll entsprechend ihres individuellen Bedarfes ermöglicht werden, Lehrinhalte zu verstehen und benötigte Basiskompetenzen zu entwickeln. Die gemeinsame Kontaktzeit von Lehrenden und Studierenden in Vorlesungen, Übungen und Praktika kann so gezielter genutzt werden, um komplexe Aufgabenstellungen zu erläutern und einen Abgleich der erlernten Berechnungsgrundlagen im Computerprogramm zu ermöglichen. Somit kann die Schnittstelle von theoretischem Grundwissen und praktischer Umsetzung stattfinden.

Laufzeit

01.09.2018 - 31.08.2020

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken