In dem Modul "Physik und Verfahrenstechnik" des 1. Semesters des Studiengangs Bachelor Oeocotrophologie werden zurzeit circa 230 Studierende pro Jahr ausgebildet. Neben der Grundlagenvorlesung ist ein einstündiges Praktikum der Lebensmittel-Verfahrenstechnik Pflicht. Die Kapazität des Praktikums erlaubt bei der Vielzahl der Studierenden nur zwei Versuche pro Studierenden. Der jetzige Schwerpunkt der Vorlesung wird im großen Hörsaal zurzeit stark theorielastig gelehrt. Durch die neuen Laborräume des Lebensmitteltechnologie-Labors stehen seit kurzem Möglichkeiten zur Verfügung wissenschaftliche Videoclips zu den Themen "Food Lab" und "Gastrophysik" durch Studierende selbst zu produzieren. Diese Möglichkeiten werden noch nicht systematisch in der Lehre genutzt. Im Rahmen des Projekts sollen die Studierenden selbst Videoclips in Verbindung mit praktischen esskulturellen, technologischen Projekten des Instituts für Nachhaltige Ernährung produzieren. Über die praktische Erfahrung soll die Kompetenz der Studierenden in der Wertschätzung von Lebensmitteln gesteigert werden. Zudem profitieren alle Studierenden von den erstellten Videoclips u.a. in der Vorlesung.

 

Laufzeit

01.10.2017 - 30.09.2019

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Seite drucken